Antalyaspor
Antalyaspor
Vereinslogo Antalyas
Voller Name Antalya Spor Kulübü
Gegründet 1966
Vereinsfarben rot-weiß
Stadion Antalya Atatürk Stadion
Antalya Mardan Stadion [1]
Plätze 12.500 (Atatürk)
18.000 (Mardan)
Präsident TurkeyTurkey Hasan Akıncıoğlu
Vorstand AzerbaijanAzerbaijan Sarkhan İsmailov
Trainer TurkeyTurkey Mehmet Özdilek
Homepage www.antalyaspor.tr
Liga Bank Asya 1. Lig
2007/08 2. Platz (Aufstieg)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Antalyaspor (unter seinen Anhängern auch AS genannt) ist ein türkischer Fußballverein aus Antalya.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verein wurde im Jahre 1966 durch eine Fusion der ansässigen Vereine Yenikapi Suspor, Isikspor und Ferrokromspor in Antalya gegründet. Antalyaspor spielte 13 Jahre in der ersten türkischen Liga, auf der Ewigen Tabelle belegt Antalyaspor den 23. Rang.Antalyaspor spielte professionell ab der Saison 1966/67 in der Ikinci Lig (Lig A). In der Saison 1981/82 wurden sie Meister und stiegen somit in die Süper Lig auf. Nach 3 Saisons stiegen sie wieder in die Ikinci Lig (Lig A) ab. Bereits nach einem Jahr stiegen sie wieder auf, aber nach einer Saison wieder ab in die Ikinci Lig (Lig A) ab. Nachdem der Verein 7 Saisons in der Ikinci Lig (Lig A) gespielt hatte, stiegen sie in der Saison 1993/94 wieder auf. Der Verein konnte 8 Saisons in der Süper Lig mithalten, bis sie in der Saison 2001/02 wieder abstiegen. In der Saison 2005/06 wurden sie in der Ikinci Lig (Lig A) 2. hinter Bursaspor und stiegen somit wieder in die Süper Lig auf.

Nach nur einer Saison ging es für die Rot-Weißen in die Zweitklassigkeit. In der Saison 2007/08 gelang der direkte Aufstieg hinter Kocaelispor.

Die Spiele werden im 12.500 Zuschauer fassenden Atatürk-Stadion oder seit August 2008 ab und zu im Mardan-Stadion in Antalya ausgetragen.

Antalyaspor in europäischen Wettbewerben

Antalyaspor gewann im Hinspiel des UEFA-Pokals (Saison 2000/01; 1. Runde) zu Hause gegen Werder Bremen mit 2:0, musste sich aber im Rückspiel mit 0:6 geschlagen geben. Der Einzug in den UEFA-Pokal war zugleich auch einer der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte.

Kader 2008/09

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
01 Ömer Çatkıç Türke
17 Fevzi Elmas Türke
18 Polat Keser Türke
02 Yalçın Ayhan Türke
03 Şenol Can Türke
06 Orhan Ak Türke
19 Vahap Işık Türke
67 Uğur Kavuk Kapitän der Mannschaft Türke
08 Hakan Özmert Türke
12 Maynor Suazo Honduras
15 Sedat Ağçay Türke
21 Abdullah Çetin Türke
22 Volkan Altın Deutscher
23 Burak Tok Türke
54 Korhan Öztürk Türke
57 Volkan Arslan Türke
58 Ertuğrul Arslan Türke
81 Fatih Ceylan Türke
09 Ahmet Kuru Türke
10 Mustafa Özkan Türke
11 Ali Zitouni Tunesier
29 Serge Djiehoua Ivorer
86 Tita Brasilianer

Wechsel zur Saison 2008/09

Zugänge

Sommer 2008

Winter 2009

Abgänge

Sommer 2008

Winter 2009

  • Joseph Ngwenya (Vereinslos)
  • Pavol Straka (Vereinslos)
  • Ersan Tekkan (Vereinslos)
  • Idris Hacıfazlıoğlu (Vereinslos)
  • Demircan Dikmen (Vereinslos)
  • Recep Yıldız (Vereinslos)

Ehemalige Spieler

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antalyaspor — Club fondé en 1966 …   Wikipédia en Français

  • Antalyaspor — Football club infobox clubname = Antalyaspor fullname = Antalyaspor Kulübü nickname = Akrepler (Scorpions)| founded = 1966 ground = Antalya Atatürk Stadium Antalya, Turkey capacity = 12,500 | chairman = flagicon|Turkey Hasan Akıncıoğlu manager =… …   Wikipedia

  • Antalyaspor Kulübü — Infobox club sportif Antalyaspor …   Wikipédia en Français

  • Medical Park Antalyaspor — Voller Name Medical Park Antalya Spor Kulübü Gegründet 1966 V …   Deutsch Wikipedia

  • Saison 2008-2009 d'Antalyaspor — Sommaire 1 Les rencontres de la saison 1.1 Championnat de Turquie de football 2008 09 1.2 Coupe de Turquie Fortis 2 Sources Références …   Wikipédia en Français

  • Championnat de Turquie de football 2008-09 — Championnat de Turquie de football 2008 2009 Türkcell Süper lig 2008 2009 Fichier:Turkcell Süper Lig.png Organisateur(s) TFF (Fédération Turc de Football) Nations Turquie …   Wikipédia en Français

  • Championnat de Turquie de football 2008-2009 — Infobox compétition sportive Türkcell Süper Lig 2008 2009 Généralités Sport football …   Wikipédia en Français

  • Bank Asya 1. Lig 2007/08 — Die Bank Asya 1. Lig 2007/08 war die 45. Spielzeit der Zweiten türkischen Liga. Die Saison startete am 25. August 2007 und endet am 18. Mai 2008. Die Absteiger aus der Turkcell Süper Lig waren in dieser Saison Antalyaspor, Kayseri Erciyesspor und …   Deutsch Wikipedia

  • Turkcell Süper Lig 2006/07 — Die Turkcell Süper Lig 2006/07 war die 49. Spielzeit der türkischen Turkcell Süper Lig. Sie startete am 4. August 2006 mit dem Spiel des Galatasaray Istanbul gegen BB Ankaraspor und endete am 26. Mai 2007 zwischen Fenerbahçe Istanbul und MKE… …   Deutsch Wikipedia

  • 1982–83 Mersin İdmanyurdu season — Mersin İdmanyurdu SK Mersin, Turkey MİY 1982–83 Season: First League 1982–83 League position: 15th (relegated) Turkish Cup: Runner ups Totals: 44 (29) Most appearance …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”