Antennenwels
Antennenwelse
Tiger-Spatelwels (Pseudoplatystoma tigrinum)

Tiger-Spatelwels (Pseudoplatystoma tigrinum)

Systematik
Reihe: Knochenfische (Osteichthyes)
Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Überordnung: Ostariophysi
Ordnung: Welsartige (Siluriformes)
Familie: Antennenwelse
Wissenschaftlicher Name
Pimelodidae
Rotflossen-Antennenwels (Phractocephalus hemioliopterus)
Engelantennenwels (Pimelodus pictus)

Die Antennenwelse (Pimelodidae) sind in den Flüssen Mittel- und Südamerikas, vom äußersten Süden Mexikos bis in den Norden Argentiniens heimisch. Mit ca. 300 Arten in 56 Gattungen sind sie eine der artenreichsten Welsfamilien. Sie stehen den Stachelwelsen (Bagridae) verwandtschaftlich nahe.

Ihr Körper ist schuppenlos. Drei Paare langer dünner Barteln sind namensgebend. Antennenwelse sind dämmerungs- und nachtaktiv.

Die kleinste Art Bergiaria platana wird nur 9 Zentimeter groß, während Brachyplatystoma filamentosum eine Länge von 3,6 Metern erreicht. Tryphlobragus kronei ist ein blinder Höhlenbewohner aus der Nähe von São Paulo.

Gattungen

  • Aguarunichthys
  • Bagropsis
  • Bergiaria
  • Brachyplatystoma
  • Calophysus
  • Cheirocerus
  • Duopalatinus
  • Exallodontus
  • Hemisorubim
  • Hypophthalmus
  • Iheringichthys
  • Leiarius
  • Luciopimelodus
  • Megalonema
  • Parapimelodus
  • Perrunichthys
  • Phractocephalus
  • Pimelodina
  • Pimelodus
  • Pinirampus
  • Platynematichthys
  • Platysilurus
  • Platystomatichthys
  • Propimelodus
  • Pseudoplatystoma
  • Sorubim
  • Sorubimichthys
  • Steindachneridion
  • Zungaro
  • Zungaropsis

Literatur

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World. John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blauer Antennenwels — Hier: BRAUNER Antennenwels (Ancistrus sp.). Nicht verwechseln! Systematik Ordnung: Welsartige (Siluriformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Rotflossen-Antennenwels — (Phractocephalus hemioliopterus) Systematik Unterkohorte: Ostariophysi …   Deutsch Wikipedia

  • Gelbbrauner Antennenwels — Ancistrus sp. braun Systematik Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei) …   Deutsch Wikipedia

  • Zander-Antennenwels — Pinirampus pirinampu Pinirampus pirinampu Systematik Unterkohorte: Ostariophysi Otophysi …   Deutsch Wikipedia

  • Ancistrus dolichopterus — Blauer Antennenwels Blauer Antennenwels (Ancistrus sp.) Systematik Überordnung: Ostariophysi …   Deutsch Wikipedia

  • Phractocephalus — Rotflossen Antennenwels Rotflossen Antennenwels (Phractocephalus hemioliopterus) Systematik Teilklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Phractocephalus hemioliopterus — Rotflossen Antennenwels Rotflossen Antennenwels (Phractocephalus hemioliopterus) Systematik Teilklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Rotflossenantennenwels — Rotflossen Antennenwels Rotflossen Antennenwels (Phractocephalus hemioliopterus) Systematik Teilklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Pimelodidae — Antennenwelse Tiger Spatelwels (Pseudoplatystoma tigrinum) Systematik Reihe: Knochenfische …   Deutsch Wikipedia

  • Ancistrus — Antennen Harnischwelse Kopf eines männlichen Antennen Harnischwelses Systematik Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”