Anping qiao

Die Anping-Brücke (chin. 安平桥, Ānpíng qiáo, engl. Anping Bridge), die auch unter dem Namen Wuli-Brücke (五里桥, Wǔlǐ qiáo „"Fünf-Li-Brücke"“)[1] bekannt ist, liegt auf dem Gebiet der Stadt Jinjiang, Provinz Fujian, China. Sie verbindet Anhai 安海镇 und Shuitou 水头镇 (das zu Hai'an 南安市 gehört).

Es handelt sich um eine auf 361 Pfeilern ruhende, 2255 m lange (Gesamtlänge) und 3 bis 3,8 Meter breite[2], ursprünglich als Straßenbrücke genutzte Steinplattenbrücke[3] (vgl. Clapper bridge) aus Granitsteinen, die zwischen 1138 und 1151 in der Zeit der Südlichen Song-Dynastie errichtet wurde. Es ist die längste Steinbrücke aus dem antiken China. Im Volksmund heißt es, keine Brücke unter dem Himmel sei länger als diese (天下无桥长此桥, Tiānxià wú qiáo cháng cǐ qiáo). Die Brücke wurde schon in früher Zeit während der Ming- und Qing-Dynastie mehrfach restauriert. Ihre heutige Länge beträgt 2070 Meter[4].

Die beiden Ränder der Brücke sind mit steinernen Pagoden und Figuren versehen. Es sind steinerne Löwen (shizi) und Fabelkröten (蟾蜍 chánchú) am Geländer zu sehen. Fünf Pavillons laden zu einer Rast ein.

Sie steht seit 1961 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (1-59).

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1 Li entspricht 500 Meter.
  2. http://baike.baidu.com/view/24820.htm Zu den Angaben siehe auch Zhongguo da baike quanshu, Band Wenwu/Bowuguan, S.7 (Peking 1993)
  3. http://www.elkage.de/PHP/fachbegriffe.php/fachbegriffe.php?id=2370
  4. Die Anping-Brücke - die längste Steinbrücke aus dem antiken China. Radio China International (10. August 2006).

24.710138888889118.443666666677Koordinaten: 24° 42′ 37″ N, 118° 26′ 37″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anping-Brücke — Die Anping Brücke (chinesisch 安平桥 Ānpíng qiáo, engl. Anping Bridge), die auch unter dem Namen Wuli Brücke (五里桥  …   Deutsch Wikipedia

  • Pont d'Anping — (zh) 安平桥 Pays  Chine Région …   Wikipédia en Français

  • Denkmäler der Volksrepublik China (Fujian) — Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht zu sämtlichen Denkmälern der Provinz Fujian (Abk. Min), die auf der Denkmalliste der Volksrepublik China stehen: Name Beschluss Kreis/Ort siehe (auch) Bild Gutian huiyihuizhi 古田会议会址 1 18 Shanghang xian… …   Deutsch Wikipedia

  • Denkmäler der Provinz Hebei — Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht (nach Bezirken und ihren Kreisen usw.) 1.1 Shijiazhuang 石家庄市 1.1.1 Chang an 长安区 …   Deutsch Wikipedia

  • Denkmäler der Volksrepublik China (Hebei) — Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht zu sämtlichen Denkmälern in der Provinz Héběi (Abk. Ji), die auf der Denkmalliste der Volksrepublik China stehen: Name Beschluss Kreis/Ort siehe (auch) Bild Ranzhuang didaozhan yizhi 冉庄地道战遗址 1 29… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Chinese writers — Contents 1 Chronological list 1.1 Antiquity and Qin Dynasty 1.2 Han Dynasty and following 1.3 Tang Dynasty and following …   Wikipedia

  • Liste de ponts de Chine — Cette liste de ponts de Chine a pour vocation de présenter une liste de ponts remarquables de Chine, tant par leurs caractéristiques dimensionnelles, que par leur intérêt architectural ou historique et incluant toutes les subdivisions telles que… …   Wikipédia en Français

  • Cao Cao — L empereur Cao Cao, selon une gravure d époque Ming roi de Wei Naissance 155 Bozhou, Anhui, Chie …   Wikipédia en Français

  • Ts'ao Ts'ao — Cao Cao Cao Cao (155 à Bozhou 15 mars 220 à Luoyang) ou Ts’ao Ts’ao (chinois traditionnel et simplifié : 曹操 ; pinyin : Cáo Cāo), de son prénom social Mengde (孟德, Mèngdé), était un seigneur de guerre, écrivain et poète de la fin de… …   Wikipédia en Français

  • Tsao Tsao — Cao Cao Cao Cao (155 à Bozhou 15 mars 220 à Luoyang) ou Ts’ao Ts’ao (chinois traditionnel et simplifié : 曹操 ; pinyin : Cáo Cāo), de son prénom social Mengde (孟德, Mèngdé), était un seigneur de guerre, écrivain et poète de la fin de… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”