Leonardo Loredan


Leonardo Loredan
Bellini: Porträt des Dogen Leonardo Loredan, nach 1501

Leonardo Loredan († 21. Juni 1521 in Venedig) war von 1501 bis 1521 75. Doge von Venedig.

Inhaltsverzeichnis

Familie

Die Familie Loredan wurde in Venedig erstmals im Jahre 1015 beurkundet. Sie waren als Kaufleute, Diplomaten und im venezianischen Militär tätig. Eine Familienangehörige, Donata, war die Ehefrau Marco Polos.

Leben

Loredan hatte der Republik als Podestà von Padua und als Prokurator gedient. Er war mit Morosina Giustinian verheiratet und hinterließ neun Kinder.

Das Dogenamt

Wappen Leonardo Loredans

In Loredans Regierungszeit fielen die kriegerischen Auseinandersetzungen mit der Liga von Cambrai, ein gegen Venedig gerichtetes Bündnis zwischen König Ludwig XII., Papst Julius II., Kaiser Maximilian, Ferdinand von Aragón und einigen italienischen Kleinstaaten. Finanziert wurden die kaiserlichen Truppen durch Gelder der Fugger. Venedigs Söldnertruppen wurden mit großen Geldsummen u. a. durch die Familie Loredan bezahlt. Der erste Sieg fiel in der Schlacht von Agnadello an die Liga, Venedig verlor um 20.000 Soldaten auf dem Schlachtfeld, Andrea Gritti konnte jedoch rund 25.000 Mann unversehrt retten. Loredan fiel bei Volk und Nobili in Ungnade, als in der Folge große Teile Oberitaliens unter die Herrschaft der Liga gerieten.

Durch geschicktes diplomatisches Taktieren, unterstützt durch ein Umschwenken des Papstes, wendete sich das Kriegsglück. 1510 kam es zu einem Friedensschluss mit dem Papst, der den Kirchenbann gegen Venedig aufhob. Loredan war es gelungen, einige Besitzungen Venedigs auf der Terraferma für Venedig zu erhalten. Venedig gründete nun seinerseits eine Liga mit dem Papst, dem Kaiser und Spanien, die sich gegen Frankreich als gemeinsamen Feind richtete. Friedensverhandlungen, die 1511 in Mantua geführt wurden, konnten einen weiteren Krieg nicht verhindern, indem jetzt der Kaiser auf der Gegenseite stand. In der Folge zeichnete sich der spätere Doge Andrea Gritti als fähiger Feldherr aus. Der Krieg zog sich mit wechselnden Bündnissen weiter hin. Venedig hatte den Krieg unter Loredan schließlich zwar nicht verloren, es war gelungen, große Teile des Landbesitzes zu halten, die Macht Venedigs war jedoch gebrochen.

Loredan hinterließ bei seinem Tod eine wegen der riesigen Kriegskosten hoch verschuldete Stadt. Die zeitgleichen Veränderungen der Handelswege durch die Entdeckung neuer Kontinente und Seewege brachten die ehemals zentrale Handelsstadt Venedig in eine Randsituation. Mit Loredans Tod hatte die Macht Venedigs ihren Zenit überschritten.

Bilder

  • Bellini: Porträt des Dogen Leonardo Loredan. The National Gallery, London
  • Giovanni Bellini und Werkstatt: Der Doge Leonardo Loredan mit zwei Magistratsbeamten, Staatliche Museen, Berlin
  • Carpaccio (zugeschrieben): Porträt des Dogen Leonardo Loredan, Bergamo
  • Vincenzo Catena: Der Doge Leonardo Loredan wird vom Heiligen Markus der Madonna empfohlen. Votivbild (um 1505), Museo Correr, Venedig
  • Palma Giovane: Allegorie des Krieges gegen die Liga von Cambrai, Dogenpalast, Sala del Senato, Dogenpalast, Venedig
  • Girolamo Campagna: Sitzfigur des Dogen, Grabmal in Zanipolo, Venedig
  • Alessandro Leopardi: Medaillon mit dem Profil des Dogen Leonardo Loredan, Flaggenpiedestal, Markusplatz /Piazetta, Bronzerelief
  • Pietro Lombardi (zugeschrieben): Der Doge Leonardo Loredan kniet begleitet von drei Heiligen vor der Madonna, Marmorrelief, Sala degli Scarlatti, Dogenpalast,

