Anthophagus caraboides
Laufkäferartiger Blütenräuber
Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Familie: Kurzflügler (Staphylinidae)
Unterfamilie: Omaliinae
Gattung: Anthophagus
Art: Laufkäferartiger Blütenräuber
Wissenschaftlicher Name
Anthophagus caraboides
(Linnaeus, 1758)

Der Laufkäferartige Blütenräuber oder Laufkäferartige Kurzflügler (Anthophagus caraboides) ist ein Käfer aus der Familie der Kurzflügler (Staphylinidae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Käfer erreichen eine Körperlänge von 4,5 bis 5,5 Millimetern und haben einen gelbbraun glänzenden Körper, bei dem nur das Hinterleibsende etwas dunkler gefärbt ist. Kopf, Halsschild und die verkürzten Deckflügel sind deutlich mit Punkten strukturiert und tragen kurze, anliegende Haare. Der Rand der vorderen zwei Drittel des Halsschildes ist stark nach unten gezogen, sodass er von oben kaum sichtbar ist. Die Fühler der Tiere sind ebenfalls gelbbraun gefärbt, ihr viertes Glied ist doppelt so lang wie breit. Von den Punktaugen (Ocelli) führen schräg nach vorne Rinnen, anhand derer man die ansonsten schlecht erkennbaren hellen Ocelli gut identifizieren kann. Wie auch die übrigen Vertreter der Gattung Anthophagus besitzt auch der Laufkäferartige Blütenräuber am Ende jedes letzten Tarsengliedes einen kleinen Lappen.

Vorkommen und Lebensweise

Die Tiere kommen in fast ganz Europa vor. Sie sind vor allem in Mittel- und Nordeuropa und im zentralen und nördlichen europäischen Teil Russlands häufig. Sie kommen stellenweise auch in England und Schottland vor. Man findet sie von April bis September an blühenden Sträuchern, bevorzugt in höheren und feuchten Gebieten. Sie kommen bis in eine Höhe von etwa 2000 Metern vor, sind aber in den alpinen und subalpinen Höhenlagen ebenso wie im Flachland selten.

Referenzen

Literatur

  • Karl Wilhelm Harde, Frantisek Severa und Edwin Möhn: Der Kosmos Käferführer: Die mitteleuropäischen Käfer. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co KG, Stuttgart 2000, ISBN 3-440-06959-1.
  • A. Horion: Faunistik der mitteleuropäischen Käfer Band XI: Staphylinidae 1. Teil: Micropeplinae bis Euaesthetinae, Verlagsdruckerei Ph. C. W. Schmidt, Neustadt a.d. Aisch, 1963.
  • Jiři Zahradnik, Irmgard Jung, Dieter Jung et al.: Käfer Mittel- und Nordwesteuropas. Parey, Berlin 1985, ISBN 3-490-27118-1.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anthophagus — alpestris Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Käfer (Coleopter …   Deutsch Wikipedia

  • Anthophagus — alpestris …   Википедия

  • Laufkäferartiger Blütenräuber — (Anthophagus caraboides) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Laufkäferartiger Kurzflügler — Laufkäferartiger Blütenräuber Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Käfer (Coleoptera) Familie: Kurzflügler (Staphylinidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Coleoptera in the 10th edition of Systema Naturae — Main article: Insecta in the 10th edition of Systema Naturae In the 10th edition of Systema Naturae, Carl Linnaeus classified the arthropods, including insects, arachnids and crustaceans, among his class Insecta . Insects with hardened wing… …   Wikipedia

  • List of rove beetle (Staphylinidae) species recorded in Britain — The following is a list of the rove beetles recorded in Britain. For other beetle families, see the parent article List of beetle species recorded in Britain. Subfamily Omaliinae Tribe Anthophagini * Acidota crenata * Acidota cruentata *… …   Wikipedia

  • Kurzflügler — Staphylinidae Kurzflügler Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Käfer (Coleoptera) …   Deutsch Wikipedia

  • Kurzflügelkäfer — Staphylinidae Kurzflügler Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Kä …   Deutsch Wikipedia

  • Staphylinidae — Kurzflügler Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: K …   Deutsch Wikipedia

  • Eilkäfer — Eilkäfer, 1) (Paederus Fabr.), Gattung aus der Familie der Kurzflügler (Brachelytra, Microptera), mit freiem Kopfe, nicht gespaltener Lippe, Kiefertastern von der Länge des Kopfes, das 4. Glied sehr kurz, das 3. sehr dick, Hinterhüfte klein u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”