Anthus pratensis
Wiesenpieper
Wiesenpieper (Anthus pratensis)

Wiesenpieper (Anthus pratensis)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Stelzen und Pieper (Motacillidae)
Gattung: Pieper (Anthus)
Art: Wiesenpieper
Wissenschaftlicher Name
Anthus pratensis
(Linnaeus, 1758)

Der Wiesenpieper (Anthus pratensis) ist eine Vogelart aus der Familie der Stelzen und Pieper.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Wiesenpieper ist mit knapp 15 Zentimetern etwas kleiner als der sehr ähnliche Baumpieper. Mit ihm verglichen ist er in der Färbung insgesamt grauer, die Brust weniger gelblich und zarter gestreift. Die Beine sind rötlich und der Schnabel ist dünn und spitz.

Der Lockruf des Wiesenpiepers ist ein scharfes „ist“ oder „ististist“, in der Nestnähe oft langanhaltend und monoton „tlitlitli“. Sein Gesang, den er in kurzen Singflügen vorträgt, ist hoch und dünn. Er beginnt vor dem Start zum Singflug zu singen, steigt dann meist von einer Bodenerhebung aus auf und kehrt beim Herabgleiten in aller Regel nicht zum Ausgangspunkt zurück.

Ökologie

Ernährung

Wiesenpieper ernähren sich im Sommerhalbjahr hauptsächlich von kleinen tagaktiven Insekten und Spinnentieren aller Art, im Winterhalbjahr zusätzlich von kleinen Schnecken und Sämereien.

Lebensraum

Der Wiesenpieper ist ein weitverbreiteter und gelegentlich sogar häufiger Vogel der Gattung der Pieper. Er ist vom Baumpieper bei der Vogelbeobachtung eher aufgrund des Lebensraums und der Stimme als mit optischen Merkmalen zu unterscheiden. Der Wiesenpieper ist ein Brutvogel auf feuchten Wiesen und Viehweiden, in Moorgebieten, auch in Gebirgen. Während des Zuges nach Süden sieht man ihn oft in größeren Trupps auf Feldern und an Teichrändern. Er kommt in den meisten Regionen der nördlichen Hälfte Europas und Asiens vor. Er überwintert gewöhnlich im südlichen Europa, im nördlichen Afrika und in Südasien. In Irland, in Großbritannien und in den Küstenregionen des westlichen Europas ist er dagegen ein Standvogel.

Brutbiologie

Das Nest befindet sich auf dem Boden. Es ist ein unscheinbarer Bau aus Halmen und Moos und ist mit Haaren ausgepolstert. Das Weibchen brütet in der Regel 13 Tage vier bis sechs hellgraue Eier aus. Die Jungvögel werden anschließend von beiden Eltern 12 bis 14 Tage lang gefüttert. Wiesenpieper sind Wirtsvögel des Kuckucks.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anthus pratensis — Pipit farlouse Pipit farlouse …   Wikipédia en Français

  • Anthus pratensis — Pipit Pip it, n. [So named from its call note.] (Zo[ o]l.) Any one of numerous species of small singing birds belonging to {Anthus} and allied genera, of the family {Motacillid[ae]}. They strongly resemble the true larks in habits, colors, and… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Anthus pratensis — Meadow Mead ow, a. Of or pertaining to a meadow; of the nature of a meadow; produced, growing, or living in, a meadow. Fat meadow ground. Milton. [1913 Webster] Note: For many names of plants compounded with meadow, see the particular word in the …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Anthus pratensis — Titlark Tit lark , n. [Tit a small bird + lark.] (Zo[ o]l.) Any one of numerous small spring birds belonging to {Anthus}, {Corydalla}, and allied genera, which resemble the true larks in color and in having a very long hind claw; especially, the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Anthus pratensis — Peep Peep, n. 1. The cry of a young chicken; a chirp. [1913 Webster] 2. First outlook or appearance. [1913 Webster] Oft have we seen him at the peep of dawn. Gray. [1913 Webster] 3. A sly look; a look as through a crevice, or from a place of… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Anthus pratensis — pievinis kalviukas statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Anthus pratensis angl. Meadow Pipit vok. Wiesenpieper …   Paukščių anatomijos terminai

  • Anthus pratensis — pievinis kalviukas statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Anthus pratensis angl. meadow pipit vok. Wiesenpieper, m rus. луговой конёк, m pranc. pipit farlouse, m ryšiai: platesnis terminas – kalviukai …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Anthus pratensis — Engpiber …   Danske encyklopædi

  • Anthus pratensis — noun a common pipit that is brown above and white below; widely distributed in northern and central Europe and in Asia • Syn: ↑meadow pipit • Hypernyms: ↑pipit, ↑titlark, ↑lark …   Useful english dictionary

  • Anthus — Anthus …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”