Ansons

Anson's Herrenhaus KG mit Sitz in Essen ist einer der führenden Anbieter hochwertiger Herrenbekleidung in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Anson’s wurde im Jahr 1991 gegründet. Polo Ralph Lauren, Paul Rosen, Abrams, Fourx, Cinque, G-Star, La Martina, Napapijri, Tommy Hilfiger, Armani, Joop, Boss, und D&G sind nur einige der vertretenen Marken.

In derzeit 20 Niederlassungen mit über 1.000 Mitarbeitern präsentiert Anson’s Mode mit einer vielfältigen Auswahl an internationalen Marken und Designern. Anson’s zählt zu einer der größten Abnehmer von Markenbekleidung in Europa und war z. B. maßgeblich für die Verbreitung von Ralph Lauren-Artikeln in den 90er verantwortlich. Besondere Aufmerksamkeit schenkt Anson's derzeit der Modernisierung der bestehenden Häuser sowie der Expansion an weitere Standorte. Das neuste Haus wurde im Februar 2009 in Frankfurt am Main eröffnet.

Die Anson’s Herrenhaus KG ist keine Peek & Cloppenburg Tochtergesellschaft, es handelt sich bei der Anson's Herrenhaus KG um ein eigenständiges Unternehmen, das vom ehemaligen Peek & Cloppenburg-Bereichsleiter Stefan Ziebold aufgebaut wurde. Ziebold war und ist maßgeblich am bis heute gültigen Konzept und der Firmenidee beteiligt. Er war der erste Anson´s Mitarbeiter und ist bis heute als Generalbevollmächtigter des Unternehmens zusammen mit John Cloppenburg - ein Sohn des P&C West Gesellschafters - für die Unternehmensausrichtung verantwortlich. Einige Anson’s Gesellschafter gehören zur Familie der Cloppenburgs, andere Gesellschafter sind auch Gesellschafter bei Peek & Cloppenburg West. Unumstritten ist die nahe Verflechtung beider Unternehmen.

Der Name des Unternehmens wird nicht englisch ausgesprochen, sondern deutsch.

Anson’s hat einige Eigenmarken (Abrams, Christian Berg, Four X, Paul Rosen sowie Hemlock) aufgebaut. Diese gibt es zum Teil auch bei Peek & Cloppenburg sowie bei anderen Unternehmen der Branche zu kaufen.

Häuser und Marken

Anson's ist mit Filialen in ganz Deutschland vertreten: Berlin, Bonn, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, viermal in Hamburg, Karlsruhe, Kiel, Köln, Krefeld, Mülheim an der Ruhr, Nürnberg, Wiesbaden, Saarbrücken und Sulzbach.

Anson's Herrenhäuser sind im Allgemeinem in verschiedene Abteilungen aufgeteilt: im Magazin wird ausschließlich junge Markenmode von Designern angeboten: Dolce & Gabbana, Kenzo, Moma, Puma AG, Diesel, Rare, Oliver Conrad, Hugo Boss, Drykorn, Ed Hardy und die eigene Hausmarke Review. Im Bereich Casual Wear bietet Anson's unter Anderem Lacoste, Tommy Hilfiger, Marc O'Polo und Hausmarken an. In vielen Häusern gibt es zusätzlich noch eine reine Polo Ralph Lauren-Abteilung, sowie eine Anzug- bzw. Exquisitabteilung, eine Jeansecke und eine G-Star- und Napapijri-Boutique.

Personen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ansons Bay, Tasmania — Infobox Australian Place | type = town name = Ansons Bay state = tas caption = Aerial photo from the east. Village is at the top of the bay. lga = Break O Day Council postcode = 7216 est = pop = elevation= maxtemp = mintemp = rainfall = stategov …   Wikipedia

  • Arturs Ansons — Artūrs Ansons Artūrs Ansons …   Wikipédia en Français

  • Artūrs Ansons — Artūrs Ansons …   Wikipédia en Français

  • Arturs Ansons — (* 9. März 1984) ist ein lettischer Radrennfahrer. Arturs Ansons wurde 2001 bei den Junioren Dritter der Trofee van Vlaanderen Reningelst und er gewann Omloop Het Volk. 2004 gewann er bei der U23 Europameisterschaft in Otepää die Bronzemedaille… …   Deutsch Wikipedia

  • Marshalltown Ansons — The Marshalltown Ansons were a minor league baseball team that played in the Central Association from 1914 to 1917 and in the Mississippi Valley League from 1922 to 1928. They were located in Marshalltown, Iowa.[1] From 1914 to 1917, they played… …   Wikipedia

  • Avro Anson — Infobox Aircraft name=Avro Anson caption= type=Multirole aircraft, primarily a trainer manufacturer=Avro designer= first flight= 24 March avyear|1935 introduced=avyear|1936 retired=28 June avyear|1968 status= primary user=Royal Air Force more… …   Wikipedia

  • RAF Usworth — was a Royal Air Force station near Sunderland which closed in 1958, becoming Sunderland Airport. The site has since been redeveloped as a factory for Nissan cars following the closure of the airport in 1984. Early History The airfield that… …   Wikipedia

  • No. 2 Service Flying Training School RAAF — No. 2 SFTS, c. September 1940: three Ansons (foreground) with a Wirraway (middle right) and three Tiger Moths (rear) …   Wikipedia

  • No. 66 Squadron RAAF — Active 1943–1944 Country  Australia Branch …   Wikipedia

  • No. 67 Squadron RAAF — Ground crew adjust a No. 67 Squadron Avro Anson s radar in 1945 Active 1943–1945 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”