Anschlussbahn Klinkum–Prüfcenter Wegberg-Wildenrath
Klinkum–Wildenrath
Legende
Strecke – geradeaus
von Wegberg
Bahnhof ohne Personenverkehr
16,045 / 0,000 Klinkum
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach Dalheim
Bahnhof ohne Personenverkehr
3,200 Äußere Abstellgruppe
Kreuzung
3,501 Kreuzung mit Testring 1 des PCW
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
4,482 zum Prüfcenter Wegberg-Wildenrath
Bahnhof ohne Personenverkehr
4,950 Innere Abstellgruppe
Dienst-/Güterbahnhof – Streckenende
5,210 Gewerbe- und Industriepark Wegberg-Wildenrath
Überführung eines ICEs bei Arsbeck

Die Anschlussbahn Klinkum–Prüfcenter Wegberg-Wildenrath ist ein etwa fünf Kilometer langer Gleisanschluss im Kreis Heinsberg und verbindet Wegberg-Wildenrath mit der an der Bahnstrecke Mönchengladbach–Dalheim liegenden Ausweichanschlussstelle Klinkum in Wegberg-Klinkum.

Die Strecke, welche nie offiziell im öffentlichen Personenverkehr genutzt wurde, ging aus der Werksbahn des Militärflugplatzes RAF Wildenrath der Royal Air Force hervor und diente von den 1950er Jahren bis Anfang der 1990er Jahre der schienengebundenen Anbindung des Flugplatzes. Seit dessen Umnutzung in ein Gewerbegebiet und der Ansiedlung des Siemens-Prüfcenters Wegberg-Wildenrath 1997 dient die Verbindung als Zuführungs- und Abführungsstrecke für Schienenfahrzeuge, die dort getestet werden. Infrastrukturbetreiber ist die West Gleis GmbH, eine Tochter der WestEnergie und Verkehr GmbH. Das Siemens-Prüfcenter ist Unteranschließer der West Gleis GmbH.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”