Lindenberg (Schweiz)


Lindenberg (Schweiz)

f1

Lindenberg (Schweiz)
Höhe 878 m ü. M.
Lage Kanton Luzern
Kanton Aargau
Geographische Lage (664719 / 233985)47.2536118.293611878Koordinaten: 47° 15′ 13″ N, 8° 17′ 37″ O; CH1903: (664719 / 233985)
Lindenberg (Schweiz) (Aargau)
Lindenberg (Schweiz)
Blick auf Hohenrain und den Lindenberg

Blick auf Hohenrain und den Lindenberg

Der Lindenberg ist ein langgestreckter Bergrücken im zentralen Schweizer Mittelland. Er gehört zu den Kantonen Luzern (Westseite) und Aargau (Ostseite und Nordabdachung), die Grenze verläuft mehrheitlich auf dem Kamm.

Geologie

Der 20 km lange und bis zu 8 km breite, kaum gegliederte Höhenrücken erstreckt sich in Nordnordwest-Südsüdost-Richtung. Er wird im Westen durch das Seetal mit dem Hallwilersee und dem Baldeggersee, im Osten durch das Bünztal, im Süden durch das Reusstal und im Norden durch die Senke von Sarmenstorf begrenzt. Letztere trennt den Lindenberg von der nordwestlich anschliessenden Höhe des Rietenbergs. Die höchste Erhebung des Lindenbergs erreicht 878 m ü. M. im Rüedikerwald, grossflächige weitere Gebiete liegen ebenfalls über 800 m.

Der Hügelzug ist vorwiegend aus Molassesandsteinen aufgebaut. An den Hängen wurden mancherorts End- und Seitenmoränen der verschiedenen Stadien des eiszeitlichen Reussgletschers abgelagert, der Berg selber war mehrheitlich Eisfrei.[1] Einziges tief in den Westhang des Rückens eingeschnittenes Tälchen ist das Gitzitobel, das bei Aesch ins Seetal eintritt. Am Osthang des Lindenbergs, südlich von Muri befindet sich das Quellgebiet der Bünz. Der Kamm des Lindenbergs ist waldbedeckt, an den weiten offenen Hängen wird Landwirtschaft, hauptsächlich Viehzucht und Obstbau, betrieben.

Wirtschaftliche Bedeutung

Auf den Hochterrassen am Westhang des Lindenbergs befinden sich mehrere Gemeinden (Bettwil, Schongau, Hämikon, Müswangen, Sulz, Lieli und Hohenrain). Sie waren früher Bauerndörfer, in den letzten Jahren kamen aber wegen der aussichtsreichen Lage zahlreiche neue Wohnquartiere dazu. Ein beliebter Ausflugsort mit Alpenpanorama ist das Schloss Horben auf der Südostseite des Kammes. Dort werden im Winter bei genügend Schnee drei Langlaufloipen gespurt und ein kurzer Skilift in Betrieb genommen. Oberhalb von Buttwil am Osthang des Lindenbergs wurde auf einer vorgelagerten Terrasse ein Sportflugplatz errichtet.

Einzelnachweise

  1. Umwelt, Biologie und Geologie: Letzteiszeitliches Maximum. In: map.geo.admin.ch. swisstopo, abgerufen am 10. Oktober 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lindenberg — ist der Name folgender Berge: in Deutschland: Lindenberg (Fichtelgebirge) im Kohlwald bei Arzberg (Oberfranken) Lindenberg (Thüringer Wald) südlich von Ilmenau Lindenberg (Habichtswald) im Habichtswälder Bergland, Nordhessen Lindenberg… …   Deutsch Wikipedia

  • Lindenberg (Fränkische Schweiz) — Lindenberg Der Lindenberg von Eckental aus gesehen Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Schweiz — (Schweizerische Eidgenossenschaft, hierzu Karte »Schweiz«), ein aus 22 (resp. 25) Bundesgliedern, den Kantonen (resp. Halbkantonen; vgl. die Übersicht auf S. 185), bestehender Bundesstaat, zwischen 5°57 26 und 10°29 40 östl. L. und 45°49 2 und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lindenberg i.Allgäu — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lindenberg im Allgäu — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Verlagen in Deutschland, Österreich und Schweiz — Diese alphabetische Liste beinhaltet Verlage und Verlagsgruppen im deutschen Sprachraum, die die Relevanzkriterien für Verlage erfüllen. Verlage, die nicht (mehr) eigenständig sind, werden mit Verweis auf den Dachverlag aufgeführt. Erloschene… …   Deutsch Wikipedia

  • Mittelland (Schweiz) — Das Mittelland (französisch Plateau suisse, seltener auch Moyen pays) bildet neben dem Jura und den Alpen eine der drei Grosslandschaften der Schweiz und macht etwa 30 % der schweizerischen Landesfläche aus. Es umfasst das teils flache …   Deutsch Wikipedia

  • Freiamt (Schweiz) — Wappen des Freiamts Das Freiamt (früher Freie Ämter) ist eine Region in der Schweiz und liegt im Südosten des Kantons Aargau. Es umfasst das Gebiet zwischen dem Lindenberg und dem Heitersberg sowie von der Endmoräne bei Othmarsingen bis zur Reuss …   Deutsch Wikipedia

  • Beinwil bei Muri — Nicht zu verwechseln mit der ebenfalls aargauischen Gemeinde Beinwil am See und der solothurnischen Gemeinde Beinwil SO. Beinwil (Freiamt) …   Deutsch Wikipedia

  • Brunnwil — Nicht zu verwechseln mit der ebenfalls aargauischen Gemeinde Beinwil am See und der solothurnischen Gemeinde Beinwil SO. Beinwil (Freiamt) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.