Antero Niittymaki
FIN FIN Antero Niittymäki
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Juni 1980
Geburtsort Turku, Finnland
Größe 185 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torhüter
Nummer #30
Fanghand Links
Mannschaften
1995–2002 TPS Turku
2002–2005 Philadelphia Phantoms
seit 2005 Philadelphia Flyers

Antero Pertti Elias Niittymäki (* 18. Juni 1980 in Turku, Finnland) ist ein finnischer Eishockeytorhüter. Er hat in der SM-liiga, der American Hockey League und der National Hockey League gespielt. Er war der erste Torhüter, der in der nordamerikanischen Profi-Eishockey-Geschichte ein Tor in der Nachspielzeit erzielte.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Antero Niittymäki spielte von 1995 bis 1999 für TPS Turku in der Junioren-SM-liiga und von 1999 bis 2002 in der SM-liiga, ebenfalls für TPS. Die NHL war dort auf ihn aufmerksam geworden und so sicherten die Philadelphia Flyers sich beim NHL Entry Draft 1998 die Rechte an ihm und zogen ihn in Runde sechs als 168. Im Jahr 2000 gewann er die Jarmo-Wasama-Gedenk-Trophäe als Anfänger des Jahres und begleitete TPS zu seinem zweiten Sieg der SM-liiga-Meisterschaft.

Von 2002 bis 2005 spielte Niittymäki für die Philadelphia Phantoms in der American Hockey League.

Am 11. April 2004 erzielte er ein Empty-Net-Goal in der Nachspielzeit, dass sein Team zum 3:2-Sieg über die Hershey Bears führte.

Im Jahr 2005 gewannen die Philadelphia Phantoms den Calder Cup. Niittymäki erhielt die Jack A. Butterfield Trophy als wertvollster Spieler in den Calder Cup-Playoffs. Die Mannschaft gewann 15 mal. Davon waren drei Siege Shutouts.

Im Februar 2004 spielte Niittymäki drei Spiele für die Philadelphia Flyers. Er durfte spielen, da Robert Esche wegen einer Verletzung und Jeff Hackett wegen eines Schwindelanfalls ausfielen. Er hat mit der Mannschaft alle drei Spiele gewonnen. Danach übernahmen die Flyers allerdings Sean Burke von den Phoenix Coyotes und Niittymäki spielte wieder bei den Phantoms.

In der Saison 2005/06 startete er bei den Flyers als Reserve-Torhüter für Esche. Nachdem Esche wegen einer Verletzung nicht fähig war zu spielen, sprang Niittymäki für 17 Spiele in Folge ein.

Bei den Olympischen Winterspielen 2006 durfte er erstmals für die finnische Nationalmannschaft der Erwachsenen spielen, da Kari Lehtonen und Miikka Kiprusoff verletzungsbedingt ausfielen. Von sechs Spielen, in denen Niittymäki im Tor stand, waren drei Shutouts. Bis zum Finale war die finnische Mannschaft ungeschlagen. Dann verloren sie aber mit 2:3 gegen Schweden. So gewann Niittymäki die Silbermedaille und wurde zum wertvollsten Spieler des Olympischen Turniers gewählt.

Im Jahr 2006 stand er für die finnische Mannschaft ebenfalls bei der Eishockey-Weltmeisterschaft im Tor. Dort spielte er bis zum letzten Spiel der Qualifizierungsrunde und wurde dann wegen einer Verletzung durch Fredrik Norrena ersetzt.

