Anourosorex
Stummelschwanzspitzmäuse
Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla)
Familie: Spitzmäuse (Soricidae)
Unterfamilie: Soricinae
Gattung: Stummelschwanzspitzmäuse
Wissenschaftlicher Name
Anourosorex
Milne-Edwards, 1870

Die Stummelschwanzspitzmäuse (Anourosorex) sind eine in Ost- und Südostasien lebende Gattung aus der Familie der Spitzmäuse (Soricidae).

Namensgebendes Merkmal dieser Spitzmausgattung ist der kurze, nur 7 bis 17 Millimeter lange Schwanz. Die Kopfrumpflänge beträgt 85 bis 113 Millimeter und das Gewicht 14 bis 25 Gramm. Das weiche, dichte Fell ist an der Oberseite grau gefärbt, die Unterseite ist heller. Die Ohren sind im Fell verborgen, die Augen sind winzig und die Schnauze langgestreckt. Die breiten, unbehaarten Füße enden in langen Krallen.

Stummelschwanzspitzmäuse leben im mittleren und südlichen China, auf Taiwan, in Assam sowie in den nördlichen Regionen Myanmars, Thailands und Vietnams. Ihr Lebensraum sind Bergländer zwischen 1500 und 3100 Metern Seehöhe.

Diese Spitzmäuse führen eine weitgehend unterirdische Lebensweise. Sie graben Baue und durchwühlen die Erde oder zu Boden gefallenes Laub mit ihrer langen Schnauze auf der Suche nach Nahrung. Sie ernähren sich von Insekten, deren Larven und Regenwürmern.

Früher wurden alle Tiere zu einer Art, Anourosorex squamipes, zusammengefasst. Jüngere Systematiken unterscheiden vier Arten: A. assamensis, A. schmidi, A. squamipes und A. yamashinai. Die IUCN, die alle vier Arten noch zu einer zusammenfasst, listet sie als nicht gefährdet.

Literatur

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. The Johns Hopkins University Press, Baltimore 1999, ISBN 0-8018-5789-9.
  • Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. 3. Ausgabe. The Johns Hopkins University Press, Baltimore 2005, ISBN 0-8018-8221-4.

Weblinks

  • Anourosorex squamipes in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Insectivore Specialist Group, 1996. Abgerufen am 9.1.2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anourosorex — Anourosorex …   Wikipédia en Français

  • Anourosorex — Anourosorex …   Wikipédia en Français

  • Anourosorex — kurminiai baltadančiai kirstukai statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas gentis apibrėžtis Gentyje 1 rūšis. Paplitimo arealas – Azijos tropinės juostos ir Taivanio salos kalnai. atitikmenys: lot. Anourosorex angl. mole shrews;… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Anourosorex Squamipes — Anourosorex squamipes …   Wikipédia en Français

  • Anourosorex squamipes — Anourosorex squamipes …   Wikipédia en Français

  • Anourosorex squamipes — Anourosore …   Wikipédia en Français

  • Anourosorex squamipes — kurminis baltadantis kirstukas statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas rūšis atitikmenys: lot. Anourosorex squamipes angl. mole shrew; Szechuan burrowing shrew vok. Stummelschwanzspitzmaus rus. кротовая белозубка; чешуелапая… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Chinese Mole Shrew — Conservation status Least Concern (IUCN 3.1)[1] …   Wikipedia

  • Shrew mole — Shrew moles (or shrew moles) and mole shrews (or mole shrews) are two distinct groups of animals. Shrew moles Any of seven species of mole in the family Talpidae that resemble shrews: Four species in the subfamily Uropsilinae, or shrew like moles …   Wikipedia

  • List of placental mammals in Order Soricomorpha — The class Mammalia (the mammals) is divided into two subclasses based on reproductive techniques: egg laying mammals (the monotremes); and mammals which give live birth. The latter subclass is divided into two infraclasses: pouched mammals (the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”