Anselm Franz Freiherr von Ritter zu Groenesteyn

Anselm Franz Freiherr von Ritter zu Groenesteyn (auch von Grünstein) (1692-1765) war kurmainzischer Kämmerer, Geheimer Hofrat, Hofmarschall, zeitweise Vitztum (Statthalter), Oberbaudirektor und Architekt, dessen Großvater Stefan von Ritter zu Groenesteyn noch aus Holland stammte.

Er war an vielen Großbaumaßnahmen im Einflussgebiet der Familie der Fürstbischöfe von Schönborn beteiligt. So plante bzw. wirkte er in Teilbereichen bei vielen Bauten mit:

Den durch Heirat der Erbtochter mit Großvater Stefan in Familienbesitz gekommenen Schwalbacherhof in Kiedrich/Rheingau ließ er niederlegen und errichtete hier 1730 das Schloss Groenesteyn, eine barocke Dreiflügel-Anlage mit Kapelle. Als Stuckateur wählte er den Mainzer Georg Hennicke aus, einen Schüler des Franzosen Jean Bérain, der auch in der Wallfahrtskirche zum heiligen Blut in Walldürn arbeitete. Das Schloss ist heute noch im Familienbesitz.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anselm Franz Freiherr Von Ritter Zu Groenesteyn — (ou Grünstein) (1692 1765) était un aristocrate allemand connu en tant qu architecte et directeur général des constructions du prince électeur de Mayence. Il fut aussi conseiller privé et trésorier du prince électeur, et un temps gouverneur… …   Wikipédia en Français

  • Anselm franz freiherr von ritter zu groenesteyn — (ou Grünstein) (1692 1765) était un aristocrate allemand connu en tant qu architecte et directeur général des constructions du prince électeur de Mayence. Il fut aussi conseiller privé et trésorier du prince électeur, et un temps gouverneur… …   Wikipédia en Français

  • Anselm Franz Freiherr von Ritter zu Groenesteyn — Le baron (Freiherr en allemand) Anselm Franz von Ritter zu Groenesteyn (ou Grünstein) (1692 1765) était un aristocrate allemand connu en tant qu architecte et directeur général des constructions du prince électeur de Mayence. Il fut aussi… …   Wikipédia en Français

  • Anselm Franz von Ritter zu Groenesteyn — Anselm Franz Freiherr von Ritter zu Groenesteyn Anselm Franz Freiherr von Ritter zu Groenesteyn (ou Grünstein) (1692 1765) était un aristocrate allemand connu en tant qu architecte et directeur général des constructions du prince électeur de… …   Wikipédia en Français

  • Anselm Franz von Ritter zu Groenesteyn — Anselm Franz Freiherr von Ritter zu Groenesteyn (auch: von Grünstein) (* 1692; † 1765) war ein kurmainzischer Kämmerer, Hofmarschall, zeitweise Vitztum (Statthalter) sowie Architekt, dessen Großvater Stefan von Ritter zu Groenesteyn aus Holland… …   Deutsch Wikipedia

  • Anselm Franz von Ritter zu Groenesteyn — Anselm Franz Freiherr von Ritter zu Groenesteyn (also von Grünstein) (1692 1765) was a Chamberlain of Kurmainz, privy counsellor, Majordomo, temporarily Vitztum (vicegerent), High Director of Building and exceptionally gifted architect. His… …   Wikipedia

  • Anselm Franz von Ritter zu Grünstein — Anselm Franz Freiherr von Ritter zu Groenesteyn Anselm Franz Freiherr von Ritter zu Groenesteyn (ou Grünstein) (1692 1765) était un aristocrate allemand connu en tant qu architecte et directeur général des constructions du prince électeur de… …   Wikipédia en Français

  • Anselm Franz — ist der Name folgender Personen: Anselm Franz von Thurn und Taxis (1681–1739), Fürst, Reichserbgeneralpostmeister Anselm Franz (Luftfahrtpionier) (1900–1994), Leiter der Vorentwicklung für Strömungsmaschinen bei Junkers Anselm Franz von Ingelheim …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp Christoph von und zu Erthal — (* 1689; † 17. Juni 1748 in Mainz) mit dem Adelstitel eines Reichsfreiherr war Obermarschall und „Vice Cammer Praesident“ im Kurfürstentum Mainz. Er entstammte dem Geschlecht derer von und zu Erthal, welches Würzburger und Bamberger Bischöfe und …   Deutsch Wikipedia

  • Groenesteyn — Anselm Franz Freiherr von Ritter zu Groenesteyn (auch von Grünstein) (1692 1765) war kurmainzischer Kämmerer, Geheimer Hofrat, Hofmarschall, zeitweise Vitztum (Statthalter), Oberbaudirektor und Architekt, dessen Großvater Stefan von Ritter zu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”