Erfolge und Auszeichnungen

Statistik

Hauptsaison

   
Saison Team Liga GP W L T MIN GA SO GAA SV%
1999-00 TPS SM-liiga 8 6 2 0 453 13 0 1.72 .944
1999-00 TPS EHL 4 3 0 0 219 9 0 2.46 .903
2000-01 TPS SM-liiga 21 10 6 1 1113 46 2 2.48 .907
2001-02 TPS SM-liiga 27 16 8 1 1498 46 3 1.84 .937
2002-03 Philadelphia Phantoms AHL 40 14 21 2 2283 98 0 2.58 .903
2003-04 Philadelphia Phantoms AHL 49 24 13 6 2728 92 7 2.02 .924
2003-04 Philadelphia Flyers NHL 3 3 0 0 179 3 0 1.01 .961
2004-05 Philadelphia Phantoms AHL 58 33 21 -- 3452 119 6 2.07 .924
2005-06 Philadelphia Flyers NHL 46 23 15 -- 2690 133 2 2.97 .895
2006-07 Philadelphia Flyers NHL 52 9 29 -- 2942 166 0 3.38 .894
2007-08 Philadelphia Flyers NHL 28 12 9 2 1424 69 1 2.91 .907
2008-09 Philadelphia Flyers NHL 32 15 8 6 1805 83 1 2.76 .912
NHL gesamt 161 62 61 23 9042 454 4 3.01 .901

Playoffs

   
Saison Team Liga GP W L T MIN GA SO GAA SV%
1999-00 TPS SM-liiga 8 6 2 0 453 13 0 1.72 .944
1999-00 TPS EHL 1 -- -- -- -- -- -- 4.93 .902
2001-02 TPS SM-liiga 4 2 2 0 295 11 0 2.24 .926
2003-04 Philadelphia Phantoms AHL 12 6 6 -- 796 24 0 1.81 .926
2004-05 Philadelphia Phantoms AHL 21 15 5 -- 1269 37 3 1.75 .943
2005-06 Philadelphia Flyers NHL 2 0 0 0 72 5 0 4.17 .828
NHL gesamt 2 0 0 0 72 5 0 4.17 .828

International

Als Torhüter im finnischen Team:

Statistik

Jahr Team Meisterschaft   GP W L T MIN GA SO GAA SV%
1998 Finnland EJC 1 -- -- -- -- -- -- 4,00 --
2000 Finnland WJC 5 -- -- -- -- -- -- 2,45 --
2006 Finnland Olympia 6 5 1 0 359 8 3 1,34 95,12%
2006 Finland WC 4 2 1 1 212 6 2 1,70 92,68%
Senior International gesamt 10 7 2 1 571 14 5 1,47 93,90%

Legende zur Torhüterstatistik:
(GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U = Unentschieden oder Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antero Niittymäki — Niittymäki with the San Jose Sharks …   Wikipedia

  • Antero Niittymaki — Antero Niittymäki Antero Niittymäki …   Wikipédia en Français

  • Antero Niittymäki — Données clés Surnom Nitty/Frank et Antsu …   Wikipédia en Français

  • Antero Niittymäki — Finnland Antero Niittymäki Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Antero Niittymäki — …   Википедия

  • Niittymäki — FIN Antero Niittymäki Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 18. Juni 1980 Geburtsort Turku, Finnland Größe …   Deutsch Wikipedia

  • Antero — Infobox Given Name Revised name = Antero imagesize= caption= pronunciation= gender = meaning = region = origin = related names = footnotes = Antero is a given name, and may refer to:* Antero Alli (born 1952), professional astrologer * Antero de… …   Wikipedia

  • Ice hockey at the 2006 Winter Olympics — Men s ice hockey at the XX Olympic Winter Games Venues Torino Palasport Olimpico Torino Esposizioni Dates 15–26 February 2006 …   Wikipedia

  • Philadelphia Phantoms — Pro hockey team text color = #FF4D10 bg color = black team = Philadelphia Phantoms logosize = 200px city = Philadelphia, Pennsylvania league = American Hockey League conference = Eastern Conference division = East Division founded = 1996 arena =… …   Wikipedia

  • Liste der olympischen Medaillengewinner aus Finnland/Winter — Dieser Teil der Liste der olympischen Medaillengewinner aus Finnland enthält die Medaillengewinner der Olympischen Winterspiele aus Finnland. Für die Sommerspiele siehe Liste der olympischen Medaillengewinner aus Finnland/Sommer. Finnland ist ein …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”