Ante Starčević
Ante Starčević

Ante Starčević (* 23. Mai 1823 in Žitnik bei Gospić; † 28. Februar 1896 in Zagreb) war ein kroatischer Politiker, Publizist und Autor.

Neben seiner politischen Arbeit, befasste er sich noch mit Geschichte, Philologie, Buchkritiken, Philosophie, Poesie, Dramen und politischer Satire (Pisma magjarolacah). Heute wird er auch als Vater der Heimat bezeichnet. Im Herbst 1845 besteht er das Abitur am Gymnasium in Zagreb, danach begibt er sich nach Senj, um Priester zu werden, von dort geht er nach Pest und beginnt sein Theologiestudium. Dort entscheidet er sich gegen das Priestertum und beginnt den Kampf für ein freies Kroatien. Nachdem er keine Dozentenstelle an der Universität Zagreb bekommen kann, arbeitet er bis 1861 in der Kanzlei des Anwalts Šram (evtl. Schramm). In diesem Jahr wird er zum Notar der Gespanschaft Rijeka ernannt, jedoch schon 1862 suspendiert und als Gegner des Regimes zu einem Monat Gefängnis verurteilt. Im selben Jahr wird er in das kroatische Parlament, als Vertreter von Rijeka, entsandt. Er wird als Parlamentarier 1865, 1871 und von 1878 bis zu seinem Tode, wiedergewählt.

Ante Starcevic Denkmal, Zagreb

Im kroatischen Parlament war er der feurigste Befürworter der kroatischen Unabhängigkeit, er wehrte sich energisch gegen jegliche Beziehungen Kroatiens zu Österreich-Ungarn. Mit seinem Verhalten setzte er den Grundstein der kroatischen Partei des Rechts, welche er zusammen mit Eugen Kvaternik gründete. Von seinen ersten Texten aus dem Jahre 1861 bis hin zu seiner letzten Rede, wies Starčević volle 30 Jahre lang unermüdlich darauf hin, dass es das Wichtigste sei, sich von der österreichischen Vorherrschaft loszusagen, da es für das kroatische Volk unter dieser kein Überleben oder zumindest keine glückliche Zukunft gebe. Er nahm eine stark abweisende, feindliche Stellung gegenüber dem „überheblichen“ Imperialismus Österreichs an. Als größten Feind des kroatische Volkes bezeichnete er die Habsburger Dynastie.

1863 wird Starčević erneut verhaftet. Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis arbeitet er bis Oktober 1871 wieder in der Anwaltskanzlei Šrams. Nach der Auflehnung Eugen Kvaterniks in Rakovica wird er wieder verhaftet, und die Partei des Rechts aufgelöst. 1878 wird er erneut zum Abgeordneten im kroatischen Parlament gewählt, wo er Abgeordneter bis zu seinem Tod 1896 bleibt. Starčević wurde mehrere Jahre vom Klerus als Aufständiger, sogar als Antichrist bezeichnet, welcher die Gebote Gottes, des Volkes und der Kirche missachtet. Diese enorme Kritik gegen ihn, entstand durch seine scharfe Argumentation gegen den Klerus, welcher in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts seinen sehr starken Einfluss auf das politische und nationale Leben in Kroatien hatte, wobei sich Ante Starčević offen gegen diesen Einfluss äußerte. Drei Gründe führte Starčević an, für seinen Antiklerikalismus, welche wie folgt waren: Die Kirche unterdrücke das kulturelle Leben des Volkes, die Kirche habe sich mit den Herrschern (Österreich-Ungarn) verbündet und sie behandle Andersgläubige rassistisch.

Ante Starčević starb am 28. Februar 1896 in Zagreb im Alter von 73 Jahren.

Literatur

Weblinks

 Commons: Ante Starčević – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ante Starčević — (May 23, 1823 February 28, 1896) was a Croatian politician and writer. His diverse activities and works laid the foundations for the modern Croatian state. LifeStarčević was born in Žitnik near Gospić, a small town not far from the Adriatic Sea,… …   Wikipedia

  • Ante Starcevic — Ante Starčević Ante Starčević Ante Starčević (né le 23 mai 1823 mort le 28 février 1896) est une personnalité politique et un écrivain croate. Biographie Cette sec …   Wikipédia en Français

  • Ante Starčević — (né le 23 mai 1823 mort le 28 février 1896) est une personnalité politique et un écrivain croate. Biographie …   Wikipédia en Français

  • Ante Starcevic — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Croatian Party of Rights dr. Ante Starčević — Hrvatska Stranka Prava dr. Ante Starčević Leader Ruža Tomašić Founded 2009 (2009) Headquarters Zagreb …   Wikipedia

  • Order of Ante Starčević — The Order of Ante Starčević (Croatian: Red Ante Starčevića) is a Croatian national decoration which ranks eleventh in importance. The order was formed on April 1, 1995.[1] The O …   Wikipedia

  • Ante Pavelić — [ˈaːntɛ ˈpavɛliʨ] (* 14. Juli 1889 in Bradina/Herzegowina, heute zu Konjic; † 28. Dezember 1959 in Madrid) war ein kroatischer faschistischer Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • Starčević — ist der Familienname folgender Personen: Ante Starčević (1823–1896), kroatischer Politiker, Publizist und Autor Petra Starčević (* 1987), kroatische Biathletin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrer …   Deutsch Wikipedia

  • Ante (Vorname) — Ante ist die kroatische Form des männlichen Vornamens Anton. Grundsätzlich ist dieser Name zurückzuführen auf den Hl. Antonius von Padua und besitzt eine enorme Popularität in Kroatien. Auch in Schweden und Dänemark ist der Name als Koseform von… …   Deutsch Wikipedia

  • Ante (name) — Ante is a Croatian male first name. It is a common Croatian given name which is cognate to the name Anthony. People named Ante *Ante Covic Croatian Australian footballer *Ante Gotovina Croatian general *Ante Jazić Croatian Canadian footballer… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”