Anthony Lewis Amonte

Anthony Lewis "Tony" Amonte (* 2. August 1970 in Hingham, Massachusetts) ist ein professioneller, US-amerikanischer Eishockeyspieler, der aktuell für die Calgary Flames in der National Hockey League spielt.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Tony Amonte im Dress der Calgary Flames

Tony spielte zu seiner High School Zeit für die Thayer Academy gemeinsam mit seinem Freund Jeremy Roenick. Zu dieser Zeit sicherten sich die New York Rangers die Rechte an ihm beim NHL Entry Draft 1988 in der vierten Runde, als sie hin als 68 auswählten. Er wechselte auf die Boston University und spielte auch dort beim Uni-Team, den Terriers zwei gute Jahre. In dieser Zeit vertrat er die USA auch bei zwei Junioren-Weltmeisterschafften. Zwei Tage nachdem er 1991 das Finale um die NCAA-Meisterschaft in der dritten Overtime verloren hatte unterzeichnete er seinen ersten Profivertrag bei den Rangers. So holten ihn die Rangers 1991 auch noch für die NHL zu zwei Playoff Spielen in denen er zwei Tore vorlegte.

Ab der Saison 1991/92 spielte er dann vollständig in der NHL und in seiner Rookie-Saison konnte er mit 35 Toren und 69 Punkte die Aufmerksamkeit auf sich richten. Bei der Wahl zur Calder Memorial Trophy für den besten Neuling der Liga belegte er den dritten Platz hinter Pavel Bure und Nicklas Lidström. Im kommenden Jahr profitierte er davon mit Mark Messier in einer Reihe spielen zu dürfen. Er steigerte seine Bestmarke auf 76 Punkte. In den Jahren, in denen die Rangers die Playoffs verpassten war Amonte auch immer wieder ein Thema für die US-amerikanische Eishockeynationalmannschaft. Er spielte bei der Weltmeisterschaft 1991 und 1993.

Kurz vor Ender der Saison 1993/94 gaben die Rangers ihn an die Chicago Blackhawks ab. So verpasste er den Stanley Cup gewinn mit den Rangers, bekam aber in Chicago, wo er wieder auf seinen Freund Jeremy Roenick traf, die Möglichkeit, sich zu einem der Topscorer der Liga zu entwickeln. Doch zuvor streikte die NHL und Amonte spielte Ende 1994 einige Spiele für den SHC Fassa Levoni in Italien. In Chicago erzielte er bis 2001 jedes Jahr über 30 Tore. Seine beste Saison war 1999/2000 als er 43 Tore und 84 Punkte erzielte.

In seine Zeit in Chicago fallen auch sein Einsatz beim World Cup of Hockey 1996, bei dem Amonte das entscheidende Tor zum Gewinn der Goldmedaille erzielte, die Olympischen Winterspiele 1998 in Nagano sowie die Olympischen Winterspiele 2002 in Salt Lake City, bei denen er mit dem US-Team die Silbermedaille gewinnen konnte.

Nach neun Jahren in Chicago war Amonte auf der Suche nach einem lukrativen Vertrag und zur Saison 2002/03 verpflichteten ihn die Phoenix Coyotes. Doch schon vor Ende der Saison gaben die Coyotes Amonte, der die Erwartungen nicht erfüllen konnte, an die Philadelphia Flyers ab. Dort kreutze sich sein Weg erneut mit dem von Jeremy Roenick. Er erzielte in der Saison 2003/04 wieder 20 Tore. Im Sommer 2005 unterzeichnete er einen Vertrag bei den Calgary Flames. Dort erzielte er Ende 2005 sein 400. Tor in der NHL.

Sportliche Erfolge

Persönliche Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amonte — Anthony Lewis Tony Amonte (* 2. August 1970 in Hingham, Massachusetts) ist ein professioneller, US amerikanischer Eishockeyspieler, der aktuell für die Calgary Flames in der National Hockey League spielt. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Tony Amonte — Données clés Surnom Bones …   Wikipédia en Français

  • Tony Amonte — Vereinigte Staaten Tony Amonte Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Tony Amonte — Infobox Ice Hockey Player image size = 230px team = played for = Calgary Flames Philadelphia Flyers Phoenix Coyotes Chicago Blackhawks New York Rangers league = NHL position = Right Wing shoots = Left height ft = 6 height in = 0 weight lb = 202… …   Wikipedia

  • Амонте, Тони —  Амонте, Тони …   Википедия

  • McFarlane Sports Picks — McFarlane s Sports Picks is the name given to the line of sports related action figures released by McFarlane Toys, a company founded by Spawn creator Todd McFarlane. The figures feature lifelike renderings of select stars in the five most… …   Wikipedia

  • List of people from Boston — This is a list of people who were born in, residents of, or otherwise closely associated with the city of Boston, Massachusetts and its surrounding metropolitan statistical area. Contents 1 A 2 B …   Wikipedia

  • List of Boston University people — This is a list of notable faculty members and alumni of Boston University. Contents 1 Notable alumni or attendees 1.1 Pulitzer Prize winners 1.2 Academia 1.3 Business …   Wikipedia

  • 1970 — This article is about the year 1970. Millennium: 2nd millennium Centuries: 19th century – 20th century – 21st century Decades: 1940s  1950s  1960s  – 1970s –  1980s   …   Wikipedia

  • Notable Bostonians — The following is a list of notable Bostonians. Note: these people may have come from the Boston area. A*John Amaechi Former NBA basketball player *John Adams Second President of the United States, signer of the Declaration of Independence *John… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”