Antifa Infoblatt

Das Antifaschistische Infoblatt (AIB) ist eine bundesweit erscheinende Berliner Zeitung aus der Antifa-Bewegung. Sie berichtet seit 1987 über Entwicklungen der extremen Rechten und antifaschistische Aktivitäten.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Das Antifaschistische Infoblatt berichtet als bundesweite Antifa-Zeitung über rechte Tendenzen, Rassismus sowie antifaschistische Gegenwehr. Es enthält außerdem Berichte über die deutsche und europäische Geschichte, insbesondere die Zeit des Nationalsozialismus, über die internationale rechtsextreme Szene, Buchbesprechungen und anderes mehr. Neben den aktuellen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus beschäftigt es sich auch mit dessen geistesgeschichtlichen Quellen und Bezügen.

In einer Broschüre der baden-württembergischen Verfassungsschutzbehörde über „Antifaschismus als Aktionsfeld von Linksextremisten“ wird das AIB als linksextremistische Publikation aufgeführt. [1]

Erscheinungsweise und Kooperationen

Die Zeitung erscheint viermal jährlich und hat einen Umfang von etwa 60 Seiten. Sie wird von einem ehrenamtlichen Redaktionskollektiv im Eigenverlag herausgegeben. Als bundesweite Zeitung arbeitet das AIB mit verschiedenen Regionalzeitungen und regionalen Unterstützern zusammen. Es berichtet über überregional bedeutende Themen sowie aus Gegenden, in denen es ansonsten zu wenig antifaschistische Berichterstattung gebe. Seit 1988 arbeitet das Blatt mit antifaschistischen Initiativen in Europa und Nordamerika zusammen und ist seit 2003 Mitglied im internationalen Netzwerk Antifa-Net, über das sie mit antifaschistischen Initiativen in Europa, Asien und den USA zusammenarbeitet.

Einzelnachweise

  1. Antifaschismus als Aktionsfeld von Linksextremisten, März 2002, S. 31.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antifa-Net — Logo der Antifa Net Antifa Net. International Antifascist Network for Research and Action ist eine im Oktober 2003 gegründete Plattform für die gemeinsame Kooperation verschiedener antifaschistischer Magazine und Initiativen in Europa, Asien und… …   Deutsch Wikipedia

  • Antifa — Logo der Antifaschistischen Aktion mit roter und schwarzer Fahne Der Begriff Antifa ist ein etwa seit Anfang der 1980er Jahre wieder verbreitetes Akronym des Wortes Antifaschismus und bezeichnet vor allem im antifaschistischen Spektrum linke,… …   Deutsch Wikipedia

  • Antifaschistisches Infoblatt — Das Antifaschistische Infoblatt (AIB) ist eine bundesweit erscheinende Berliner Zeitung aus der Antifa Bewegung. Sie berichtet seit 1987 über Entwicklungen der extremen Rechten und antifaschistische Aktivitäten. Inhaltsverzeichnis 1 Inhalt 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Instapo — Das Institut für Staatspolitik (IfS) ist eine im Mai 2000 von Götz Kubitschek und Karlheinz Weißmann gegründete private Einrichtung,[1] die sich als unabhängige Forschungs und Bildungseinrichtung versteht und die Ausbildung junger Wissenschaftler …   Deutsch Wikipedia

  • Sezession (Zeitschrift) — Das Institut für Staatspolitik (IfS) ist eine im Mai 2000 von Götz Kubitschek und Karlheinz Weißmann gegründete private Einrichtung,[1] die sich als unabhängige Forschungs und Bildungseinrichtung versteht und die Ausbildung junger Wissenschaftler …   Deutsch Wikipedia

  • Institut für Staatspolitik — Das Institut für Staatspolitik (IfS) ist eine im Mai 2000 von Götz Kubitschek und Karlheinz Weißmann gegründete private Einrichtung,[1] die sich als unabhängige Forschungs und Bildungseinrichtung versteht und die Ausbildung junger Wissenschaftler …   Deutsch Wikipedia

  • Expo (magazine) — Expo is a Swedish anti racist magazine, started in 1995 and issued by the non profit Expo Foundation ( Stiftelsen Expo ). The magazine, issued four times a year, contains investigative journalism focused on nationalist, racist, anti democracy,… …   Wikipedia

  • Alfred Schobert — (* 1963; † 18. November 2006) war ein deutscher Sozialwissenschaftler und Publizist. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werke 3 Einzelnachweise 4 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Gundolf Köhler — Gundolf Wilfried Köhler (* 27. August 1959 in Schwenningen; † 26. September 1980 in München) war ein deutscher Rechtsextremist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Naumann-Kreis — Der Naumann Kreis war eine Gruppe ehemaliger Nationalsozialisten um Werner Naumann, den letzten Staatssekretär des Reichspropagandaministers Joseph Goebbels. Sie versuchte 1952/53, die FDP bundesweit zu unterwandern, mit dem Schwerpunkt im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”