Grabmal

Sein Grabmal steht im Presbyterium von Zanipolo. Es wurde erst im Jahre 1572 errichtet und später mehrmals verändert. Architektur und Skulpturen stammen von Girolamo Campagna und Danese Cattaneo, einem Schüler Jacopo Sansovinos. In dem Monument wird Loredan als Retter der Republik Venedig verherrlicht: Der Doge befindet sich zwischen den Kriegsgegnern, den allegorischen Figuren der Venezia und der Liga von Cambrai. Er wird begleitet von Abbundantia (Überfluss) und Pax (Frieden). Das Grabmal selbst zeigt keine christlichen Motive, sondern ist ein weltliches Siegesmonument für Loredan.

Literatur

  • Andrea da Mosto: I Dogi di Venezia. Florenz 1983.
  • Helmut Dumler: Venedig und die Dogen. Düsseldorf 2001.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Agostino Barbarigo Doge von Venedig
15011521
Antonio Grimani

Weblinks

 Commons: Leonardo Loredan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leonardo Loredan — or Leonardo Loredano (November 16 1436 – June 21 1521) was the doge of the Republic of Venice from 1501 until his death, in the course of the conflict with the League of Cambrai. Upon the death of Pope Alexander VI in 1503, Venice occupied… …   Wikipedia

  • Leonardo Loredan — Retrato de Loredan realizado por Giovanni Bellini posiblemente después de su elección como dux.[1] Leonardo Loredan (16 de noviembre de 1436 – 21 de junio de 1521) también conocido como Leo …   Wikipedia Español

  • El dux Leonardo Loredan — Saltar a navegación, búsqueda El dux Leonardo Loredan (Il doge Leonardo Loredan) Giovanni Bellini, h. 1501 1504 Óleo y temple sobre tabla  Ren …   Wikipedia Español

  • Portrait of Doge Leonardo Loredan — Infobox Painting| title=Portrait of Doge Leonardo Loredan artist=Giovanni Bellini year=1501 type=Oil on panel height=61.6 width=45.1 museum=National Gallery, LondonThe Portrait of Doge Leonardo Loredan is a painting by the Italian Renaissance… …   Wikipedia

  • Loredan — ist der Familienname folgender Personen: Alvise Loredan (1393–1466), venezianischer Politiker und Flottenkommandant Andrea Loredan (1455–1499), venezianischer Marineoffizier und provveditore von Korfu Antonio Loredan (Diplomat) (1446–1514),… …   Deutsch Wikipedia

  • Leonardo (Vorname) — Leonardo ist die italienische Variante des männlichen Vornamens Leonhard, mit dem Namenstag 30. März. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung und Häufigkeit 2 Verwandte Vornamen 3 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Leonardo Loredano — Pour les articles homonymes, voir Loredan. Leonardo Loredano (né le 16 novembre 1436 à Venise – mort dans la même ville le 21 juin 1521) est le 75e doge de Venise, élu en …   Wikipédia en Français

  • Loredan — The family of Loredan were a noble family of the Republic of Venice. The family contributed three Doges: Leonardo Loredan (1501–1521), Pietro Loredan (1567–1570), and Francesco Loredan (1752–1762), of whom only the first truly set his mark on the …   Wikipedia

  • Loredan — Famille patricienne de Venise Armes du doge Pietro Loredan La famille Loredan (ou Loredano) est originaire de Loreo. Leonardo Loredano est le 75e doge de Venise. Pietro Loredano est le 84e doge de Venise. France …   Wikipédia en Français

  • Pietro Loredan — Tintoretto: Pietro Loredan Pietro Loredan (* um 1482 in Venedig; † 3. Mai 1570 ebenda) war von 1567 bis 1570 84. Doge von Venedig. Unter Pietro Loredan Beiname der Hungerdoge verschlechterte sich die wirtschaftliche Situatio …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.