Antiklinale
Antiklinale
Sattelstruktur in präkambrischem Gneis

Eine Antiklinale, Antiklinorium oder geologischer Sattel ist eine durch Faltung erzeugte Aufwölbung geschichteter Gesteine.[1] Im engen Sinne beschränkt sich der Terminus auf Aufwölbungen, in denen die ursprüngliche oben/unten-Beziehung der Schichtenfolge gewahrt ist. Der allgemeine Fall der Aufwölbung ohne Berücksichtigung der Altersfolge heißt Antiform.[2] Eine Antiklinale entsteht durch Zusammenstauchung eines Teils der Erdkruste mittels seitlich wirksamen Drucks. Hierbei können sich große und kleine Falten überlagern, so dass das Gestein einer großen geologischen Falte meist wellenförmig ausgeprägt erscheint.

Die zur Antiklinale inverse geometrische Struktur heißt Synklinale. Auf der durch Erosion eingeebneten Erdoberfläche liegen die ältesten Gesteine bei einer Antiklinale im Zentrum und sind von jüngeren Gesteinen umgeben.

Quellen

  1. Press & Siever 2003: 259
  2. Murawski & Meyer 1998: 11

Literatur

  • H. Murawski & W. Meyer (1998): Geologisches Wörterbuch. 10. Aufl.: 278 S., 82 Abb., 7 Tab.; Enke, Stuttgart.
  • F. Press & R. Siever (2003): Allgemeine Geologie. Einführung in das System Erde. 3. Aufl.: V-XXI + 723 S., 536 Abb., 44 Tab.; Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg u. Berlin.

Weblinks

 Commons: Antiklinale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antiklināle — Antiklināle, in der Geologie soviel wie Sattel, im Gegensatze zur Synklinale oder Mulde; s. Schichtung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Antiklinale — Antiklinale, s. Lagerung …   Lexikon der gesamten Technik

  • Antiklinale — Antiklināle, in der Geologie s.v.w. Sattel …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Antiklinale — An|ti|kli|na|le 〈f. 19; Geol.〉 Sattel einer geologischen Falte * * * Antiklinale   [griechisch] die, / n, Antikline, Sattel einer geologischen Falte. Gegensatz: Synklinale. Antiklinaltal, in eine Antiklinale eingeschnittenes Tal. Antiklino …   Universal-Lexikon

  • Antiklinale — An|ti|kli|na|le 〈f.; Gen.: , Pl.: n; Geol.〉 Sattel einer geolog. Falte; oV ) …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Antiklinale — An|ti|kli|na|le die; , n <zu ↑...ale> Sattel (nach oben gebogene Falte; Tektonik) …   Das große Fremdwörterbuch

  • La Tour-Blanche-Antiklinale — Die La Tour Blanche Antiklinale, oft auch als Chapdeuil Antiklinale oder Chapdeuil La Tour Blanche Antiklinale bezeichnet, ist eine tektonisch bedingte, domartige Aufwölbung im sedimentären Schichtenverband des nordöstlichen Aquitanischen Beckens …   Deutsch Wikipedia

  • Mareuil-Antiklinale — Die Mareuil Antiklinale , auch Mareuil Meyssac Antiklinale, ist eine tektonisch bedingte Aufwölbung im sedimentären Schichtenverband des nordöstlichen Aquitanischen Beckens. Die Struktur folgt einer nordwest südöstlichen Richtung. Erste… …   Deutsch Wikipedia

  • Weald-Artois-Antiklinale — Die bekannteste Sicht auf die Weald Artois Antiklinale: Die Kreidefelsen von Dover Die Weald Artois Antiklinale ist ein Gebirgskamm aus Kreidegestein, der vom sog. Weald Gebiet im Süden Englands von Kent nach Artois in Ost Frankreich verläuft und …   Deutsch Wikipedia

  • Aquitanisches Becken — Das Aquitanische Becken ist nach dem Pariser Becken das zweitgrößte mesozoische und känozoische Sedimentbecken Frankreichs. Das rund 66.000 Quadratkilometer große Becken liegt über dem während des Perms erodierten variszischen Grundgebirge,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”