Anqing
Lage Anqings in China
Lage Anqings in Anhui
Blick von der Zhenfeng-Pagode den Jangtsekiang entlang, im Hintergrund die 2005 fertiggestellte Anqing-Brücke
Zhenfeng-Pagode in Anqing

Anqing (安庆市) ist eine bezirksfreie Stadt im Osten Zentral-Chinas und im Süden der chinesischen Provinz Anhui. Die Stadt hat eine Fläche von 15.398 km² und rund 6,04 Mio. Einwohner (2002).

Inhaltsverzeichnis

Administrative Gliederung

Anqing setzt sich aus drei Stadtbezirken, einer kreisfreien Stadt und sieben Kreisen zusammen:

Ethnische Gliederung der Gesamtbevölkerung Anqings (2000)

Beim Zensus 2000 wurden in Anqing 5.180.000 Einwohner gezählt.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 5.163.035 99,67%
Hui 12.976 0,25%
Mongolen 1.529 0,03%
Manju 498 0,01%
Yi 280 0,01%
Miao 268 0,01%
Sonstige 1.414 0,03%

Geographie

Anqing liegt am Nordufer des Jangtsekiangs; an dieser Stelle verengt sich der Fluss und ist daher leicht zu überqueren.

Geschichte

Die Stadt wurde im 2. Jahrhundert v. Chr. in der Han-Dynastie gegründet. Im 12. Jahrhundert wurde sie der Sitz einer Militärpräfektur und erhielt den Namen Anqing. Im Taiping-Aufstand gegen die Qing-Dynastie im 19. Jahrhundert war Anqing eine der wichtigsten Stützpunkte der Aufständischen, nachdem die Stadt 1853 durch den Rebellenführer Hong Xiuquan (Hung Hsiu-Ch'üan) eingenommen wurde. 1861 eroberte die chinesische Armee die Stadt zurück. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts war Anqing ein Zentrum der Rüstungsindustrie.

Kultur

Die im Stadtgebiet gelegene Zhenfeng-Pagode (振风塔, Zhènfēng tǎ) und der Ehemalige Wohnsitz von Zhao Puchu (世太史第, Shìtàishǐdì) stehen auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Wirtschaft

Anqing ist zentraler Umschlagplatz für Tee, der in den umliegenden Bergen angebaut wird. Außerdem gibt es eine Erdölraffinerie und weitere petrochemische Industrie.

Anqing ist eine Schwesterstadt von Calabasas in Kalifornien USA.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anqing — Ānqìng · 安庆 Localisation de la préfecture d Anqing (en jaune) …   Wikipédia en Français

  • Anqing — (zh sp|s=安庆|p=Ānqìng, also Anking, formerly Hwaining) is a prefecture level city in southwestern Anhui province, People s Republic of China. It borders Lu an to the north, Chaohu to the northeast, Tongling to the east, Chizhou to the southeast,… …   Wikipedia

  • Anqing — Anqing,   Anking, Nganking, früher Huaining, Stadt in der Provinz Anhui, China, am Jangtsekiang, etwa 200 000 Einwohner;   Wirtschaft:   Eisen und Stahl , Leicht , Lebensmittelindustrie; petrochemisches Kombinat …   Universal-Lexikon

  • Anqing — /ahn ching /, n. Pinyin. a city in S Anhui province, in E China, on the Chang Jiang: former capital of Anhui. 160,000. Also, Anch ing, Anking. * * * ▪ China formerly (1912–49)  Huaining , Wade Giles romanization  An ch ing , conventional  Anking  …   Universalium

  • Anqing — Original name in latin Anqing Name in other language AQG, An Khanh, An Khnh, An cin, An cching, An ch ing, An ch ing ch eng, An ch ing shih, An ch’ing, An ch’ing ch’eng, An ch’ing shih, An ching, Ancin, Ancing, Ancingas, Anking, Anqing, Aningas,… …   Cities with a population over 1000 database

  • Anqing — or An ch ing or Anking or formerly Hwaining geographical name city E China in Anhui on the Chang population 250,718 …   New Collegiate Dictionary

  • ànqíng — [ref dict= Universal (Ch Ru) ]案情[/ref] …   Chinese phonetic list

  • Anqing — An•qing or Anch ing [[t]ˈɑnˈtʃɪŋ[/t]] n. pin geg a city in S Anhui province, in E China, on the Chang Jiang. 250,718 …   From formal English to slang

  • Anqing — /ahn ching /, n. Pinyin. a city in S Anhui province, in E China, on the Chang Jiang: former capital of Anhui. 160,000. Also, Anch ing, Anking …   Useful english dictionary

  • Anqing Hotel Anqing (Anqing) — Anqing Hotel Anqing country: China, city: Anqing (City) Anqing Hotel Anqing Location Anqing Hotel is located on the bank of Anqing Dahu Lake scenic spot and is near to the south entrance of the economic development zone. The property is in the… …   International hotels

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”