Anomodontia
Anomodontia
Venyukovia

Venyukovia

Zeitraum
Mittelperm bis Unterjura
268,0 bis 189,6 Mio. Jahre
Fundorte
  • Weltweit
Systematik
Wirbeltiere (Vertebrata)
Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Amniota
Synapsida
Therapsida
Anomodontia
Wissenschaftlicher Name
Anomodontia
Owen, 1859

Die Anomodontia sind die größte Gruppe der Therapsiden. Sie waren vom Mittelperm (Guadalupium) bis zum Unterjura weltweit verbreitet. 2003 wurde ein Schädelfragment aus Australien beschrieben, das aus der Unterkreide stammt und zu einem Anomodonten aus der Gruppe der Dicynodontia gehören soll. Anomodonten wurden auch auf dem Antarktischen Kontinent gefunden. Bisher wurden über 40 Gattungen beschriebenen, aber durch Neuentdeckungen, vor allem in Russland und China, ist mit weiteren neuen Gattungen zu rechnen.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Anomodontia waren meist große, herbivore Tiere. Die größten Vertreter erreichten die Größe eines Flusspferds. Zu ihren Merkmalen gehören eine Verkürzung der Schnauzenregion des Schädels, ein großes Scheitelbein, ein reduzierter seitlicher Flügel des Flügelbeins, ein tief sitzendes Unterkiefergelenk, die Verkleinerung der Zähne des Oberkiefers von vorn nach hinten, sowie ein meist zahnloser Unterkiefer. Vor dem Kreuzbein hatten sie meist 26 Wirbel, das Kreuzbein selbst bestand aus vier bis sechs Wirbeln.

Die Dicynodontia verloren schließlich, bis auf zwei große Hauer im Oberkiefer, den größten Teil, einige Formen auch die gesamte Bezahnung, und entwickelten stattdessen einen Hornschnabel, ähnlich dem der Schildkröten.

Systematik

Die meisten Anomodontia stellen die Dicynodontia. Daneben gehören zu ihnen noch einige primitiverer Taxa aus Russland, sowie die lediglich durch vier Fossilfunde nachgewiesenen Dromasauroidea aus Südafrika.

Ulemica
Australobarbarus
  • Anomodontia
    • Anomocephalus
    • Aulacocephalodon
    • Australobarbarus
    • Cistecephalus
    • Patranomodon
    • Venyukovioidea
      • Venjukovia
      • Otsheria
      • Suminia
      • Ulemica
    • Dromasauroidea
      • Galechirus
      • Galeops
      • Galepus
    • Dicynodontia

Literatur

  • Thomas S. Kemp: The Origin & Evolution of Mammals. Oxford University Press, Oxford 2005. ISBN 0-19-850761-5.
  • Oskar Kuhn: Die Säugetierähnlichen Reptilien. A. Ziemsen Verlag, 2003, ISBN 3-89432-797-9

Weblinks

 Commons: Anomodontia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anomodontia — Saltar a navegación, búsqueda ? Anomodontia Rango fósil: Pérmico medio Cretácico inferior[1] …   Wikipedia Español

  • Anomodontia — Anomodontes Eodicynodon …   Wikipédia en Français

  • anomodontia — an·o·mo·don·tia …   English syllables

  • anomodontia — I. ˌanə(ˌ)mōˈdänsh(ē)ə Etymology: New Latin, from anom + odontia synonym of pelycosauria II. Etymology: New Latin, from anom + odontia synonym of dicynod …   Useful english dictionary

  • Dicynodont — Dicynodonts Temporal range: 268–105 Ma …   Wikipedia

  • Neotherapsida — Temporal range: Early Permian–Early Cretaceous Descendant taxon Mammalia survives to the present …   Wikipedia

  • Evolution der Säugetiere — Thrinaxodon gehörte zur Gruppe der Cynodontier, der Vorfahren der Säugetiere Ausgangspunkt der Evolution der Säugetiere waren die Synapsiden – säugetierähnliche Reptilien. Die Entwicklung zu den echten Säugetieren war ein graduell verlaufender… …   Deutsch Wikipedia

  • Anomodont — Taxobox name = Anomodontia fossil range = Middle Permian Early Cretaceous*Thulborn, T. Turner, S. 2003. The last dicynodont: an Australian Cretaceous relict. Proceedings of the Royal Society of London B 270, 985 993.… …   Wikipedia

  • Anteosaur — Taxobox name = Anteosaur fossil range = Middle Permian image width =250px image caption = life restoration of Anteosaurus regnum = Animalia phylum = Chordata subphylum = Vertebrata classis = Synapsida ordo = Therapsida subordo = Dinocephalia… …   Wikipedia

  • Пермская система* — Под П. системой разумеют свиту слоев земной коры, слагающую верхнюю часть палеозойской группы. Промежуток времени, в который отлагалась данная свита, соответствует пермскому периоду. Этот последний, заканчивая собой наиболее продолжительную в… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”