Ante Pavelic

Ante Pavelić [ˈaːntɛ ˈpavɛliʨ] (* 14. Juli 1889 in Bradina, heute zur Gemeinde Konjic, Bosnien und Herzegowina; † 28. Dezember 1959 in Madrid), war ein kroatischer faschistischer Politiker und von 1941 bis 1945 Führer des kroatischen Ustaschastaates NDH (Nezavisna Država Hrvatska = Unabhängiger Staat Kroatien).

Ante Pavelić verließ das Königreich Jugoslawien 1929, um die jugoslawische Königsdiktatur vom Ausland aus zu bekämpfen. Er ging ins Exil in das faschistische Italien, von wo er die kroatische Unabhängigkeitsbewegung Ustascha und ihren mit terroristischen Mitteln geführten Befreiungskampf in seiner Heimat leitete. Ante Pavelić und die von ihm geführte Ustascha waren auch an der Ermordung König Alexanders I. von Jugoslawien und des französischen Außenministers Louis Barthou in Marseille beim Staatsbesuch am 9. Oktober 1934 beteiligt.

Der von Benito Mussolini unterstützte Ante Pavelić wurde nach der Kapitulation Jugoslawiens vor den Achsenmächten (17. April 1941) Staatsoberhaupt (Poglavnik) des Unabhängigen Staates Kroatien, den er schon eine Woche vorher, am 10. April 1941 proklamiert hatte. Bereits am 6. Juni 1941 wurde Pavelic zu einem Staatsbesuch auf dem Obersalzberg empfangen. Der von der Ustascha dominierte Unabhängige Staat Kroatien umfasste flächenmäßig etwa zwei Fünftel des ehemaligen jugoslawischen Territoriums. Da er einen großen Teil der kroatischen Küste (Istrien, Kvarner-Bucht, Dalmatien) und den Gorski Kotar an Italien abtreten musste, andererseits jedoch größere Gebiete mit mehrheitlich kroatischer Bevölkerung in Bosnien-Herzegowina und Syrmien an ihn angeschlossen wurden, waren mehr als die Hälfte seiner Einwohner Kroaten, knapp ein Drittel hingegen Serben und eine weitere große Gruppe waren heutige Bosniaken, die sich damals als „Kroatische Muslime“ verstanden.

Ante Pavelić ließ einen planmäßigen Völkermord an Serben, Juden, orthodoxen Christen sowie kroatischen und muslimischen Systemgegnern (häufig Kommunisten) durchführen. Das größte kroatische Konzentrationslager befand sich in Jasenovac, wo nach Angaben des Simon-Wiesenthal-Zentrums 85.000, nach Angaben des United States Holocaust Memorial Museum insgesamt etwa 56.000 bis 97.000 Serben, Juden, Roma und kroatische Oppositionelle umgebracht wurden. Es gab mehrere Todestransporte von hier nach Auschwitz.

1945 floh Pavelić über Österreich und Italien nach Argentinien. Bei der Flucht soll er einen Teil des Staatsschatzes mitgeführt haben. In Argentinien gründete Ante Pavelić eine Exilregierung. In Jugoslawien wurde er in Abwesenheit zum Tode verurteilt. Pavelić stand unter dem Schutz von Juan Domingo Perón und nach dessen Sturz unter dem Schutz von Francisco Franco Bahamonde.

Bei einem Attentat in Argentinien wurde er 1957 verletzt. Das Attentat könnte durch den jugoslawischen Geheimdienst UDBA veranlasst worden sein. Ausgeführt wurde es vermutlich von dem im Exil lebenden Montenegriner Blagoje Jovović. Dieser hat Anfang der 1990er einen serbischen Journalisten damit beauftragt, seine Biographie auf Papier zu bringen.

Pavelić starb in Spanien an den Spätfolgen seiner Verletzungen.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ante Pavelić — [ˈaːntɛ ˈpavɛliʨ] (* 14. Juli 1889 in Bradina/Herzegowina, heute zu Konjic; † 28. Dezember 1959 in Madrid) war ein kroatischer faschistischer Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • Ante Pavelic — Ante Pavelić Ante Pavelić …   Wikipédia en Français

  • Ante Pavelić — Saltar a navegación, búsqueda Hitler y Pavelić el 9 de junio de 1941 . Ante Pavelić (Bradina, Bosnia, 14 de julio de 1889 Madrid, España, 28 de diciembre de 1959). Militar y político …   Wikipedia Español

  • Ante Pavelić — Ante Pavelić. Adolf Hitler …   Wikipédia en Français

  • Ante Pavelic — fue un general croata que, a pesar de tener antecedentes semitas, era admirador de Hitler y el nazismo. Gobernó el Estado Independiente de Croacia desde su creación hasta su abolición. No sólo fue un azote para los judíos, también para serbios,… …   Enciclopedia Universal

  • Ante Pavelić — For the eponymous older politician, see Ante Pavelić (1869–1938). Ante Pavelić Poglavnik of the …   Wikipedia

  • Ante Pavelić (Politiker, 1869) — Ante Pavelić (* 19. Mai 1869 in Gospić, damals Österreich Ungarn, heute Kroatien; † 11. Februar 1938 in Zagreb, damals Königreich Jugoslawien, heute Kroatien) war ein jugoslawischer Politiker. Er war Vizepräsident des Staates der Slowenen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ante Pavelić (1869) — Dr. Ante Pavelić, (May 19 1869, Gospić February 11 1938, Zagreb)Ante Pavelić was a Croatian dentist and politician. Since 1906 he was a member of Croatian parliament (Sabor). In 1918 he became the vice president of the National assembly of the… …   Wikipedia

  • Medal of Poglavnik Ante Pavelić for Bravery — Awarded by Independent State of Croatia Type Medal Eligibility Military Personnel Awarded for for acts of personal bravery in struggle …   Wikipedia

  • Pavelic — Ante Pavelić [ˈaːntɛ ˈpavɛliʨ] (* 14. Juli 1889 in Bradina, heute zur Gemeinde Konjic, Bosnien und Herzegowina; † 28. Dezember 1959 in Madrid), war ein kroatischer faschistischer Politiker und von 1941 bis 1945 Führer des kroatische …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”