Anschovis

Anchovis, Anschovis oder Anchois (von gleichbedeutend spanisch anchoa) ist eine andere Bezeichnung für die Europäische Sardelle (Engraulis encrasicolus).

oben: echte Anchovis aus Sardellen
unten: unechte Anchovis aus Sprotten

In der Küchensprache werden darunter zwei unterschiedliche, zu den Anchosen zählende Fischprodukte verstanden:

  • Sardellen, die filetiert, eingesalzen und fermentiert in der süd- und mitteleuropäischen Küche vielseitig als würzende Zutat verwendet werden (siehe auch Garum, Fischsauce, Sojasauce). Diese Anchovis reifen teils über zwei Jahre und haben eine mürbe Konsistenz. Wegen ihres sehr intensiven Aromas und hohen Salzgehalts sind sie nicht für den direkten Verzehr bestimmt. Aus ihnen wird auch Sardellenpaste hergestellt.
  • Sprotten, die schwächer gesalzen (teils unter Verwendung von Pökelsalz) und mit Gewürzen oder Kräutern ebenfalls fermentiert, zur nordeuropäischen und hier besonders zur skandinavischen Küche gehören. Diese (unechten) Anchovis aus Skarpsill (Ostseesprotten, Sprattus sprattus balticus) reifen nur wenige Wochen. Ihr Geschmack ist deutlich milder und erinnert eher an Matjes. Sie sind als sogenannte Ansjovis z. B. ein wichtiger Bestandteil des in Schweden beliebten Gerichts Janssons frestelse. Süß-sauer eingelegt werden sie u. a. als Appetitsild auch direkt verzehrt.

Werden in einem Rezept Anchovis ohne weiteren Kommentar aufgeführt, ist es – um Verwechslungen zu vermeiden – wichtig die Herkunft des Rezepts und die Mengenangaben zu beachten, da Anchovis aus Sardellen und Anchovis aus Sprotten einander nicht ersetzen können.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anschōvis — (Engraulis C. V.), Gattung der Heringsfische (Clupeidae), Fische mit weit vorspringendem Oberkiefer, sehr weitem Mund, vor dem Anfang der Rückenflosse stehenden Bauchflossen und glatter Bauchkante. Die A. (Sardelle, E. encrasicholus L., s. Abbild …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anschovis — Anschovis, so v.w. Anchovis …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anschovis — (Anchovis, Engraulis encrasichŏlus L.), Fisch aus der Familie der Heringe im Mittelmeer (hier Sardon genannt) und an der Westküste Europas, bildet eingesalzen die Sardellen, mariniert die A. des Handels …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Anschovis — An|scho|vis 〈[ vıs] f.; , 〉 pikant, süßsauer zubereitete Sardelle od. Sardine; oV Anchovis, Anschove [<ndrl. ansiovis <bask. anchu (Name des Fisches)] * * * An|scho|vis: ↑ Anchovis. * * * Anschovis,   Anchovis.   * * * An|scho|vis, (Fachspr …   Universal-Lexikon

  • Anschovis — An|scho|vis 〈[ vıs] f.; Gen.: , Pl.: 〉 pikant zubereitete Sardelle od. Sardine; oV [Etym.: <ndrl. ansjovis <bask. anchu] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Anschovis — An|scho|vis [...vis], auch Anchovis [... ço:...] die; , <aus gleichbed. niederl. ansjovis, dies über span. anchoa, it. mdal. ancioa aus gr. aphýē »Sardelle«> in Salz od. Marinade eingelegte Sardelle od. Sprotte …   Das große Fremdwörterbuch

  • Anschovis — An|scho|vis [... ʃo:... ] vgl. D✓Anchovis …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Fischkonserven — Fischkonserven, in verschiedener Weise vor dem Verderben geschützte Fische. Heringe, Sardellen werden stark gesalzen, Heringe werden auch wie viele andre Fische schwach gesalzen und geräuchert, andre werden getrocknet oder nach dem Kochen in Öl,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anchovis — An|cho|vis 〈[ ʃo:vıs], a. [ ço:vıs] f.; , 〉 = Anschovis * * * An|cho|vis [an ʃo:vɪs ], Anschovis, die; , [niederl. ansjovis < span. anchoa, über das Ital. u. Vlat. < griech. aphýē = Sardelle]: gesalzene Sardelle, auch Sprotte, kleiner… …   Universal-Lexikon

  • Callipolis — Lage von Gallipoli Gelibolu (griech. Kallipolis, auch Gallipoli, lateinisch Callipolis, ist eine türkische Hafenstadt an den Dardanellen, auf der Halbinsel Gallipoli (türkisch ebenfalls Gelibolu) in der Provinz Çanakkale. Die Fähre von Gelibolu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”