Antarktisdorsche
Antarktisdorsche
Riesen-Antarktisdorsch (Dissostichus mawsoni)

Riesen-Antarktisdorsch (Dissostichus mawsoni)

Systematik
Acanthomorpha
Stachelflosser (Acanthopterygii)
Barschverwandte (Percomorpha)
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Antarktisfische (Notothenioidei)
Familie: Antarktisdorsche
Wissenschaftlicher Name
Nototheniidae

Die Antarktisdorsche (Nototheniidae) sind Vertreter der Barschartigen (Perciformes), die in den Gewässern der südlichen Hemisphäre um die Antarktis vorkommen. Dabei dominieren ihre Vertreter diese Regionen, und machen bis zu 68 % der Fischfauna aus.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Antarktisdorsche werden elf Zentimeter bis 2,15 Meter lang. Von ihrer äußeren Gestalt ähneln sie den Dorschen (Gadidae) oder den nordpazifischen Hexagrammiden. Ihr Körper ist beschuppt und hat eine bis drei Seitenlinien. Die erste Rückenflosse wird von drei bis elf Flossenstacheln gestützt, die zweite von 25 bis 42 Weichstrahlen. Die Wirbelzahl liegt bei 45 bis 59. Die Kiemenmembranen bilden am Isthmus eine Falte. Das Maul ist vorstülpbar (protaktil).

Lebensweise

Antarktisdorsche sind streng stenotherm und überleben nur bei einer Wassertemperatur von -2,5 bis +6°C. Die meisten Arten leben benthisch (auf dem Meeresboden), einige, wie der Plankton fressende Antarktischer Silberfisch (Pleuragramma antarcticum) jedoch auch pelagisch. Einige Arten sind auch cyropelagisch, d. h. sie leben unter dem Schelfeis. Die Antarktisdorsche besitzen keine Schwimmblase, der mangelnde Auftrieb wird durch sehr fettreiches Körpergewebe und ein wenig verknöchertes Skelett kompensiert. Als Anpassung an die Kälte besitzen sie spezielle Frostschutzproteine im Blut. Außerdem ist ihre Niere aglomerulär. Bei ihr sind keine Nierenkörperchen ausgebildet, der Harn entsteht nicht durch Ultrafiltration, sondern durch Sekretions- und Diffusionsvorgänge in den Nierenkanälchen. So wird der Verlust kleiner Moleküle vermieden.

Gattungen und Arten

Es gibt 55 Arten:

Schwarzer Seehecht
(Dissostichus eleginoides)
Gobionotothen gibberifrons
Notothenia angustata
Notothenia rossii
Paranotothenia magellanica
Patagonotothen ramsayi
Patagonotothen wiltoni
Trematomus bernacchii
Trematomus scotti
  • Gattung Aethotaxis
    • Aethotaxis mitopteryx
  • Gattung Cryothenia
    • Cryothenia amphitreta
    • Cryothenia peninsulae
  • Gattung Dissostichus
  • Gattung Gobionotothen
    • Gobionotothen acuta
    • Gobionotothen barsukovi
    • Gobionotothen gibberifrons
    • Gobionotothen marionensis
  • Gattung Gvozdarus
    • Gvozdarus svetovidovi
  • Gattung Lepidonotothen
    • Lepidonotothen kempi
    • Lepidonotothen larseni
    • Lepidonotothen macrophthalma
    • Lepidonotothen mizops
    • Lepidonotothen nudifrons
    • Lepidonotothen squamifrons
  • Gattung Notothenia
    • Notothenia angustata Hutton, 1875
    • Notothenia coriiceps
    • Notothenia cyanobrancha
    • Notothenia microlepidota Hutton, 1875
    • Antarktischer Marmorbarsch (Notothenia rossii)
  • Gattung Pagothenia
    • Pagothenia borchgrevinki
    • Pagothenia brachysoma
  • Gattung Paranotothenia
    • Paranotothenia dewitti
    • Paranotothenia magellanica (Forster, 1801)
  • Gattung Patagonotothen
    • Patagonotothen brevicauda
    • Patagonotothen canina
    • Patagonotothen cornucola
    • Patagonotothen elegans
    • Patagonotothen guntheri
    • Patagonotothen jordani
    • Patagonotothen kreffti
    • Patagonotothen longipes
    • Patagonotothen ramsayi
    • Patagonotothen sima
    • Patagonotothen squamiceps
    • Patagonotothen tessellata
    • Patagonotothen thompsoni
    • Patagonotothen wiltoni
  • Gattung Pleuragramma
  • Gattung Trematomus
    • Trematomus bernacchii
    • Trematomus eulepidotus
    • Trematomus hansoni
    • Trematomus lepidorhinus
    • Trematomus loennbergii
    • Trematomus newnesi
    • Trematomus nicolai
    • Trematomus pennellii
    • Trematomus scotti
    • Trematomus tokarevi
    • Trematomus vicarius

Literatur

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World, John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • Kurt Fiedler: Lehrbuch der Speziellen Zoologie, Band II, Teil 2: Fische. Gustav Fischer Verlag Jena, 1991, ISBN 3-334-00339-6

Weblinks

 Commons: Antarktisdorsche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atlantische Dorsche — Antarktisdorsche Dissostichus mawsoni Systematik Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) …   Deutsch Wikipedia

  • Nototheniidae — Antarktisdorsche Dissostichus mawsoni Systematik Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) …   Deutsch Wikipedia

  • Dissostichus eleginoides — Schwarzer Seehecht Dissostichus eleginoides Systematik Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygia) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Notothenia rossii — Systematik Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygia) Ordnung: Barschartige (Perciformes) Unterordnung: Antarktisfische (Notothenioidei) …   Deutsch Wikipedia

  • Antarktischer Seehecht — Riesen Antarktisdorsch Riesen Antarktisdorsch (Dissostichus mawsoni) Systematik Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei) …   Deutsch Wikipedia

  • Antarktischer Silberfisch — (Pleuragramma antarctica) Systematik Stachelflosser (Acanthopterygii) Barsch …   Deutsch Wikipedia

  • Antarktisfische — Chionodraco hamatus Systematik Ctenosquamata Acanthomorpha …   Deutsch Wikipedia

  • Dissostichus mawsoni — Riesen Antarktisdorsch Riesen Antarktisdorsch (Dissostichus mawsoni) Systematik Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei) …   Deutsch Wikipedia

  • Notothenioidei — Antarktisfische Chionodraco hamatus Systematik Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) …   Deutsch Wikipedia

  • Pleuragramma antarcticum — Antarktischer Silberfisch Systematik Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygia) Ordnung: Barschartige (Perciformes) Familie: Antarktisdorsche (Nototheniidae) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”