Anonyme Sex- und Liebessüchtige

Die Anonymen Sex- und Liebessüchtigen (Eng.: Sex and Love Addicts Anonymous, S.L.A.A.) sind ein Zwölf-Schritte-Programm für Menschen, die unter Sexsucht oder der Sucht nach Flucht in romantische Phantasien oder Sucht nach zerstörerischen Beziehungen leiden. Im deutschsprachigen Raum gibt es etwa 60 lokale Gruppen, in denen die Betroffenen sich treffen.

Grundlage des Genesungsprozesses bildet dabei das Zwölf-Schritte-Programm, wie es die Anonymen Alkoholiker anwenden, angepasst für die Genesung von der Sex- und Liebessucht. Spiritualität ist ein wichtiger Bestandteil des Genesungsprogrammes. Dabei ist S.L.A.A. nicht konfessionell oder religiös gebunden. Es gibt für die Mitglieder keine Richtlinien oder Vorgaben, wie diese Spiritualität auszusehen hat.

Geschichte

  • 1976 wird in Boston (USA) die Gruppe Sex and Love Addicts Anonymous (S.L.A.A.) von genesenden Alkoholikern gegründet, die eine Analogie zwischen der stoffgebundenen Sucht nach Alkohol oder anderen Drogen und der Sucht nach Liebe oder Sex ausgemacht haben.
  • 1984 entsteht die erste deutsche Gruppe in München

Die Droge

Die Anonymen Sex- und Liebessüchtigen sehen Sex als Droge an. Wie bei einer stofflichen Sucht zeigten sich bei der prozessgebundenen Sex- und Liebessucht bestimmte gemeinsame Merkmale:

  • Dosissteigerung (z. B. Steigerung der Häufigkeit, immer extremere Formen der Sexualität)
  • Kontrollverlust (kein langfristiger willentlicher Verzicht ist mehr möglich)
  • Wirkungsverlust (Nachlassen der euphorisierenden Wirkung – oft der Grund für Dosissteigerung)
  • Entzugserscheinungen (z. B. Zittern, depressive Verstimmung, emotionale Instabilität bei Verzicht auf das süchtige Verhalten)

Anders als bei Alkohol ist bei der Sex- und Liebessucht nicht sofort klar, womit ein Betroffener aufhören muss, um abstinent zu sein. In der Sex- und Liebessucht bekommen für den Betroffenen bestimmte Verhaltens- oder Denkmuster den Charakter einer Droge. In S.L.A.A. werden diese Muster (süchtige) Grundverhaltensmuster genannt. Es gibt von S.L.A.A. keine allgemeingültige Definition dieser (süchtigen) Grundverhaltensmuster. Jedes Mitglied findet für sich selbst heraus, welche Verhaltensmuster süchtigmachend sind, und welche nicht. Diese Muster können z. B. in den Bereichen

  • Sexualität (Masturbation, Promiskuität, Besuch von Prostituierten, Internet- oder Telefonsex, Voyeurismus)
  • Beziehung (eine Beziehung nach der anderen eingehen, in zerstörerischen Beziehungen verweilen, Abhängigkeit von einer Person)
  • Phantasien (ständiges Phantasieren über Beziehung und/oder Sex)
  • oder in der zwanghaften Vermeidung von Sexualität und Beziehung

bestehen.

Obwohl diese tatsächlichen Muster der einzelnen Betroffenen so verschieden sein können, ist die Wirkung der Sucht (siehe oben gemeinsame Merkmale) und der Prozess des Abstinent-Werdens sehr ähnlich.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sex-Abhängigkeit — Klassifikation nach ICD 10 F52.7 Gesteigertes sexuelles Verlangen F52.8 Sonstige sexuelle Funktionsstörung, nicht verursacht durch eine organische Störung oder Krankheit …   Deutsch Wikipedia

  • Sexabhängigkeit — Klassifikation nach ICD 10 F52.7 Gesteigertes sexuelles Verlangen F52.8 Sonstige sexuelle Funktionsstörung, nicht verursacht durch eine organische Störung oder Krankheit …   Deutsch Wikipedia

  • Sexbesessenheit — Klassifikation nach ICD 10 F52.7 Gesteigertes sexuelles Verlangen F52.8 Sonstige sexuelle Funktionsstörung, nicht verursacht durch eine organische Störung oder Krankheit …   Deutsch Wikipedia

  • Sexsucht — Klassifikation nach ICD 10 F52.7 Gesteigertes sexuelles Verlangen F52.8 Sonstige sexuelle Funktionsstörung, nicht verursacht durch eine organische Störung oder Krankheit …   Deutsch Wikipedia

  • 12-Schritte-Gruppe — Das Zwölf Schritte Programm ist ursprünglich das spirituelle Abstinenz Unterstützungsprogramm der Anonymen Alkoholiker (AA). Es wurde in den 1930ern von den Alkoholikern William Griffith Wilson und Robert Holbrook Smith basierend auf ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • 12-Schritte-Programm — Das Zwölf Schritte Programm ist ursprünglich das spirituelle Abstinenz Unterstützungsprogramm der Anonymen Alkoholiker (AA). Es wurde in den 1930ern von den Alkoholikern William Griffith Wilson und Robert Holbrook Smith basierend auf ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • 12 Schritte — Das Zwölf Schritte Programm ist ursprünglich das spirituelle Abstinenz Unterstützungsprogramm der Anonymen Alkoholiker (AA). Es wurde in den 1930ern von den Alkoholikern William Griffith Wilson und Robert Holbrook Smith basierend auf ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • Zwölf-Schritte-Gruppe — Das Zwölf Schritte Programm ist ursprünglich das spirituelle Abstinenz Unterstützungsprogramm der Anonymen Alkoholiker (AA). Es wurde in den 1930ern von den Alkoholikern William Griffith Wilson und Robert Holbrook Smith basierend auf ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • Zwölf Schritte — Das Zwölf Schritte Programm ist ursprünglich das spirituelle Abstinenz Unterstützungsprogramm der Anonymen Alkoholiker (AA). Es wurde in den 1930ern von den Alkoholikern William Griffith Wilson und Robert Holbrook Smith basierend auf ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • Zwölf-Schritte-Programm — Das Zwölf Schritte Programm ist das spirituelle Programm der Anonymen Alkoholiker (AA), das Alkoholikern zur Abstinenz vom Alkohol und zu einem neuen Lebensstil verhelfen soll. Das Programm wurde in den 1930er Jahren von den Alkoholikern William… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”