Antarktis-Skua
Subantarktikskua

Subantarktikskua (Catharacta antarctica)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Raubmöwen (Stercorariidae)
Gattung: Catharacta
Art: Subantarktikskua
Wissenschaftlicher Name
Catharacta antarctica
(Lesson, 1831)

Die Subantarktikskua (Catharacta antarctica), auch als Braune Skua bezeichnet, ist eine Vogelart aus der Familie der Raubmöwen (Stercorariidae). Ihre systematische Einordnung ist sehr umstritten und der wissenschaftliche Name lautet daher je nach Autor auch Lestris antarcticus oder Stercorarius antarctica. Sie hat drei Unterarten, Catharacta antarctica antarctica, Catharacta antarctica lonnbergi und Catharacta antarctica hamiltoni.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Das Gefieder der Subantarktikskua ist relativ dunkel. Bis auf die Umgebung der Augen und der Schwanzpartie sind alle Federn braun und besitzen kleine hellere Punkte. Die Federn um die Augen sowie die Schwanzfedern sind dunkelbraun bis schwarz gefärbt. Die im Flug sichtbaren Flügelinnenseiten haben einen gut sichtbaren weißen Fleck, der eine dreieckige Form hat.

Nahrung

Subantarktikskuas ernähren sich vor allem von Fischen, kleineren Meeresvögeln sowie von Pinguinküken. Ihr dunkelgrauer Schnabel besitzt einen sehr spitzen Haken.

Verbreitung

Die Subantarktikskua bewohnt die südliche Spitze Feuerlands, Argentiniens, Neuseelands und einige antarktische Inseln, wie die Falklandinseln.

Literatur

  • Peter Harrison, Seabirds - an identification guide, A & C Black, London 1996, ISBN 0-7136-3510-X
  • Barrie D. Heather, Hugh A. Robertson, & Derek Onley, The field guide to the birds of New Zealand Printing Press, 2000, ISBN 0-670-89370-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schirmacher-Oase — 70.7511.666666666667 Koordinaten: 70° 45′ 0″ S, 11° 40′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Jacquemart Island — Jaquemart Island (im Hintergrund) Gewässer Südpazifik Inselgruppe …   Deutsch Wikipedia

  • Queen Maud Land — Dronning Maud Land …   Wikipedia

  • Stercorarius pomarinus — Spatelraubmöwe Spatelraubmöwe (Helle Morphe im Sommer des zweiten Kalenderjahres) Systematik Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Neu-Schwabenland — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Wohltatmassivs — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Spatelraubmöwe — (Helle Morphe im Sommer des zweiten Kalenderjahres) Systematik Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes …   Deutsch Wikipedia

  • Neuschwabenland — Landkarte der Antarktis. Das rot hinterlegte Territorium zeigt die Ausdehnung der von der Deutschen Antarktischen Expedition 1938/39 besuchten Region Antarktikas Neuschwabenland ist eine küstennahe Region in Ostantarktika, die sich von etwa 12°W… …   Deutsch Wikipedia

  • Beaufort Island — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Arktik — Politische Karte der Arktis (engl.) Die Arktis ist die nördliche zirkumpolare Erdregion und bedeckt die nördlichen Teile der drei Kontinente Nordamerika, Asien und Europa, ferner das großenteils von Eis bedeckte Nordpolarmeer. Die Bezeichnung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”