Anstein Mykland

Anstein Mykland (* 5. August 1974 in Kristiansand) ist ein ehemaliger norwegischer Biathlet.

Anstein Mykland debütierte 2000 als 71. im Einzel im Biathlon-Weltcup von Hochfilzen. Schon in seinem zweiten Rennen, einem Sprint in Pokljuka wurde er sehr guter Elfter. Nur einmal, 2004 in einem Verfolgungsrennen in Beitostølen konnte er als Zehnter diese Platzierung verbessern. 2001 in Haute Maurienne, 2002 in Kontiolahti, 2004 in Minsk und 2006 in Langdorf nahm Mykland an Europameisterschaften teil. In Kontiolahti wurde er Fünfter im Einzel und im Sprint sowie Zehnter in der Verfolgung, zwei Jahre später in Minsk gewann er mit Alexander Os, Dag Bjørndalen und Tor Halvor Bjørnstad Silber mit der Staffel hinter dem deutschen Team. 2001 startete er zudem bei den Militärweltmeisterschaften von Jericho im Sprint und wurde Zwölfter. 2008 beendete Mykland aufgrund gesundheitlicher Probleme nach dem Staffelrennen bei den norwegischen Meisterschaften in Stryn seine aktive Karriere. Mykland arbeitet derzeit als Nationaltrainer für Junioren und den B-Kader im norwegischen Biathlon-Verband an der Seite von Raphael Poirée und Stian Eckhoff.

Biathlon-Weltcup-Platzierungen

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10 1 1
Punkteränge 1 3 2 6
Starts 5 13 9     27

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anstein Mykland — (née le 5 août 1974 à Kristiansand) est un ancien biathlète norvégien. Sommaire 1 Palmarès 1.1 Coupe du monde 2 Voir aussi …   Wikipédia en Français

  • Mykland — ist der Name von: Anstein Mykland (* 1974), norwegischer Biathlet Erik Mykland (* 1971), norwegischer Fußballspieler Mykland (Birkenes), ein Ort in der Kommune Birkenes, Fylke Aust Agder, Norwegen Diese Seite ist …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2001/2002 — Europacup 2001/2002 Männer Frauen Sieger Biathlon Europacup …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2005/2006 — Der Biathlon Europacup 2005/2006 wird wie auch schon in den Saisonen zuvor als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2005/2006 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Norwegischen Meister im Biathlon — In der Liste der norwegischen Meister im Biathlon werden alle Medaillengewinner im Biathlon bei norwegischen Meisterschaften seit der ersten Durchführung 1959 aufgeführt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 1.2 Sprint 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2003/2004 — Der Biathlon Europacup 2003/2004 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2003/2004 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2006/2007 — Der Biathlon Europacup 2006/2007 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2006/2007 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/My — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2004/2005 — Der Biathlon Europacup 2004/2005 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2004/2005 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltcup 2000/2001 — Weltcup 2000/2001 Männer Frauen Sieger Gesamtweltcup …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”