Liburne

Eine Liburne (lateinisch: liburna, griechisch λιβυρνίς) war in der römischen Flotte ursprünglich ein leichtes, zweirangiges (mit zwei Ruderreihen versehenes) und bewegliches Kriegsschiff (Bireme).

Die Römer übernahmen den Schiffstyp von den illyrischen Liburnern. In der Schlacht bei Actium bestand die von Marcus Vipsanius Agrippa kommandierte Flotte Oktavians (des späteren Augustus) überwiegend aus Liburnen.

In der Kaiserzeit wurden Liburnen zum hauptsächlichen Schiffstyp der römischen Flotte (liburna konnte fortan auch „Kriegsschiff“ generell bedeuten). Sie waren vielseitig verwendbar, so zur Überwachung der Schiffahrtswege, Bekämpfung von Piraten, Begleitschutz für die Handelsflotte, aber auch etwa zum Transport des Landheeres.

Ob Liburnen konstruktive Besonderheiten aufwiesen, die sie von anderen Ruderschiffen unterschieden, ist in der Forschung umstritten. Es gab sie offenbar in verschiedenen Größen (und eventuell auch nur mit einer Ruderreihe), die kleineren zum Einsatz bei römischen Flussflotten, etwa auf Rhein (Classis Germanica) und Donau (Classis Pannonica).

Der Nachfolgertyp war die Pamphile in der byzantinischen Flotte des 9. Jahrhunderts.

Siehe auch

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • liburne — ⇒LIBURNE, subst. fém. ANTIQ. Navire léger et rapide utilisé par les Romains qui en avaient emprunté le modèle aux habitants de la Liburnie. Antoine et Cléopâtre (...) n avaient qu un intérêt, en attaquant les liburnes d Agrippa qui les bloquaient …   Encyclopédie Universelle

  • Liburne — La liburne (du latin liburna, grec ancien λιβυρνίς) est un type de bateau léger qui tire son nom de la Liburnie, province dalmate. Après les guerres puniques, les Romains construisent des bateaux légers et rapides dont la liburne sur le modèle… …   Wikipédia en Français

  • Liburne — Libụrne   [lateinisch] die, / n, in der Antike ein auch zum Segeln geeignetes, leichteres Ruderschiff mit einer Reihe von Ruderern oder mit zwei Reihen übereinander auf jeder Seite; ursprünglich von den illyrischen Liburnern verwendet, zur Zeit… …   Universal-Lexikon

  • liburne — (li bur n ) s. f. Terme d antiquité romaine. Espèce de vaisseau léger. ÉTYMOLOGIE    Lat. liburna, genre de vaisseau ainsi nommé parce qu il était usité chez les Liburniens (Liburnie, située entre l Istrie et la Dalmatie) …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Liburne — Li|bur|ne die; , n <aus gleichbed. lat. liburna, einer bei den Liburnern in Illyrien verwendeten Schiffsart> in der griech. röm. Antike leichtes Ruderboot, das auch zum Segeln geeignet war …   Das große Fremdwörterbuch

  • Liburnes — Liburne La liburne (du latin liburna, grec ancien λιβυρνίς) est un type de bateau léger qui tire son nom de la Liburnie, province dalmate. Après les guerres puniques, les Romains construisent des bateaux légers et rapides dont la liburne sur le… …   Wikipédia en Français

  • Schiffe der Antike — Römische Schiffe (Mosaik aus Rimini) Schiffe der Antike dienten wie zu allen Zeiten dem Transport von Wirtschaftsgütern, der Beförderung von Personen und dem Austausch von Ideen und Wissen. Schon frühzeitig war die Seefahrt auch ein Mittel der… …   Deutsch Wikipedia

  • Römische Flotte — Als römische Marine oder römische Flotte bezeichnet man die Kriegsflotte der römischen Republik und des Kaiserreichs. Sie stellte neben den Legionen und den Auxiliartruppen den dritten Teil des römischen Militärs dar, der sich aus diversen… …   Deutsch Wikipedia

  • Dreiruderer — Modell einer Triere Nachbau einer Triere im Schiffsmuseum Trokadero Marina, Paleo Faliro, Athen Die Triere …   Deutsch Wikipedia

  • Kornati — DEC …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”