Anolis sagrei
Bahamaanolis
Bahamaanolis (Anolis sagrei)

Bahamaanolis (Anolis sagrei)

Systematik
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Teilordnung: Leguanartige (Iguania)
Familie: Polychrotidae
Gattung: Anolis
Art: Bahamaanolis
Wissenschaftlicher Name
Anolis sagrei
Duméril & Bibron, 1837

Der Bahamaanolis (Anolis sagrei) ist eine Art aus der Gruppe der Leguanartigen, die in der Natur bis zu 7 Jahre alt wird.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Ein Bahamaanolis in Florida

Der Bahamaanolis ist im Vergleich zur Rotkehlanolis etwas größer und besonders die Männchen wirken vom Körperbau und von der Anatomie des Kopfes wesentlich massiver als die Weibchen. Mit einer Körperlänge bis zu 18cm (Männchen) bzw. 17 cm (Weibchen) zählt der Bahamaanolis zu den kleinen Anolisarten.

Im Gegensatz zu ihren nahen Verwandten, den Rotkehlanolis, haben diese einen braunen Grundton, der sich in vielen hellen und dunklen, bis hin zu schwarzen Tönen nuanciert, ihr Rückenmuster ist wesentlich ausgeprägter und kann stellenweiße gelb-weißliche Flecken aufweisen. Die Männchen haben einen stark ausgeprägten Kehlsack, der zur Balz, als Imponiergehabe, Drohgebärde oder zum Sonnen aufgestellt werden kann. Das Weibchen besitzt einen minimal ausgeformten Kehlsack.

Verbreitung

Der Bahamaanolis besiedelt einige Karibik-Inseln, darunter Kuba und die namensgebenden Bahamas. Des Weiteren wurde diese Anolisart auch auf dem nord- und mittelamerikanischen Festland, besonders in Florida, eingeschleppt, sogar auf der ostasiatischen Pazifikinsel Taiwan gibt es inzwischen Bahamaanolis. Diese Anolisart ist sehr anpassungsfähig und kommt daher auch mit dem kühleren Klima z.B. Floridas gut klar. Auch wenn der Anolis sagrei gut klettern kann, hält er sich nur in geringen Höhen, die Männchen bis zu einem Meter über dem Boden, auf.

Ernährung

Die Tiere decken ihren Wasserbedarf meist über Tautropfen, fast nie trinken sie aus stehenden Gewässern. Der Hauptbestandteil der Nahrung sind Insekten, sie fangen Grillen, Spinnen, Falter und Fliegen, Jungtiere essen nur sehr kleine Nahrung. Ein paar Tiere essen auch süßes Obst in kleinen Mengen.

Literatur

Mein erstes Terrarium ISBN 3-89745-122-0

Iris Zeilfelder, Uwe Bartelt (2006): Der Bahamaanolis Anolis sagrei. ISBN 3-937285-62-8

Axel Fläschendräger, Leo Wijffels (1996): Anolis. ISBN 3-931587-04-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anolis Sagrei — Anolis sagrei …   Wikipédia en Français

  • Anolis sagrei — Anolis sagrei …   Wikipédia en Français

  • Anolis sagrei — Mâle déployan …   Wikipédia en Français

  • Anolis sagrei —   Anolis sagrei M …   Wikipedia Español

  • Anolis marron — Anolis sagrei Anolis sagrei …   Wikipédia en Français

  • Anolis — Anolis …   Wikipédia en Français

  • Anolis — Rotkehlanolis (Anolis carolinensis) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) …   Deutsch Wikipedia

  • Anolis — Saltar a navegación, búsqueda ? Anolis Anolis carolinensis Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Anolis — Taxobox name = Anolis image width = 250px image caption = A green anole, Anolis carolinensis regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Reptilia ordo = Squamata familia = Polychrotidae genus = Anolis genus authority = (Daudin, 1802)… …   Wikipedia

  • Anolis — vert ( …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”