Ansprechschwelle

Die Empfindlichkeit (engl. sensitivity) ist in der Messtechnik gemäß DIN 1319 definiert als die „Änderung des Wertes der Ausgangsgröße eines Messgerätes bezogen auf die sie verursachende Änderung des Wertes der Eingangsgröße“.

Als Ausgangsgrößen (siehe auch Messeinrichtung) sind auch physikalische Größen wie z. B. die elektrische Spannung möglich. Der Begriff „Messgerät“ ist nicht auf anzeigende Geräte beschränkt.

Inhaltsverzeichnis

Darstellung durch Kennlinie

Für eine Kennlinie, in der die Ausgangsgröße als Funktion der Eingangsgröße dargestellt wird, stellt sich bei hinreichend kleinen Änderungen die Empfindlichkeit als Anstieg der Kennlinie (Tangente an die Kennlinie) dar. Besonders anstrebenswert ist eine Kennlinie in Form einer Geraden durch den Koordinatenursprung. In diesem Fall können die Wörter „Änderung des“ weggelassen werden, und es ergibt sich vereinfachend „Ausgangsgröße pro Eingangsgröße“. Solche Kennlinien gibt es z. B. mit „Spannung über Strom“ bei einem ohmschen Widerstand oder „Zeigerausschlag über Strom“ beim Drehspulmesswerk.

Abgrenzung

Von der Empfindlichkeit zu unterscheiden ist die Ansprechschwelle (engl. discrimination (threshold)). Diese ist in DIN 1319 definiert als „kleinste Änderung des Wertes der Eingangsgröße, die zu einer erkennbaren Änderung des Wertes der Ausgangsgröße eines Messgerätes führt“. Die Ansprechschwelle ist bedingt durch unterschiedliche Einflüsse oder Eigenschaften wie Reibung, Rauschen oder Quantisierung.

Je schwächer ein Eingangssignal ist, für das das Messgerät noch ein weiter verwertbares Ausgangssignal liefern soll, desto höher muss die Empfindlichkeit sein. Dabei stößt man auf Grenzen:

  1. Der Messbereich wird immer weiter eingeschränkt (Gefahr der Übersteuerung);
  2. zugleich stößt man an die Ansprechschwelle, unterhalb derer das Gerät nicht reagiert.

Anwendungsgebiete

Akustik

Übertragen auf die Akustik und die Tontechnik ist die Empfindlichkeit eines Mikrofons die Ausgangsspannung im Verhältnis zum einfallenden Schalldruck. Das Wort „Empfindlichkeit“ wird in den Mikrofondaten der Firmen nicht genannt; dafür findet man die technische Bezeichnung Feldbetriebsübertragungsfaktor in mV/Pa. In der Praxis wird für „Feldbetriebsübertragungsfaktor“ häufig der Begriff „Empfindlichkeit“ verwendet.

Akustik und Optik kennen auch den Begriff der spektralen Empfindlichkeit in Abhängigkeit von der Wellenlänge bzw. Frequenz des Lichts oder der Schallwellen.

Messtechnik

Am Beispiel der Temperatur-Messung: Ein eingesetztes Thermoelement liefert eine elektrische Spannung als Maß für eine Temperaturdifferenz gemäß einer leicht gekrümmten Kennlinie. Wenn bei entsprechender Vergleichsstelle U = 0 μV bei t = 20 °C ist, wäre eine Angabe von U /t sinnlos. Repräsentative Aussagen zur Empfindlichkeit erhält man mit ΔU/Δt, die man in μV/K angibt. So kann man eine „mittlere Empfindlichkeit“ über die Spanne Δt von 0 bis 100 °C bestimmen. Bei genauerer Betrachtung ist wegen der Krümmung der Kennlinie anzugeben, zu welcher Temperatur die Empfindlichkeit gehört. So wäre z. B. die Empfindlichkeit bei 100 °C mit guter Näherung aus der Spanne von 95 bis 105 °C zu bilden.

Fototechnik

In der Fototechnik wird die Empfindlichkeit meistens in Einheiten wie DIN, ASA, ISO angegeben; siehe Filmempfindlichkeit.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ansprechschwelle — suveikimo slenkstis statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. reaction threshold; triggering threshold vok. Ansprechschwelle, f rus. порог срабатывания, m pranc. seuil de fonctionnement, m; seuil de réponse, m …   Automatikos terminų žodynas

  • Ansprechschwelle — išskirties slenkstis statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Pats didžiausias poveikio, kintančio lėtai ir monotoniškai, pokytis, nesukeliantis apčiuopiamo matuoklio atsako pokyčio. atitikmenys: angl. discrimination threshold… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Ansprechschwelle — išskirties slenkstis statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. discrimination threshold vok. Ansprechschwelle, f rus. порог реагирования, m pranc. seuil de mobilité, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Empfindlichkeit (Technik) — Die Empfindlichkeit (engl. sensitivity) ist in der Messtechnik gemäß DIN 1319 definiert als die „Änderung des Wertes der Ausgangsgröße eines Messgerätes bezogen auf die sie verursachende Änderung des Wertes der Eingangsgröße“. Der Begriff… …   Deutsch Wikipedia

  • Mikrofondaten — Die Empfindlichkeit (engl. sensitivity) ist in der Messtechnik gemäß DIN 1319 definiert als die „Änderung des Wertes der Ausgangsgröße eines Messgerätes bezogen auf die sie verursachende Änderung des Wertes der Eingangsgröße“. Als Ausgangsgrößen… …   Deutsch Wikipedia

  • Anlaufstrom — Widerstandsverlauf einer Glühlampe bei verschiedenen Spannungen; der Kaltwiderstand beträgt nur etwa 7 % desjenigen bei Betriebstemperartur, der Einschaltstrom folglich fast das 15fache des Nennwertes …   Deutsch Wikipedia

  • Cascade Correlation — ist ein mathematisches konstruktives Verfahren zur Erzeugung und zum Training von künstlichen neuronalen Netzen. Veröffentlicht wurde Cascade Correlation 1990 von Scott E. Fahlman und Christian Lebiere in der Arbeit The Cascade Correlation… …   Deutsch Wikipedia

  • Durchschlagende Stimmzunge — Die durchschlagende Zunge (auch Durchschlagzunge) ist in der Musik ein Streifen Material, meist Metall, der an einem seiner Enden auf einem eng passenden Rahmen befestigt (meist genietet) wird. Der frei bewegliche Teil überdeckt im Ruhezustand… …   Deutsch Wikipedia

  • Durchschlagende Stimmzungen — Die durchschlagende Zunge (auch Durchschlagzunge) ist in der Musik ein Streifen Material, meist Metall, der an einem seiner Enden auf einem eng passenden Rahmen befestigt (meist genietet) wird. Der frei bewegliche Teil überdeckt im Ruhezustand… …   Deutsch Wikipedia

  • Durchschlagende Zunge — Die durchschlagende Zunge (auch Durchschlagzunge) ist in der Musik ein Streifen Material, meist Metall, der an einem seiner Enden auf einem eng passenden Rahmen befestigt (meist genietet) wird. Der frei bewegliche Teil überdeckt im Ruhezustand… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”