Ante Miše



Ante Miše
Spielerinformationen
Geburtstag 14. Juni 1967
Geburtsort BorovoJugoslawien
Größe 177 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–1984
1984–1985
NK Borovo
Hajduk Split
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1985–1989
1989–1990
1990–1994
1994–1997
1997–2004
2004–2005
Hajduk Split
Borac Banja Luka
Hajduk Split
Vitesse Arnheim
Hajduk Split
Mura Murska Sobota
29 0(2)
29 0(5)
91 (16)
40 0(1)
89 0(0)
28 0(1)
Nationalmannschaft
1992–1994 Kroatien 7 0(0)
Stationen als Trainer
2005–2007
2007
2008
2008–2009
2010
2011-
NK Dugopolje
NK Mosor
NK Trogir
Hajduk Split
NK Istra 1961
Hajduk Split
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ante Miše (* 14. Juni 1967 in Borovo, SR Kroatien, SFR Jugoslawien) ist ein kroatischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler.

Spielerkarriere

Bereits während seiner Zeit bei seinem Heimatverein NK Borovo Vukovar als Jugendnationalspieler Jugoslawiens eingesetzt, wechselte Miše im Sommer 1984 zu Hajduk Split[1][2] und wurde bereits in der Spielzeit 1985/86 14 Mal in der ersten jugoslawischen Liga eingesetzt.[3]

1989/90 spielte er für Borac Banja Luka in der ersten jugoslawischen Liga[4], kehrte anschließend wieder zu Hajduk zurück, wo er 1991 jugoslawischer Pokalsieger sowie 1992 und 1994 kroatischer Meister[5] und 1993 Pokalsieger wurde. Von 1994 bis 1997 spielte Miše für Vitesse Arnheim in der niederländischen Eredivisie.[1] Nach seiner Rückkehr zu Hajduk wurde er noch zwei Mal kroatischer Meister und zwei Mal Pokalsieger, bevor er seine aktive Karriere von Januar 2004 bis zum Sommer 2005 bei NK Mura Murska Sobota in der ersten slowenischen Liga ausklingen ließ.[6][7]

Am 5. Juli 1992 wurde Miše zum ersten Male in die kroatische Fußballnationalmannschaft berufen. Insgesamt absolvierte er 7 Länderspiele.[8][9]

Erfolge
  • Jugoslawischer Pokalsieger: 1987 und 1991
  • Kroatischer Meister: 1992 (17 Spiele/6 Tore), 1994 (28/7), 2001 (26/0) und 2004 (2/0)
  • Kroatischer Pokalsieger: 1993, 2000 und 2003

Trainerkarriere

Direkt nach seiner aktiven Karriere übernahm Miše sein erstes Traineramt in der dritten kroatischen Liga bei NK Dugopolje.[7]

Von Juli bis Dezember 2007 war er beim kroatischen Zweitligisten NK Mosor Žrnovnica beschäftigt[10], anschließend bis Ende Mai 2008 beim Ligakonkurrenten NK Trogir.[11] Anschließend stand er bei Hajduk unter Vertrag, zunächst als Assistenztrainer und seit dem Rücktritt Goran Vučevićs am 26. Oktober 2008 als Interims- und später dann offiziell als Cheftrainer Hajduks.[12] Am 2. August 2009 trat er von seinem Amt zurück[13] und heuerte zur Spielzeit 2010/11 beim Ligakonkurrenten NK Istra 1961 an. Nach unerfolgreichen Monaten in Istra trennte man sich von Ante. Seit April 2011 Steht er wieder bei Hajduk unter Vertrag und versucht die Mannschaft wieder auf Erfolgskurs zu bringen.

Einzelnachweise

  1. a b GDJE JA STADOH, TI PRODUŽI, Slobodna Dalmacija vom 16. Januar 2004 (kroat.)
  2. Miše: Jedan od susjeda mi je granatirao rodnu kuću, Sportal.hr am 16. März 2009 (kroat.)
  3. Profil bei Nationalfootballteams.com (engl.)
  4. PRVA SAVEZNA LIGA JUGOSLAVIJE - SEZONA 1988/1990, bihsoccer.com (serbokroat.)
  5. Croatia - Championship Winning Squads, RSSSF.com (engl.)
  6. Spielerprofil auf Weltfussball.de
  7. a b Ante Miše na klupi Dugopolja, Slobodna Dalmacija vom 10. Juli 2005 (kroat.)
  8. Länderspielstatistik Mišes, hns-cff.hr (kroat.)
  9. Croatia - International Matches 1990-1995, RSSSF.com (engl.)
  10. Hajdukova filijala, Slobodna Dalmacija vom 18. August 2007 (kroat.)
  11. Kad mačke nema Miše kolo vodi, Slobodna Dalmacija vom 30. Januar 2008 (kroat.)
  12. Transfermarkt.de
  13. Ante Miše dao neopozivu ostavku i skoro zaplakao!, Slobodna Dalmacija vom 2. August 2009 (kroat.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ante Mise — Ante Miše Spielerinformationen Geburtstag 14. Juni 1967 Geburtsort Borovo, Jugoslawien Position Mittelfeld Vereine in der Jugend 1984 1984 1985 NK Borovo …   Deutsch Wikipedia

  • Ante Miše — (August 14, 1967, Vukovar) was a Croatian footballer who played in the 1980s and 90s. He is best known as playing for Hajduk Split …   Wikipedia

  • Ante Mise — est un footballeur international croate né le 14 juin 1967 à Vukovar. Carrière de joueur 1985 1994 : Hajduk Split  RFS de Yougoslavie 1989 1990 : FK Borac Banja Luka …   Wikipédia en Français

  • Ante (Vorname) — Ante ist die kroatische Form des männlichen Vornamens Anton. Grundsätzlich ist dieser Name zurückzuführen auf den Hl. Antonius von Padua und besitzt eine enorme Popularität in Kroatien. Auch in Schweden und Dänemark ist der Name als Koseform von… …   Deutsch Wikipedia

  • Ante Gotovina — (12 octobre 1955 à Pašman, Croatie, Yougoslavie ) est un général croate ayant aussi la nationalité française. Il a été accusé en 2001 par le TPIY de violation des lois et coutumes de la guerre et de crimes contre l humanité pour ses… …   Wikipédia en Français

  • Mise en scène — Se ha sugerido que este artículo o sección sea fusionado con Puesta en escena (discusión). Una vez que hayas realizado la fusión de artículos, pide la fusión de historiales aquí. Mise en scène (IPA|[miz ̃ sɛn]) es una expresión usada en el… …   Wikipedia Español

  • ante-bois — (an te boî) s. m. Terme de menuiserie. Tringle mise sur le parquet d une chambre, le long du mur, afin d empêcher le frottement des meubles contre la paroi …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • COURANT, ANTE — adj. Qui court. Chien courant, Chien dressé à courir après le gibier. Eau courante, Eau vive, eau qui coule toujours. En termes de Marine, Manoeuvres courantes, Les cordages mobiles qui servent à tout moment pour manoeuvrer le navire. En termes… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • INÉLÉGANT, ANTE — adj. Qui manque d’élégance. Expression inélégante. Style inélégant. Geste inélégant. Mise inélégante …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • Le Jeu Des Dragons — jeu de société [[Fichier:|Taillepx]] 1e édition du jeu {{{licence}}} autr …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”