Antal Doráti

Antal Doráti [ˈɒntɒl ˈdoraːti], KBE (* 9. April 1906 in Budapest; † 13. November 1988 in Gerzensee, Schweiz) war ein ungarisch-amerikanischer Dirigent und Komponist.

Doráti begann als Korrepetitor an der Königlichen Oper seiner Heimatstadt Budapest. 1924 bis 1928 assistierte er Fritz Busch an der Staatsoper in Dresden, bevor er 1928 eine Tätigkeit als Erster Kapellmeister an den Städtischen Bühnen Münster aufnahm. Ab 1934 folgten Musikdirektorenämter beim Ballett Russe de Monte Carlo und, 1942 bis 1945, beim American Ballet Theatre. Danach war er ständiger Dirigent verschiedener Orchester:

Er dirigierte die Weltpremiere des von Tibor Serly vollendeten Violakonzertes von Béla Bartók (1949) und produzierte zahlreiche Schallplatten, darunter mit Werken von Joseph Haydn (u. a. alle 108 Sinfonien), Béla Bartók und Zoltán Kodály.

Doráti hat selbst komponiert und arrangiert. Seit 1969 war er mit der Pianistin Ilse von Alpenheim verheiratet. 1983 schlug ihn Königin Elisabeth II. zum Ritter.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antal Dorati — Antal Doráti Antal Doráti (ou Antal Dorati) est un chef d orchestre hongrois naturalisé américain (en 1947), né le 9 avril 1906 à Budapest et décédé le 13 novembre 1988 à Gerzensee (Suisse) Sommaire 1 Biographie 2 Répertoire …   Wikipédia en Français

  • Antal Dorati — Antal Doráti [ˈɒntɒl ˈdoraːti], KBE (* 9. April 1906 in Budapest; † 13. November 1988 in Gerzensee, Schweiz) war ein ungarisch amerikanischer Dirigent und Komponist. Doráti begann als Korrepetitor an der Königlichen Oper seiner Heimatstadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Antal Doráti — Saltar a navegación, búsqueda Antal Doráti (a menudo su apellido se encuentra escrito Dorati, sin tilde). (Budapest, 9 de abril de 1906 Gerzensee, Suiza, 13 de noviembre de 1988). Director de orquesta húngaro, nacionalizado estadounidense en 1947 …   Wikipedia Español

  • Antal Doráti — (ou Antal Dorati) est un chef d orchestre hongrois naturalisé américain (en 1947), né le 9 avril 1906 à Budapest et décédé le 13 novembre 1988 à Gerzensee (Suisse) Sommaire 1 Biographie 2 Répertoire …   Wikipédia en Français

  • Antal Doráti — The title of this article contains the character á. Where it is unavailable or not desired, the name may be represented as Antal Dorati. Antal Doráti, KBE (April 9, 1906 – November 13, 1988) was a Hungarian born conductor and composer who became… …   Wikipedia

  • Dorati — Antal Doráti Antal Doráti (ou Antal Dorati) est un chef d orchestre hongrois naturalisé américain (en 1947), né le 9 avril 1906 à Budapest et décédé le 13 novembre 1988 à Gerzensee (Suisse) Sommaire 1 Biographie 2 Répertoire …   Wikipédia en Français

  • DORATI (A.) — Antal DORATI 1906 1988 Antal Dorati était l’un des ultimes représentants d’une école de chefs d’orchestre d’origine hongroise (Fritz Reiner, George Szell, Eugene Ormandy) dont l’essentiel de la carrière s’est déroulé sur le nouveau continent, où… …   Encyclopédie Universelle

  • Doráti — Antal Doráti [ˈɒntɒl ˈdoraːti], KBE (* 9. April 1906 in Budapest; † 13. November 1988 in Gerzensee, Schweiz) war ein ungarisch amerikanischer Dirigent und Komponist. Doráti begann als Korrepetitor an der Königlichen Oper seiner Heimatstadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Antal — ist ein ungarischer männlicher Vorname, abgeleitet vom lateinischen Gentilnamen Antonius; die deutsche Form ist Anton. Antal tritt auch als Familienname auf. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 Familienname 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Dorati — ist der Familienname folgender Personen: Antal Doráti (1906–1988), ungarisch US amerikanischer Dirigent und Komponist Nicolo Dorati ( 1513–1593), italienischer Posaunist, Kapellmeister und Komponist Diese Seite ist eine Begriffskläru …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”