Annius Rufus

Annius Rufus war der dritte Präfekt Roms in Judäa. Er war in den Jahren 12 bis 15 n. Chr. für dieses Gebiet verantwortlich und wurde unter Kaiser Augustus eingesetzt. Die einzige Quelle für seine Amtszeit stammt von Flavius Josephus, der kurz über ihn berichtet.[1] Es liegen keine Informationen über ihn aus der Zeit vor beziehungsweise nach seiner Amtszeit in Judäa vor. Annius Rufus war Nachfolger von Marcus Ambibulus.

In Annius Rufus’ Amtszeit gab es offenbar keine bemerkenswerten Vorfälle, da Josephus über keine Rebellionen gegen ihn berichtet, sondern lediglich schreibt, dass während der Amtszeit von Annius Rufus der Kaiser Augustus im Jahr 14 n. Chr. starb.

Münzfunde, die auf die Jahre 13 bis 14 n. Chr. datiert werden, zeigen die bereits von Coponius und Marcus Ambibulus bekannten Symbole von Ähren und fruchttragende Dattelpalmen. Sollte die Datierung korrekt sein, so kann davon ausgegangen werden, dass bei der Motivwahl politische Gründe eine Rolle gespielt haben. Das 2. Gebot der Juden verbietet Selbstbildnisse. Es kann angenommen werden, dass Annius Rufus hierdurch eine Eskalation verhindern wollte.

Der Herrschaftsantritt des Tiberius als Nachfolger von Augustus führte offenbar zu einem Wechsel der Präfektenposition in Judäa. Valerius Gratus wurde Nachfolger von Annius Rufus.

Quellen

  • Flavius Josephus: Jüdische Altertümer, Übersetzt und mit Einleitung und Anmerkungen versehen von Heinrich Clementz. Mit Paragraphenzählung nach Flavii Josephi Opera recognovit Benedictus Niese (Editio minor), Wiesbaden 2004. ISBN 3-937715-62-2.

Weblinks

Anmerkungen

  1. Flavius Josephus, Jüdische Altertümer 18, 32-33.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annius Rufus — succeeded Marcus Ambivulus as Prefect of Judea in 12 CE. His tenure was apparently without incident since the only event that Josephus reports as occurring while he was in office is the death of Augustus in Rome in 14 CE. He was succeeded by… …   Wikipedia

  • ANNIUS Rufus — Iudaeae Praefectus. Vide et Titus …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Annius — Annii Principales gentes romaines Gens Aemilia Gens Claudia Gens Cornelia Gens Fabia Gens Iulia Gens Iunia …   Wikipédia en Français

  • Titus Annius Luscus — hießen mehrere Mitglieder des altrömischen Plebejergeschlechts der Annii: Titus Annius Luscus (Gesandter) überbrachte angeblich 172 v. Chr. mit zwei weiteren Gesandten römische Forderungen an den Makedonenkönig Perseus. Titus Annius Luscus… …   Deutsch Wikipedia

  • Titus Annius Milo — Papianus was a Roman political agitator, the son of Gaius Papius Celsus, but adopted by his maternal grandfather, Titus Annius Luscus. In 52 BC he probably murdered Publius Clodius Pulcher and was later unsuccessfully defended by his friend… …   Wikipedia

  • Marcus Annius Verus — was a Roman man who lived in the 1st and 2nd century. He was the son of an elder Marcus Annius Verus, who gained the rank of senator and praetor. His family originated from Uccibi (modern Espejo) near Corduba (modern Córdoba) in Spain. The family …   Wikipedia

  • Marcus Annius Libo — (Greek: Μαρκου Αννιου Λιβωνος, died 162) was a Roman who lived in the 2nd century. He was the son of Roman consul Marcus Annius Verus and Rupilia Faustina. He was consul in 128 and suffect consul in 161. Libo’s father was Spanish, but was of… …   Wikipedia

  • Titus Annius Milo — († 48 v. Chr.) war ein römischer Politiker, der Sohn von Gaius Papius Celsus, aber adoptiert vom Vater seiner Mutter, Titus Annius Luscus. Er gehörte zu den Anhängern des Pompeius und organisierte Söldnerbanden und Gladiatoren, um die Sache des… …   Deutsch Wikipedia

  • Gaius Musonius Rufus — (* vor 30 n. Chr. in Volsinii in Etrurien, vermutlich dem heutigen Bolsena; † vor 101/102 n. Chr.) war ein römischer Philosoph. Er zählt zu den Vertretern der späten Stoa. Musonius stammte aus Etrurien. Unter Kaiser Nero… …   Deutsch Wikipedia

  • Quintus Pompeius Rufus (Volkstribun 52 v. Chr.) — Quintus Pompeius Rufus war ein Politiker der späten römischen Republik. Pompeius Rufus war ein Enkel Lucius Cornelius Sullas; sein Vater Quintus Pompeius Rufus, der Cornelia, eine Tochter Sullas, geheiratet hatte, kam bei Unruhen 88 v. Chr. um.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”