Annunciation

Verkündigung des Herrn, auch Mariä Verkündigung, ist ein Fest am 25. März, das in vielen christlichen Konfessionen gefeiert wird.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt des Festes

Leonardo da Vinci: Verkündigung, um 1472-1475

An diesem Tag feiert die Kirche, was im Lukasevangelium 1,26-38 berichtet wird: Der Engel Gabriel kommt zu Maria nach Nazaret und kündigt ihr die Geburt ihres Sohnes Jesus durch die Kraft des Heiligen Geistes. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden (Lk 1,35). Diese Ankündigung wird zugleich als Moment der Empfängnis verstanden (daher Lk 1,39-43), nach dem biblischen Grundsatz: Wenn Gott spricht, geschieht, was er sagt (vgl. Schöpfungsgeschichte). Maria antwortet mit ihrem Ja. In der Übersetzung sagt der Engel zu Maria: Ich grüße dich, Maria! Das ursprüngliche griechische Wort schaire bedeutet Freue dich, sei froh. Der Gruß unter den Juden war eigentlich Schalom, Frieden. Die Worte des Neuen Testamentes sind eine Einladung zur Freude. [1]

Das Festdatum ist vom liturgischen Datum der Geburt Jesu, dem 25. Dezember, abgeleitet (neun Monate vorher). Trotz seiner Nähe zu Karfreitag und Ostern hat der Tag weihnachtlichen Charakter. Er betrachtet die Menschwerdung des Gottessohnes und zählt daher zu den Herrenfesten, nicht zu den Marienfesten.

Das Fest in den Konfessionen

Die katholische Kirche begeht seit 1969 den 25. März als Hochfest. Wenn dieser Tag auf einen Sonntag der Fastenzeit fällt, wird das Fest am darauffolgenden Montag nachgeholt. Wenn er in die Karwoche oder in die Osteroktav fällt, wird das Fest am Montag nach dem Weißen Sonntag nachgeholt.

Die zentrale Bedeutung dieses Heilsereignisses kommt auch im Angelus zum Ausdruck, der die Verkündigung des Herrn zum Betrachtungsgegenstand hat.

In der orthodoxen Kirche zählt das Fest zu den zwölf Hauptfesten. Es wird keinesfalls verlegt, sondern es gibt spezielle Vereinigungsliturgien für jeden der beweglichen Feiertage, der mit der Verkündigung zusammenfallen kann. Sogar am Karfreitag wird in diesem Fall die entsprechende Liturgie gefeiert.

Auch die lutherische Kirche verzeichnet das Datum in ihrem Kalender, Martin Luther bezeichnete es als "eins der fürnehmsten Feste". Johann Sebastian Bach schrieb mehrere Kantaten für diesen Tag.

In der anglikanischen Kirche wird das Fest ebenfalls gefeiert.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Benedikt XVI.: Die Heilige Schrift : Meditationen zur Bibel / Benedikt XVI. Stefan von Kempis (Hg.), Benno Verlag 2008, ISBN 978-3-7462-2482-4

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annunciation — An*nun ci*a tion (?; 277), n. [L. annuntiatio: cf. F. annonciation.] 1. The act of announcing; announcement; proclamation; as, the annunciation of peace. [1913 Webster] 2. (Eccl.) (a) The announcement of the incarnation, made by the angel Gabriel …   The Collaborative International Dictionary of English

  • annunciation — (n.) early 14c., Lady Day, from Anglo Fr. anunciacioun, O.Fr. anonciacion, from L. annuntiationem (nom. annuntiatio), noun of action from pp. stem of annuntiare (see ANNOUNCE (Cf. announce)). The Church festival (March 25) commemorating the visit …   Etymology dictionary

  • annunciation — ► NOUN 1) (the Annunciation) the announcement of the Incarnation by the angel Gabriel to Mary (Gospel of Luke, chapter 1). 2) a Church festival commemorating this, held on 25 March …   English terms dictionary

  • annunciation — [ə nun΄sē ā′shən] n. [LL annuntiatio: see ANNOUNCE] 1. an announcing or being announced 2. an announcement the Annunciation 1. Christian Theol. the angel Gabriel s announcement to Mary that she was to give birth to Jesus: Luke 1:26 38 2. Eccles.… …   English World dictionary

  • Annunciation — (v. lat.), Ankündigung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • annunciation — index common knowledge, communication (statement), declaration, notification, proclamation, pronouncement Burton s Legal Thes …   Law dictionary

  • Annunciation — For other uses, see Annunciation (disambiguation). Annunciation by Paolo de Matteis, 1712. The white lily in the angel s hand is symbolic of Mary s purity [1] in Marian art …   Wikipedia

  • annunciation — /euh nun see ay sheuhn/, n. 1. (often cap.) the announcement by the angel Gabriel to the Virgin Mary of her conception of Christ. 2. (cap.) a representation of this in art. 3. (cap.) Also called Lady Day. the church festival on March 25 in memory …   Universalium

  • annunciation — noun The act of annunciating. See Also: Annunciation …   Wiktionary

  • Annunciation — noun The announcement by the archangel Gabriel to Mary that she will give birth to a son, namely Jesus. Celebrated on 25th March. See Also: annunciation …   Wiktionary

  • Annunciation —    The earliest example of the Annunciation as the main subject of an altarpiece is Simone Martini s version of 1333 painted for the Cathedral of Siena and now in the Uffizi in Florence. The scene depicts the moment when the Virgin Mary is told… …   Dictionary of Renaissance art

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”