Anonidium usambarense
Anonidium usambarense
Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Magnoliids
Ordnung: Magnolienartige (Magnoliales)
Familie: Annonengewächse (Annonaceae)
Gattung: Anonidium
Art: Anonidium usambarense
Wissenschaftlicher Name
Anonidium usambarense
R.E.Fr.

Anonidium usambarense ist eine ausgestorbene Pflanzenart aus der Familie der Annonengewächse. Sie war endemisch in den Usambara-Bergen in Tansania.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Anonidium usambarense war ein hoher Baum von nicht beschriebener Größe. Die jungen Triebe hatten kurze anliegende rostfarbene Härchen. Die älteren Zweige waren schwärzlich, glatt, mit feinen Runzeln und mit Korkporen bedeckt. Die Blätter waren verkehrteiförmig länglich, ungefähr 25 cm lang und 9 bis 10 cm breit. Der Apex war abgerundet oder stumpf zugespitzt, der Blattgrund stumpf keilförmig. Die Blattbeschaffenheit war pergamentartig, durchschimmernd und glatt auf beiden Seiten. Die glatten oder fein behaarten Blattstiele waren 5 bis 7 mm lang und oberhalb geriffelt. Der Habitus der hermaphroditischen Blüten ist unbekannt. Die männliche Blütenstandsachse war 1 bis 1,2 cm lang und mit rostfarbenen Filzhärchen bedeckt. In der Mitte trug sie ein stängelumfassendes Hüllblatt, das 3 bis 4 mm lang war. Die breiten rundlichen und am Apex spitzen Kelchblätter waren 4 bis 5 mm lang und 7 bis 8 mm breit. An der Außenseite waren sie filzig behaart, an der Innenseite glatt. Die Kronblätter waren außen graufilzig behaart und innen glatt. Die lanzettlichen äußeren Kronblätter waren 2,5 bis 3,5 cm lang und 1 bis 1,5 cm breit, die eiförmigen inneren Kronblätter waren 1,8 bis 2 cm lang und 1,1 cm breit. Es gab zahlreiche 3 mm lange Staubbeutel mit glatten Anhängseln.

Status

Anonidium usambarense wurde nur einmal im Dezember 1910 in einer Höhenlage bei 900 m gesammelt. Trotz intensiver Feldarbeit in der Region wurde die Art nicht mehr wiedergefunden. Ursachen für das Verschwinden von Anonidium usambarense waren der kommerzielle Holzeinschlag sowie die Beeinträchtigung des Lebensraums durch die landwirtschaftliche Nutzung.

Literatur

  • Bertrand Verdcourt: Flora of Tropical East Africa: Annonaceae, Royal Botanic Gardens, Kew. 1971

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anonidium usambarense — taxobox status = EX status system = IUCN2.3 regnum = Plantae unranked divisio = Angiosperms unranked classis = Magnoliids ordo = Magnoliales familia = Annonaceae genus = Anonidium species = A. usambarense binomial = Anonidium usambarense binomial …   Wikipedia

  • Anonidium — taxobox regnum = Plantae unranked divisio = Angiosperms unranked classis = Magnoliids ordo = Magnoliales familia = Annonaceae genus = Anonidium | Anonidium is a genus of plant in family Annonaceae. It contains the following species (but this list …   Wikipedia

  • Usambara-Annone — Anonidium usambarense Systematik Klasse: Einfurchenpollen Zweikeimblättrige (Magnoliopsida) Unterklasse: Magnolienähnliche (Magnoliidae) Ordnung: Magnolienarti …   Deutsch Wikipedia

  • Ausgestorbene Tierarten — Friedhof der ausgestorbenen Tiere im Beijing David s Deer Park Museum, Peking, China Aussterben ist ein natürlicher Vorgang, der zur Evolution gehört. Nach Schätzungen von Wissenschaftlern sind bisher ca. 500 Millionen Tierarten ausgestorben. Das …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von ausgestorbenen Arten — Friedhof der ausgestorbenen Tiere im Beijing David s Deer Park Museum, Peking, China Aussterben ist ein natürlicher Vorgang, der zur Evolution gehört. Nach Schätzungen von Wissenschaftlern sind bisher ca. 500 Millionen Tierarten ausgestorben. Das …   Deutsch Wikipedia

  • List of extinct plants — Prehistoric extinctions* Cooksonia sp. (Silurian) * Rhynia sp. (Silurian) * Drepanophycus sp. (Devonian) * Psilophyton sp. (Devonian) * Sigillaria sp. (Carboniferous) * Lepidodendron sp. (Carboniferous) * Calamites sp. (Carboniferous) * Cordaites …   Wikipedia

  • Liste ausgestorbener Tiere und Pflanzen — Friedhof der ausgestorbenen Tiere im Beijing David s Deer Park Museum, Peking, China Nach Schätzungen von Wissenschaftlern sind bisher etwa 500 Millionen Tierarten ausgestorben. Das sind über 99 Prozent aller Tierarten. In dieser Liste werden in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”