Antaiji
Meditationshalle

Antaiji (japanisch: 安泰寺) ist ein buddhistisches Kloster in Japan.

Es liegt nordwestlich von Kyōto und nördlich von Kōbe in der Präfektur Hyōgo im Bereich der Gemeinde Shinonsen auf einem schwer zugänglichen Hochplateau, umgeben von dichten Kiefernwäldern. In den Wintermonaten ist Antaiji aufgrund starken Schneefalls meist nicht zugänglich. Antaiji ist autark und versorgt sich selbst durch Reis- und Gemüseanbau.

In Antaiji wird Sōtō-Zen praktiziert. Unterkunft und Verpflegung sind kostenlos, es wird aber um eine entsprechende Spende gebeten. Es ist selbstverständlich sich in den sehr harten und anstrengenden Tagesablauf zu integrieren und beispielsweise die Felder zu bewirtschaften, Holz zu hacken oder zu putzen. Der Tagesablauf beginnt morgens um 4 Uhr und endet abends um 21 Uhr. Jeden Monat gibt es intensive mehrtägige Sesshin mit etwa 15 Stunden Meditation am Tag.

Der derzeitige Abt, Muhō Nölke (ネルケ無方, Neruke Muhō; eigentlich Olaf Nölke), ist der neunte Abt des Klosters und Deutscher. Er wurde im Jahr 2002 zum Abt berufen, als sein Vorgänger Miyaura Shinyu verstarb.

Literatur

  • Abt Muho: Zazen oder der Weg zum Glück. Rowohlt, 2007, ISBN 3-499-62203-3.

Weblinks

35.596666666667134.575833333337Koordinaten: 35° 35′ 48″ N, 134° 34′ 33″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antaiji — Antai ji Antaiji Information Dénomination: Temple Sōtō Fondé en: 1923 Fondateur(s) …   Wikipédia en Français

  • Antai-ji — Antaiji Information Dénomination: Temple Sōtō Fondé en: 1923 Fondateur(s): Oka Sotan …   Wikipédia en Français

  • Antai-Ji — Meditationshalle Antaiji (japanisch: 安泰寺) ist ein buddhistisches Kloster in Japan. Es liegt nordwestlich von Kyōto und nördlich von Kōbe in der Präfektur Hyōgo im Bereich der Gemeinde Shinonsen auf einem schwer zugänglichen Hochplateau, umgeben… …   Deutsch Wikipedia

  • Kodo Sawaki — Sawaki Kōdō (jap. 澤木 興道; * 1880; † 21. Dezember 1965) war ein Zen Meister des zwanzigsten Jahrhunderts in Japan. Seine Eltern starben früh, und er wuchs – von einem Onkel adoptiert – in ärmlichsten Verhältnissen auf. Mit 16 lief er von zu Hause… …   Deutsch Wikipedia

  • Kōdō Sawaki — Sawaki Kōdō (jap. 澤木 興道; * 1880; † 21. Dezember 1965) war ein Zen Meister des zwanzigsten Jahrhunderts in Japan. Seine Eltern starben früh, und er wuchs – von einem Onkel adoptiert – in ärmlichsten Verhältnissen auf. Mit 16 lief er von zu Hause… …   Deutsch Wikipedia

  • Sawaki — Kōdō (jap. 澤木 興道; * 1880; † 21. Dezember 1965) war ein Zen Meister des zwanzigsten Jahrhunderts in Japan. Seine Eltern starben früh, und er wuchs – von einem Onkel adoptiert – in ärmlichsten Verhältnissen auf. Mit 16 lief er von zu Hause weg um… …   Deutsch Wikipedia

  • Sawaki Kodo — Sawaki Kōdō (jap. 澤木 興道; * 1880; † 21. Dezember 1965) war ein Zen Meister des zwanzigsten Jahrhunderts in Japan. Seine Eltern starben früh, und er wuchs – von einem Onkel adoptiert – in ärmlichsten Verhältnissen auf. Mit 16 lief er von zu Hause… …   Deutsch Wikipedia

  • Kosho Uchiyama — Infobox Buddhist biography name = Kosho Uchiyama img size = img capt = landscape = birth name = other names = dharma name = birth date = 1912 birth place = Tokyo, Japan death date = March 13 1998 death place = nationality = Japanese denomination …   Wikipedia

  • Lotus-Sitz — Lotussitz Der Lotossitz (Sanskrit, n., पद्मासन, padmāsana; oder कमलासन, n., kamalāsana), auch Lotussitz, ist eine Sitzhaltung, in der in den fernöstlichen Religionen (Hinduismus, Buddhismus) seit alters her die Meditation ausgeübt wird und eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Lotussitz — Der Lotossitz (Sanskrit, n., पद्मासन, padmāsana; oder कमलासन, n., kamalāsana), auch Lotussitz, ist eine Sitzhaltung, in der in den fernöstlichen Religionen (Hinduismus, Buddhismus) seit alters her die Meditation ausgeübt wird und eine der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”