Antike Zimbeln
Crotales (oben)

Crotales, auch antike Zimbeln, sind Schlaginstrumente aus kleinen gestimmten Bronze- oder Messingscheiben. Sie haben einen Durchmesser von etwa zehn Zentimetern mit einer flachen Oberfläche und einer Ausbuchtung nach unten. Sie können mit Sticks oder Schlägeln gespielt werden. Man kann aber auch zwei Crotales wie bei der Tingsha gegeneinanderschlagen oder einen Bogen verwenden. Der Klang ähnelt dem einer Glocke, ist aber heller und klingt länger nach. Der Name des Instruments stammt von der griechischen Klapper Krotalon.

Frühgeschichtliche Crotales aus der späten Bronzezeit werden im National Museum of Ireland ausgestellt, sie wurden zusammen mit anderen Blechblasinstrumenten gefunden.

Heute werden Crotales chromatisch über bis zu zwei, meist jedoch eine Oktave angeordnet. Crotales werden zwei Oktaven nach unten transponiert notiert.

In der klassischen westlichen Musik fanden Crotales zuerst 1894 als cymbales antiques in den letzten Takten des Prélude à l'après-midi d'un faune von Claude Debussy Aufnahme in das Repertoire. Verwendung finden sie außerdem in Daphnis und Cloë von Maurice Ravel (1912); Le sacre du printemps von Igor Stravinsky (1913) beinhaltet zwei Crotales in As und B. Der Komponist ließ sich 1918 in Paris zwei Crotales in cis''' und h''' mit einem Durchmesser von etwa fünf Zentimetern gießen. Les Noces (1923) endet mit einer nachdenklichen Reihe von Akkorden in Klavieren, Röhrenglocken und den Crotales.

Das kammermusikalische From Me Flows What You Call Time von Tōru Takemitsu sieht eine führende Stimme für Crotales vor. Joseph Schwantners ...and the mountains rising nowhere schreibt vor, dass das Instrument mit einem Kontrabassbogen gestrichen wird, was einen unheimlichen, der Glasharmonika ähnlichen Effekt erzielt.

Quellen

  • Carl Dahlhaus, Hans Heinrich Eggebrecht (Hrsg.): Crotales. In: Brockhaus Riemann Musiklexikon, Band 1. Schott Mainz, Piper München, 3. Auflage 1989, ISBN 3-7957-8301-1.

Weblinks

Siehe auch: Liste der Musikinstrumente


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antike Zimbel — Crotales (oben) Crotales, auch antike Zimbeln, sind Schlaginstrumente aus kleinen gestimmten Bronze oder Messingscheiben. Sie haben einen Durchmesser von etwa zehn Zentimetern mit einer flachen Oberfläche und einer Ausbuchtung nach unten. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Zimbeln — Zimbeln,   Cymbeln, deutsche Bezeichnung für kleine, aus Silberbronze gegossene, abgestimmte Becken, sowohl für die Schallbecken der griechischen und römischen Antike als auch für die im Instrumentarium asiatische Kulturen begegnenden Beckenpaare …   Universal-Lexikon

  • Zimbel — Zimbel, aus griechisch kymbala über latein cymbalum, und aus demselben Stamm abgeleitete Wortbildungen können mehrere Musikinstrumente oder Teile davon bezeichnen: verschiedene, aus kreisrunden aufgebogenen Metallplatten oder ausgehöhlten… …   Deutsch Wikipedia

  • Crotales — (oben) Crotales, auch antike Zimbeln, sind Aufschlag Idiophone aus kleinen gestimmten Bronze oder Messingscheiben (Zimbeln). Sie haben einen Durchmesser von etwa zehn Zentimetern mit einer flachen Oberfläche und einer Ausbuchtung nach unten. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Yusupov — (* 22. November 1962 in Duschanbe, Tadschikistan) ist ein Komponist, Dirigent und Pianist Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Werke 2.1 Orchesterwerke 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Israelische Musik — Jüdische Musik ist die Musik des jüdischen Volkes und erstreckt sich über einen Zeitraum von rund 3000 Jahren, von der biblischen Periode über die Diaspora und die Gründung des Staates Israel bis in die Gegenwart. Sie umfasst sowohl religiöse als …   Deutsch Wikipedia

  • Jiddische Musik — Jüdische Musik ist die Musik des jüdischen Volkes und erstreckt sich über einen Zeitraum von rund 3000 Jahren, von der biblischen Periode über die Diaspora und die Gründung des Staates Israel bis in die Gegenwart. Sie umfasst sowohl religiöse als …   Deutsch Wikipedia

  • Musik der Juden — Jüdische Musik ist die Musik des jüdischen Volkes und erstreckt sich über einen Zeitraum von rund 3000 Jahren, von der biblischen Periode über die Diaspora und die Gründung des Staates Israel bis in die Gegenwart. Sie umfasst sowohl religiöse als …   Deutsch Wikipedia

  • Synagogenmusik — Jüdische Musik ist die Musik des jüdischen Volkes und erstreckt sich über einen Zeitraum von rund 3000 Jahren, von der biblischen Periode über die Diaspora und die Gründung des Staates Israel bis in die Gegenwart. Sie umfasst sowohl religiöse als …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Musikinstrumenten — Diese Liste enthält Musikinstrumente, also Gegenstände, die entweder eigens hergestellt wurden, um mit den Tönen, die sie erzeugen, Musik zu machen, oder die in einer Nebenfunktion regelmäßig zum Musikmachen verwendet werden. Teile von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”