Ansegisus

Ansegis (* um 770; † 20. Juli 833 oder 834 in Fontenelle) war Abt von Fontenelle (St. Vandrille) und wird von der römisch-katholischen Kirche als Heiliger verehrt.

Der aus fränkischem Adel stammende Ansegis wurde in dem berühmten Benediktinerkloster Fontenelle in der Diözese Rouen Mönch und kam später als Abt nach Reims, anschließend nach Châlons-sur-Marne. Seit 807 war er Abt von St. Germain-en-Flay in der Diözese Beauvais und brachte das Kloster aus argem Verfall zu hoher Blüte. Karl der Große berief Ansegis an seinem Hof nach Aachen und betraute ihn mit verschiedenen politischen Missionen, vor allem in die spanische Mark. Auch bei Karls Sohn, Ludwig dem Frommen stand Ansegis in hohem Ansehen. Ludwig verlieh ihm 817 die Abtei Luxeuil in der Diözese Besançon. Nachdem auch diese heruntergekommene Abtei wieder zur Blüte gelangte, wurde Ansegisus 822 als Abt wieder ins Kloster Fontenelle geschickt.

Sein katholischer Gedenktag ist der 20. Juli.

Werke

  • Capitularium collectio (827)

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ANSEGISUS — Abbas, capitularium legum Caroli M. et Ludovici, filii eius, collector. Item Archiepiscopus quidam in Gallia sub Carolo Calvo, Spondan. in Epitome A. C. 775. n. 6. Trithem. Sigebert. Abbas fuit Laubiensis seu Lobiensis (quod est Benedictinorum… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Ansegīsus — Ansegīsus, 1) A., geb. bei Rheims, Abt zu St. Michael, seit 871 Erzbischof zu Sens, päpstlicher Vicar in den Ländern Karls d. Kahlen, erster Primas von Deutschland u. Frankreich; war als Gesandter Karls einigemal in Rom; st. 883. 2) A., von… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ansegisus — • Archbishop of Sens; d. 25 November 879, or 883 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Ansegisus — Infobox Saint name=Saint Ansegisus birth date=c. 770 death date=death date|833|7|20|df=y or 834 feast day= venerated in=Roman Catholic Church imagesize= caption= birth place=France death place=Fontenelle titles= beatified date= beatified place=… …   Wikipedia

  • Ansegisus (Archbishop of Sens) —     Ansegisus     † Catholic Encyclopedia ► Ansegisus     Archbishop of Sens; d. 25 November 879, or 883. He was a Benedictine monk, Abbot of St. Michael s, at Beauvais, and in 871 became Archbishop of Sens. After Charles the Bald was …   Catholic encyclopedia

  • Ansegisus (Archbishop of Sens) — Ansegisus (the latinized form of Ansegis, see there for homonyms) was a Benedictine monk, Abbot of St. Michael s, at Beauvais, and in 871 became Archbishop of Sens.After Charles the Bald was crowned Emperor by Pope John VIII, he asked the Pope to …   Wikipedia

  • Ansegisus (disambiguation) — Ansegisus (Latin form of the Germanic name Ansegis, French form Anségise) can refer to: * Saint Ansegisus, abbot of Luxeuil Abbey and Fontenelle Abbey * Ansegisel, Frankish duke and mayor of the palace * Ansegisus, archbishop of Sens …   Wikipedia

  • Ansegisus, Saint — • Benedictine monk, abbot, reformer, d. 833 or 834 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Ansegisus, S. (1) — 1S. Ansegisus (Ansigisus), Abb. (18. al. 20. Juli). Altd. = der tapfere Genosse. Der hl. Abt Ansegisus von Fontenelle (St Vandrille) im Bisthume Rouen war der Sohn eines gewissen Anastasius und der Himilrada und wurde um das Jahr 770 geboren. Von …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Ansegisus (2) — 2Ansegisus, Aëp. (25. Nov.) Ansegisus war zuerst Abt des Klosters des hl. Petrus und dann Erzbischof von Sens in Frankreich. Er starb im J. 877 und wurde in der Klosterkirche des hl. Petrus begraben. Bei Buc. Sppl. wird ihm der Titel »ehrwürdig«… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”