Legio XIX Augusta

Die legio XIX Augusta war eine Legion der römischen Armee. Sie wurde unter Octavian während des Bürgerkrieges aufgestellt und war anschließend ab etwa 30 v. Chr. in Gallien stationiert.

Ende der 1960er Jahre wurden drei militärische Anhänger im damals neuentdeckten Lager Dangstetten am Hochrhein gefunden, die die Anwesenheit der 19. Legion oder zumindest eines Teils davon am Ort bezeugen. Die Legion war offenbar am Alpenfeldzug des Jahres 15 v. Chr. beteiligt. Eindrucksvoll bestätigt hat sich diese Schlussfolgerung in jüngster Zeit durch eine gestempelte Katapultpfeilspitze vom Döttenbichl bei Oberammergau. Weitere Zeugnisse aus Augsburg und dem Mont Terri (CH) sind vielleicht ebenfalls hiermit in Verbindung zu bringen. Damit wird aber die früher angenommene Beteiligung dieser Legion in Gänze an den Feldzügen des Drusus und Tiberius ins Innere Germaniens (12–7 v. Chr.) ziemlich unwahrscheinlich, er schließt aber nicht aus, dass Vexillationen dieser Legion nach dorthin abkommandiert gewesen sein könnten.

Dann wurde die 19. Legion nach Niedergermanien verlegt. Wann die Legion an den Rhein kam, ist völlig offen. Einen Zwischenaufenthalt dieser Legion in Köln ist möglich, aber keineswegs zwingend gegeben. Zumindest Teile von ihr lagerten offenbar zeitweise in Haltern. Dort wurde bei den Grabungen 1971 das Westtor des ehemaligen Hauptlagers freigelegt. Ein Archäologe fand in einer Grube an der Via Principalis einen Bleibarren mit der Gewichtsangabe von 64 kg und der Inschrift LXIX (= Legio XIX), der das erste im Invasionsgebiet zwischen Rhein und Elbe zutage gekommene archäologische Zeugnis ist, das eine der drei in der Varusschlacht vernichteten Legionen nennt.

Die Legio XIX gehörte mit der 17. und 18. Legion zum Heer des Statthalters Publius Quinctilius Varus, das im Jahr 9 n. Chr. in der Clades Variana vernichtet wurde.

Der Adler dieser Legion wurde von Germanicus bei den Brukterern wiedergewonnen.

Mehrere Angehörige der 19. Legion sind namentlich bekannt: Der ranghöchste ist der Militärtribun Gnaeus Lerius, den seine Mitbürger in Fulginiae (Umbrien) durch eine Inschrift ehrten.[1] Centurio dieser Legion war auch Sextus Abulenius, der nach seinem Ausscheiden aus dem Heer höchste Ämter in seiner Heimatstadt Urbinum (Umbrien) bekleidete.[2] Veteranen der XIX. Legion werden in der Grabinschrift für Marcus Virtius aus Luna (Etrurien)[3] und des Lucius Artorius aus der Umgebung von Ravenna[4] genannt. Unbekannt bleibt dagegen die Dienststellung des Sextus Anquirinnius, dessen Grabstein in Portus Pisanus/Livorno gesetzt wurde.[5]

Anmerkungen

  1. CIL 11, 5218
  2. CIL 11, 6056
  3. AE 1974, 283
  4. CIL 11, 348
  5. CIL 11, 1524

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Legio VIII Augusta — Die Legio VIII Augusta war ursprünglich eine gallische Legion der römischen Armee, die von Caesar aufgestellt wurde und danach mindestens 400 Jahre lang aktiv war. Wie bei fast allen Legionen Caesars war das Legionsemblem ein Stier.… …   Deutsch Wikipedia

  • Legio XVIII Augusta — Die legio XVIII war eine Legion der römischen Armee. Sie wurde um 41/40 v. Chr. unter Octavian aufgestellt. Sie wurde während des Bürgerkrieges nicht erwähnt. Die Gründung ihrer Veteranen Colonia Ateste fand im Jahre 30 oder 14 v. Chr. statt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Legio XVII Augusta — Die legio XVII Augusta war eine Legion der römischen Armee. Sie wurde wahrscheinlich um 41/40 v. Chr. unter Octavian aufgestellt, befand sich an der Rheinfront vermutlich ab 30 v. Chr. (vermutlich im Castra Vetera) und wurde in der Varusschlacht… …   Deutsch Wikipedia

  • Legio II Augusta — Mapa del Imperio romano en el año 125, bajo el emperador Adriano, mostrando a la LEGIO II AUGUSTA, acuartelada en Isca Silurum (Caerleon, Gales), en la provincia de Britania, desde el año 74 hasta, al menos, 269 Activa …   Wikipedia Español

  • Legio II Augusta — Gedenkstein des Titus Cornasidius, Militärtribun der LEG II AVG um 200 n. Chr. Fundort: Falerio, Picenum / Regio V[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Legio III Augusta — Die Legio III Augusta war eine Legion der römischen Armee, die vom Konsul Gaius Vibius Pansa Caetronianus im Jahr 43 v. Chr. oder von Octavian, dem späteren Augustus, im Jahr 41 v. Chr. ausgehoben wurde. Aktivitäten der Legion in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Legio II Augusta — Infobox Military Unit unit name=Legio II Augusta caption=Position of Roman legions in 80. II Augusta was in Isca Augusta (Caerleon, mark 3) dates= 43 BC to sometime in the 4th century country= Roman Republic and Roman Empire type= Roman legion… …   Wikipedia

  • Legio XIX — Die Legio XIX war eine Legion der römischen Armee. Sie wurde vermutlich unter Octavian während des Bürgerkrieges um 41/40 v. Chr. aufgestellt.[1] Ein Bezug zu den Bürgerkriegslegionen Caesars und Pompeius , die beide über eine 19. Legion… …   Deutsch Wikipedia

  • Legio IX Hispana — Die Legio VIIII Hispana (auch Legio IX Hispana) war eine römische Legion, die von der Mitte des 1. Jahrhunderts v. Chr. bis zur Mitte des 2. Jahrhunderts n. Chr. existierte. Sie zählt zu den ältesten Legionen, die im Kaiserreich fortbestanden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Legio I — Die Legio I (lat. für Erste Legion) war eine Legion der römischen Armee. Sie wurde 48 v. Chr. von Gaius Iulius Caesar im Bürgerkrieg gegen Pompeius gegründet. Wie alle Legionen Caesars war ihr Zeichen der Stier (Ausnahme Legio V Alaudae). Die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”