Anthony More

Anthonis Mor (* zwischen 1512 und 1520 in Utrecht; † zwischen 1576 und 1577 in Antwerpen) auch Sir Anthony More, Anthonis Mor oder Antoon Van Dashort Mor, war ein niederländisch-flämischer Porträtmaler.

Über Kindheit und Jugend von Mor ist sehr wenig bekannt, und auch die Annahme, er sei Schüler des Malers Jan van Scorel gewesen, wird teilweise angezweifelt. Er begann, Bilder im Stil von Hans Holbein der Ältere zu malen. Von April 1550 an gehörte Mor in Rom nachweislich zum Haushalt des "Kardinals von Santa Fiora". Dort in Rom studierte Mor die antiken Meister, ließ sich aber auch von Tizian beeinflussen.

Nach fast einem Jahr kehrte Mor in die Niederlande zurück und ließ sich als freier Maler in Utrecht nieder. Als solcher wurde er auch Mitglied der Lukasgilde. Im Frühjahr 1552 reiste er auf Einladung von Königin Maria und Karl V. nach Madrid und porträtierte dort mehrere Mitglieder der königlichen Familie. Hier entstand auch ein Porträt Philipps II.. Am 27. September 1552 wurde er ausbezahlt und von Königin Maria persönlich verabschiedet.

Im Laufe des darauf folgenden Jahres kehrte Mor nach Utrecht zurück und konnte sich am 4. Januar 1554 zusammen mit seiner Ehefrau dort ein Haus kaufen. Einige Wochen später bat König Philipp II. ihn nach London. Mor sollte dort dessen Hochzeit mit Maria am 25. Juli 1554 wirkungsvoll in Szene setzen.

1555 kehrte Mor in die Niederlande zurück, wahrscheinlich zusammen mit dem Hofstaat und Philipp II., der nach Brüssel reiste, um dort die Abdankung seines Vaters, Kaiser Karl V. vorzubereiten. Zwischen dem 22. Juli 1555 und dem 21. Januar 1556 entstand in Utrecht Mors Hauptwerk: ein monumentales Porträt von Wilhelm I., dem niederländischen Führer im Unabhängigkeitskrieg. Der Abgebildete trägt bereits seinen Kommandostab, aber noch keine Insignien des Ordens vom Goldenen Vlies.

Nach dem Tod seiner Frau 1558 ging er nach Spanien zurück und war im Sommer 1559 wiederum in Madrid, um anlässlich der bevorstehenden Hochzeit Philipps II. mit Elisabeth von Valois einige Mitglieder der königlichen Familie zu porträtieren und auf Wunsch des Königs diese Eheschließung 1560 im Bild festzuhalten. Ende desselben Jahres scheint Mor überstürzt nach Hause abgereist zu sein.

Bald nach seiner Rückkehr aus Spanien ließ sich Mor in Antwerpen nieder. Dort entstand eines seiner letzten großen Porträts, das des spanischen Feldherrn Herzog von Alba. Im Alter zwischen 55 und 65 Jahren starb er dort dann auch.

Werke

Er hat fast ausschließlich Bildnisse, zum Teil von hervorragenden Zeitgenossen, gemalt, unter denen die besten an Wärme des Kolorits und Energie der Charakteristik Tizians nahe kommen. Sie sind sehr zahlreich, besonders in den englischen Sammlungen, in Madrid, in Wien, Brüssel, Petersburg und im Louvre. Die kaiserliche Galerie in Wien besitzt das Bildnis der Margarete von Parma und des Kardinals Antoine Perrenot de Granvelle, die Uffizien zu Florenz sein Selbstporträt. Als Maler verschiedener Höfe erfreute sich Mor eines hohen Ansehens. Von ihm sind Bilder von Kaiser Karl V., Queen Mary, Prinz Wilhelm von Oranien und Kardinal Granvelle bekannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anthony Moore — (auch bekannt als Anthony More[1], * 1948) ist ein britischer Experimentalmusiker, Komponist und Produzent. Er war Mitbegründer der Band Slapp Happy, arbeitete mit Henry Cow und nahm mehrere Soloalben auf. Moore war Koautor verschiedener Songs… …   Deutsch Wikipedia

  • Anthony Moore — Infobox musical artist | Name = Anthony Moore Background = non vocal instrumentalist Birth name = Anthony Moore Alias = Anthony More, A. More Born = 1948 Instrument = Guitar, Keyboards, Singing Genre = Progressive rock Experimental music… …   Wikipedia

  • More (surname) — Persons with the surname More, Moré or Mores include: Anthony More (16th century), Dutch painter Anthony More (musician) (born 1948), British musician Edward Rowe Mores (1731–1778), the first person to use the title actuary in relation to… …   Wikipedia

  • Anthony Kiedis — Born November 1, 1962 (1962 11 01) (age 49) Grand Rapids, Michigan, U.S. Genres funk rock, alternative rock, rap rock, punk rock, Occupations …   Wikipedia

  • Anthony Powell — Anthony Dymoke Powell, CH, CBE (December 21, 1905 ndash;March 28, 2000) was an English novelist best known for his twelve volume work A Dance to the Music of Time , published between 1951 and 1975. According to his memoirs, Powell rhymes with… …   Wikipedia

  • Anthony Ashley-Cooper, 3rd Earl of Shaftesbury — (26 February 1671 – 4 February 1713) was an English politician, philosopher and writer. Contents …   Wikipedia

  • Anthony Sowell — Anthony Edward Sowell Sowell in the wanted flyer issued by the Cuyahoga County sheriff office, November 2009 Background information Also known as The Imperial Avenue Murderer The Cleveland Strangler …   Wikipedia

  • Anthony Michael Hall — at Creation Grand Slam XII in 2004 Born Michael Anthony Hall April 14, 1968 (1968 04 14) (age 43) West Roxbury, Boston, Massachusetts …   Wikipedia

  • Anthony Bouvier — is a fictional character on the television series Designing Women . He was played by Meshach Taylor. from Incarceration to Delivery man, to partner. Anthony was brought up by his grandmother, Dondi, after his mother and father deserted him when… …   Wikipedia

  • Anthony Mirra — also known as Tony (c. 1922 Lower East Side, Manhattan February 18, 1982 Lower Manhattan) was a street soldier for the Bonanno crime family who worked under caporegime Michael Zaffarano, involved in extortion, gambling and drug trafficking. He is …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”