Anstandsdame

Eine Anstandsdame ist bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts eine ältere weibliche Person, die einer jüngeren unverheirateten weiblichen Person zugesellt wird, damit sie über die moralische Integrität von deren Verhalten wacht und insbesondere Annäherungsversuche nicht standesgemäßer männlicher Personen verhindert.

Aufgrund ihrer Aufpasserfunktion bei einem Stelldichein wurde sie von den jungen Menschen bald ironisch auch als „Anstandswauwau“ bezeichnet. Heutzutage bezeichnet man als Anstandswauwau jegliche Begleitperson, die – tatsächlich oder vermeintlich – die Rolle eines moralischen Aufpassers spielen soll.

Eine bekannte Anstandsdame ist Charlotte Bartlett in dem Roman Zimmer mit Aussicht von Edward Morgan Forster sowie in dem gleichnamigen, nach diesem Roman gedrehten Film von James Ivory. Sie verkörpert den Typus auch deshalb perfekt, weil sie das, was sie zu verhindern trachtet, durch ihre Maßnahmen erst recht bewirkt.

Die bekannteste Komödie, die um das Fehlen und die Notwendigkeit einer Anstandsdame kreist, ist Charleys Tante von Brandon Thomas.

Zugabe

  • Der französische Begriff für Anstandsdame „Chaperon“ wird als Lehnwort für verschiedene Dinge verwendet, die etwas beschützen oder abschirmen sollen.
  • Die schottische Schriftstellerin Joan Lingard verfasste ein Jugendbuch, das 1991 unter dem Namen Der Anstandswauwau erschien.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anstandsdame — Anstandsdame,die:⇨Begleiter(2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Anstandsdame — Ạn|stands|da|me 〈f. 19; früher〉 Begleiterin eines jungen Mädchens * * * Ạn|stands|da|me, die (früher): Begleiterin eines jungen Mädchens, die dessen Umgang überwacht. * * * Ạn|stands|da|me, die (früher): Begleiterin eines jungen Mädchens, die… …   Universal-Lexikon

  • anstandsdame — an|stands|da|me sb., n, r, rne (SPØGENDE person som skal sørge for at en ung pige opfører sig passende) …   Dansk ordbog

  • Anstand — Den Anstand verletzen: gegen die allgemein üblichen gesellschaftlichen Normen verstoßen, sich außerhalb von Sitte und Moral stellen, Anstoß erregen, ⇨ Anstoß.{{ppd}}    Wenigstens den Anstand wahren: nach außen hin so tun, als ob alles in Ordnung …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Anständig — Anstand bezeichnet die „gute Sitte“ im Benehmen. Zweck des Anstands ist es, dem gesellschaftlichen Umgang durch Zügelung der individuellen Willkür Formen bereit zu stellen, die als Ausdruck grundlegender Wertvorstellungen gelten sollen. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Anständigkeit — Anstand bezeichnet die „gute Sitte“ im Benehmen. Zweck des Anstands ist es, dem gesellschaftlichen Umgang durch Zügelung der individuellen Willkür Formen bereit zu stellen, die als Ausdruck grundlegender Wertvorstellungen gelten sollen. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Cavalierstour — British connaisseurs in Rome, Gemälde von James Russel, ca. 1750 Bildergalerie des antiken Rom, Gemälde von Giovanni Paolo Pannini, 1757 …   Deutsch Wikipedia

  • Dating — Ein Stelldichein ist eine von Joachim Heinrich Campe (1746–1818) eingedeutschte Bezeichnung des französischen Begriffs Rendezvous und bedeutete eine Verabredung zu einem Treffen zweier Verliebter. Heute umschreibt man hauptsächlich im… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand tour — British connaisseurs in Rome, Gemälde von James Russel, ca. 1750 Bildergalerie des antiken Rom, Gemälde von Giovanni Paolo Pannini, 1757 …   Deutsch Wikipedia

  • Junkerfahrt — British connaisseurs in Rome, Gemälde von James Russel, ca. 1750 Bildergalerie des antiken Rom, Gemälde von Giovanni Paolo Pannini, 1757 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”