Annuntiatinnen
Annuntiantin im Habit in einem Gemälde von Jean-Baptiste-Camille Corot

Die Annonciades oder Annuntiatinnen (von französisch: annonciades, lat.: Ordo de Annuntiatione Beatae Mariae Virginis, Ordenskürzel: OAnnM) sind ein kontemplativer römisch-katholischer Frauenorden, der von Johanna von Frankreich, der Herzogin von Berry und Tochter Ludwigs XI., 1501 in Bourges gegründet wurde. Papst Alexander VI. approbierte die Ordensregel am 12. Februar 1502 durch die Bulle Ea quae.

Die Schwestern tragen einen graublauen Habit mit rotem Skapulier und weißem Strick, ein weißes Hülltuch und einen schwarzen Schleier. Sie sind in sozialen Diensten und im Bereich der Paramentenstickerei tätig. Spirituell versuchen sie, die zehn Tugenden Mariens nachzuahmen. Daher ihr zweiter Name von den zehn Tugenden der Jungfrau Maria.

Das Generalat liegt heute in Saint-Doulchard im Département Cher, Region Centre, im Zentrum Frankreichs,in direkter Nachbarschaft von Bourges,wo der Orden gegründet wurde. Weitere sechs Niederlassungen befinden sich in Frankreich und Belgien.

siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Catherine de Bar — Mechtilde de Bar (Taufname Catherine de Bar; * 31. Dezember 1614 in Saint Dié (Lothringen); † 6. April 1698 in Paris) war Gründerin der Benediktinerinnen vom Heiligsten Sakrament. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Quellen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Frauenorden — Diese Seite gibt einen Überblick über die katholischen Ordensgemeinschaften und Kongregationen für Frauen. A Amantes de la Croix Anbetungsschwestern des königlichen Herzens Jesu Christi (Gesellschaft apostolischen Lebens) Anbetungsschweste …   Deutsch Wikipedia

  • Johanna von Valois — Johanna von Frankreich Johanna von Frankreich (* 23. April 1464; † 4. Februar 1505 in Bourges) war Tochter Ludwigs XI. von Frankreich und dessen zweiter Ehefrau Charlotte von Savoyen. Weitere Namen und Titel waren Jeanne de Valois, St. Jeanne,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Bad Schussenried — Kloster Schussenried 1721 Neues Kloster und Kirche Das Kloster Schussenried ist eine ehemalige Reichsab …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Frauenorden — Diese Seite gibt einen Überblick über die katholischen Ordensgemeinschaften und Kongregationen für Frauen. A Amantes de la Croix Anbetungsschwestern des königlichen Herzens Jesu Christi (Gesellschaft apostolischen Lebens) Anbetungsschweste …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ordenskürzel (katholisch) — „Sigel, Kurzformen für die Zugehörigkeit zu einer Ordensgemeinschaft, sind seit dem späten Mittelalter belegt. Sie wurden nie offiziell festgelegt. Frauenorden, die im Gefolge männlicher Orden entstanden, übernahmen meist deren Sigel.“ (Lexikon… …   Deutsch Wikipedia

  • Mechtilde Catherine de Bar — Mechtilde de Bar (Taufname Catherine de Bar; * 31. Dezember 1614 in Saint Dié (Lothringen); † 6. April 1698 in Paris) war Gründerin der Benediktinerinnen vom Heiligsten Sakrament. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Quellen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Neues Kloster Bad Schussenried — Kloster Schussenried 1721 Neues Kloster und Kirche Das Kloster Schussenried ist eine ehemalige Reichsab …   Deutsch Wikipedia

  • Neues Kloster Schussenried — Kloster Schussenried 1721 Neues Kloster und Kirche Das Kloster Schussenried ist eine ehemalige Reichsab …   Deutsch Wikipedia

  • Ordenskürzel (katholisch) — A AA Pia Societas Presbyterorum ab Assumptione, Augustiniani ab Assumptione, Congregation des Augustines de l Assumption, Augustiner von der Himmelfahrt (Aufnahme) Mariens, Assumptionisten AD Ancillae Domini, Pauperes Ancillae Jesu Christi Arme… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”