Antiandrogene

Antiandrogene sind Arzneistoffe, die die Wirkung der männlichen Sexualhormone hemmen. Substanzen wie Cyproteronacetat (6-Chlor-1α,2α-methylen-17-acetoxy-pregna-4,6-dien-3,20-dion)[1] und Flutamid blockieren Androgenrezeptoren z. B. an der Prostata und heben so die Wirkung von Androgenen auf. Deshalb werden Antiandrogene u. a. bei Prostatakrebs eingesetzt, weil die Androgenwirkung das Tumorwachstum begünstigen würde. Mögliche Nebenwirkungen sind dabei männliches Brustwachstum (Gynäkomastie), Libido- und Potenzverlust. Deshalb können Antiandrogene auch im Rahmen einer chemischen Kastration eingesetzt werden.

Anwendung

Beim Mann:

  • Triebdämpfung bei krankhaft verändertem Geschlechtstrieb.
  • Triebdämpfung bei Sexualstraftätern (in USA).
  • Zur palliativen Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms.


Bei der Frau:

  • Bei übermäßiger Androgenproduktion („Vermännlichung“).
  • Bei Akne infolge zu hoher Talgproduktion.
  • Bei übermäßigem Haarwuchs mit männlichem Verteilungsmuster („Hirsutismus“)
  • Zur Hormonbehandlung transidentischer Frauen, die als biologische Jungen geboren wurden

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Peter Nuhn: Naturstoffchemie, S. Hirzel Verlag Stuttgart, 2. Auflage, 1990, S. 445, ISBN 3-7776-0473-9.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • antiandrogène — ● antiandrogène adjectif et nom masculin Qui s oppose à l action des androgènes. antiandrogène ou anti androgène [ɑ̃tiɑ̃dʀɔʒɛn] adj. et n. m. ÉTYM. D. i. (v. 1970 1980); de 1. anti , et androgène. ❖ ♦ …   Encyclopédie Universelle

  • Antiandrogene —   [griechisch], Singular Antiandrogen das, s, Arzneimittel, die die Wirkung der männlichen Geschlechtshormone hemmen, z. B. Cyproteronacetat …   Universal-Lexikon

  • Antiandrogen — Antiandrogene sind Arzneistoffe, die die Wirkung der männlichen Sexualhormone hemmen. Substanzen wie Cyproteronacetat und Flutamid blockieren Androgenrezeptoren z. B. an der Prostata und heben so die Wirkung von Androgenen auf. Deshalb werden… …   Deutsch Wikipedia

  • anti-androgène — antiandrogène ou anti androgène [ɑ̃tiɑ̃dʀɔʒɛn] adj. et n. m. ÉTYM. D. i. (v. 1970 1980); de 1. anti , et androgène. ❖ ♦ Didact. (méd., physiol.). Qui empêche l action d une hormone mâle sur ses récepteurs. || L idée « d additionner les effets de… …   Encyclopédie Universelle

  • Androcur — Strukturformel Allgemeines Freiname Cyproteron Andere Namen 6 Chlor Δ …   Deutsch Wikipedia

  • Cyproteronacetat — Strukturformel Allgemeines Freiname Cyproteron Andere Namen 6 Chlor Δ …   Deutsch Wikipedia

  • Kastrieren — Kastration eines Maultierhengstes Unter einer Kastration (lat.: castro, castratus für schwächen, berauben, entnehmen, entkräften) wird üblicherweise die operative Entfernung der Keimdrüsen verstanden. Beim Mann (Hoden) wird das als Orchiektomie,… …   Deutsch Wikipedia

  • Spadone — Kastration eines Maultierhengstes Unter einer Kastration (lat.: castro, castratus für schwächen, berauben, entnehmen, entkräften) wird üblicherweise die operative Entfernung der Keimdrüsen verstanden. Beim Mann (Hoden) wird das als Orchiektomie,… …   Deutsch Wikipedia

  • Cyproteron — Strukturformel Allgemeines Freiname Cyproteron Andere Namen 6 Chlor Δ6 1,2α methylen 17α hydroxypro …   Deutsch Wikipedia

  • Damenbart — Klassifikation nach ICD 10 L68.0 Hirsutismus …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”