Antigonis

Die Paralos und die Salaminia waren die beiden schnellen Staatsschiffe im antiken Athen, die auch als „heilige Trieren(hierai triereis) bezeichnet wurden. Sie können ab dem 5. Jahrhundert v. Chr. nachgewiesen werden.

Im 4. Jahrhundert v. Chr. ist statt der Salaminia die Ammonis neben der Paralos bezeugt;[1] in hellenistischer Zeit gab es als weitere Staatsschiffe die Demetrias und Antigonis.

Die Hauptaufgabe von Paralos und Salaminia, die für ihre Schnelligkeit berühmt waren, war der Transport von Festgesandtschaften (theoroi), insbesondere zum Heiligtum auf der Insel Delos, und die Beförderung von Boten auf diplomatischen Missionen. Bekannte Beispiele dafür sind der Einsatz der Salaminia zur Rückberufung des Alkibiades von der Sizilischen Expedition[2] oder die Verwendung der Paralos für eine Gesandtschaft der Athener zu Alexander dem Großen nach Tyros im Jahr 331.[3] Die Ruderer der Paralos bildeten eine eigene Kultgemeinschaft, die sich regelmäßig beim Heiligtum des Gottes Paralos versammelte, das sich wahrscheinlich im Piräus befand. Vergleichbares ist für die Besatzung der Salaminia (deren Name entweder auf die Seeschlacht 480 v. Chr. oder frühere Auseinandersetzungen zwischen Athen und Megara um den Besitz der Insel Salamis zurückgeht) zu erschließen. Der Vorsitzende (tamias) der Kultgemeinschaft wurde der Athenaion Politeia zufolge von der Volksversammlung gewählt.[1]

Anmerkungen

  1. a b Aristoteles, Athenaion Politeia 61, 7.
  2. Thukydides 6, 53.
  3. Arrian, Anabasis 3, 6, 2.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antigŏnis — Antigŏnis, eine der 3 neuen Phylen in Athen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ANTIGONIS — tribus Atticae ab Antigono dicta …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Athinon Avenue — (alson known as Kavalas Avenue) is an avenue linking 1.5 km west of downtown Athens at Achilleos Street and Konstantinopouleos Avenue and the Piraeus Interchange with the road linking Skaramagkas and Piraeus. For its entire length except for east …   Wikipedia

  • Athens — This article is about the capital of Greece. For other uses, see Athens (disambiguation). Athens Αθήνα Athīna …   Wikipedia

  • Cephissus (Athenian plain) — Cephissus river view from above from a bridge at the highway Athens Lamia …   Wikipedia

  • Omonoia Square — Night view of the noisy and busy multi cultural Omonoia Square in the heart of Athens. Omonoia Square (Greek: Πλατεία Ομονοίας, Plateía Omonoías, pronounced [plaˈtia omoˈnias], Concord Square, often plainly referred to as Omónia, [oˈmonia])… …   Wikipedia

  • Mesogeion Avenue — Mesogeion Avenue, also (Messogeion ) is an avenue connecting to Feidippou Street with service access with Kifissias, Vassilissis Sofias and Alexandras Avenue and with Marathonos Avenue at the Gerakas Street/GR 81 junction between Glyka Nera and… …   Wikipedia

  • Cretan War — For the 17th century Ottoman–Venetian conflict, see Cretan War (1645–1669). Cretan War Philip V of Macedon, the darling of Greece , the main antagonist of the war …   Wikipedia

  • Biblidinae — Taxobox name = Biblidinae image width = 240px image caption = Orange banded shoemaker butterfly Catonephele orites regnum = Animalia phylum = Arthropoda classis = Insecta ordo = Lepidoptera unranked familia = Rhopalocera superfamilia =… …   Wikipedia

  • List of streets in Athens — This article is a list of notable streets in Athens, Greece:*28 Oktovriou Street/Patission Avenue *3 Septemvriou Street *Adrianou Street *Agiis Eirinis Street *Agiou Konstantinou Street *Aiolou Street *Akadimias Street *Alexandras Avenue *Amalias …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”