Antifuse-Technologie

Antifuses (engl. für Anti-Sicherungen) sind Schaltelemente in der Mikroelektronik. Sie werden häufig zur Programmierung von PLDs oder einmalprogrammierbaren (One Time Programmable - OTP) FPGAs eingesetzt. Sie arbeiten invers zu Sicherungen (Fuses), die bei Aktivierung irreversibel durchschmelzen und so einen bestehenden Kontakt unterbrechen. Bei Antifuses wird die Isolationsschicht durch das Anlegen einer Programmierspannung irreversibel durchgebrannt und es entsteht eine niederohmige Verbindung mit geringer Kapazität.

Im Vergleich zu den ursprünglich eingesetzten Sicherungen eines FPGAs müssen nun in der Regel nur noch 2–4 % angesprochen (= programmiert) werden, um die gewünschte logische Schaltung zu realisieren. Dabei ist die Geschwindigkeit des Programmiervorgangs wesentlich höher als beim Setzen der Konfiguration in EEPROM- oder SRAM-Zellen, welche allerdings wieder zurückgesetzt werden können.

Die zur Programmierung notwendigen hohen Spannungen und Ströme werden von peripheren Schaltelementen des FPGA bereitgestellt, die aufgrund der erforderlichen Leistung deutlich mehr Platz einnehmen als die eigentliche Schaltung selbst. Im Vergleich zur Fuse-Technik sind geringere Ströme zur Programmierung erforderlich.

Da SRAM- und (E)EPROM-Zellen empfindlich gegen hochfrequente Höhenstrahlung sind, werden Antifuse-Logikbausteine oft in Satelliten eingesetzt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • FPGA — Ein FPGA ist ein programmierbarer Integrierter Schaltkreis (IC) der Digitaltechnik. Die englische Abkürzung steht für Field Programmable Gate Array und kann als „Vor Ort modifizierbarer Logikbaustein“ übersetzt werden. In FPGAs können durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Fpga — Ein FPGA ist ein programmierbarer Integrierter Schaltkreis (IC) der Digitaltechnik. Die englische Abkürzung steht für Field Programmable Gate Array und kann als „Vor Ort modifizierbarer Logikbaustein“ übersetzt werden. In FPGAs können durch… …   Deutsch Wikipedia

  • One Time Programmable — (OTP) ist ein Begriff der Elektronik. Unter einem OTP Baustein versteht man ein programmierbares elektronisches Bauelement, das einen nicht flüchtigen Speicher (PROM) enthält. Dieser Speicher lässt sich jedoch nur einmal beschreiben. Je nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Field Programmable Gate Array — Ein Field Programmable Gate Array (kurz: FPGA) ist ein Integrierter Schaltkreis (IC) der Digitaltechnik, in den eine logische Schaltung programmiert werden kann. Die englische Bezeichnung kann übersetzt werden als: im (Anwendungs )Feld… …   Deutsch Wikipedia

  • Field Programmable Logic Array — Grundprinzip eines PLA Eine programmierbare logische Anordnung, häufig in deutschsprachiger Fachliteratur als Programmable Logic Array oder kurz PLA bezeichnet, ist ein Halbleiterschaltkreis, der aus insgesamt zwei hintereinander geschalteten AND …   Deutsch Wikipedia

  • Programmable Logic Array — Grundprinzip eines PLA Eine programmierbare logische Anordnung, häufig in deutschsprachiger Fachliteratur als Programmable Logic Array oder kurz PLA bezeichnet, ist ein Halbleiterschaltkreis, der aus insgesamt zwei hintereinander geschalteten AND …   Deutsch Wikipedia

  • Programmierbares Logisches Array — Grundprinzip eines PLA Eine programmierbare logische Anordnung, häufig in deutschsprachiger Fachliteratur als Programmable Logic Array oder kurz PLA bezeichnet, ist ein Halbleiterschaltkreis, der aus insgesamt zwei hintereinander geschalteten AND …   Deutsch Wikipedia

  • Programmable Logic Device — Eine programmierbare logische Schaltung, häufig auch in deutschsprachiger Fachliteratur als Programmable Logic Device oder kurz PLD bezeichnet, ist ein elektronisches Bauelement für integrierte Schaltkreise. Anders als logische Gatter, die eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Programmierbare logische Anordnung — Grundprinzip eines PLA Eine programmierbare logische Anordnung, häufig in deutschsprachiger Fachliteratur als Programmable Logic Array oder kurz PLA bezeichnet, ist ein Halbleiterschaltkreis, der aus insgesamt zwei hintereinander geschalteten AND …   Deutsch Wikipedia

  • Generic Array Logic — MMI PAL 16R6 in 20 pin DIP Programmable Array Logic (kurz PAL genannt) sind elektronische Halbleiterbausteine, die durch Programmierung eine logische Verknüpfungsstruktur der Eingangssignale zu den Ausgangssignalen erhalten. PALs sind Sonderfälle …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”