Anticipatory coarticulation

Der Begriff Antizipatorische Koartikulation beschreibt das Phänomen, dass Eigenschaften von Lauten schon zu früheren Zeitpunkten begonnen werden. Spricht man zum Beispiel das Wort Glück aus, so sind die Lippen schon bei der Artikulation des Anfangsbuchstabens gerundet, was vom nachfolgenden ü herrührt. Vergleicht man die Lippenrundung mit einem Wort wie Glanz, wird der Effekt klar, hier ist die Lippenstellung beim Anfangs-g nicht gerundet. Anticipatory coarticulation stellt vor allem die automatische Spracherkennung vor große Schwierigkeiten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Coarticulation — in its general sense refers to a situation in which a conceptually isolated speech sound is influenced by, and becomes more like, a preceding or following speech sound. There are two types of coarticulation: anticipatory coarticulation, when a… …   Wikipedia

  • Katherine Safford Harris — Katherine S. Harris [http://www.haskins.yale.edu/staff/harris.html] is a noted psychologist and speech scientist. She is Distinguished Professor Emerita in Speech and Hearing at the CUNY Graduate Center… …   Wikipedia

  • Antizipatorische Koartikulation — Dieser Artikel wurde im Portal Linguistik zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten und beteilige dich an der Diskussion! Vorlage:Portalhinweis/Wartung/Linguistik Begriffsherkunft wird nicht ordentlich erläutert: WP:OmA Test nicht …   Deutsch Wikipedia

  • Assimilation (linguistics) — Sound change and alternation Metathesis Quantitative metathesis …   Wikipedia

  • Dissimilation — For the chemical term, see catabolism Sound change and alternation Metathesis Quantitative metathesis …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”