Antilopinae
Gazellenartige
Hirschziegenantilope (Antilope cervicapra)

Hirschziegenantilope (Antilope cervicapra)

Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
Familie: Hornträger (Bovidae)
Unterfamilie: Gazellenartige
Wissenschaftlicher Name
Antilopinae
Gray 1821

Die Gazellenartigen oder Gazellen im weiteren Sinne (Antilopinae) sind eine artenreiche Unterfamilie der Hornträger (Bovidae).

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Es handelt sich um kleine bis mittelgroße Antilopen, die in Afrika und Asien leben und eher offene, trockene Lebensräume bevorzugen. Gemeinsame Merkmale dieser Gruppe liegen im Bau des Schädels, der Zähne und der Hörner. Fast alle Arten haben auffällige, vor den Augen gelegene Drüsen. Ein Geschlechtsdimorphismus hinsichtlich Größe oder Fellfärbung ist kaum vorhanden. Bei den größeren Arten tragen oft beide Geschlechter Hörner und das Sozialverhalten ist polygyn – ein Männchen schart viele Weibchen um sich. Bei den kleineren Arten, die früher unter dem Namen Böckchen als eigene Unterfamilie geführt wurden, tragen meist nur die Männchen kurze Hörner, und bei diesen Tieren überwiegt ein monogames Sozialverhalten.

Systematik

Folgende Gattungen und Arten werden zu den Gazellenartigen gezählt (nach Wilson & Reeder, 2005):

Die sechs erstgenannten Gattungen wurden früher aufgrund ihrer geringen Größe und einiger urtümlicher Merkmale in einer eigenen Unterfamilie, den Böckchen oder Zwergantilopen zusammengefasst. Das dürfte nicht den Abstammungsverhältnissen entsprechen. So stellen der Klippspringer und die drei Arten der Gattung Neotragus jeweils alte, schon im Miozän entstandene Seitenlinien dar. Die übrigen vier Gattungen der Zwergantilopen (Bleichböckchen, Dikdiks, Beira und Raphicerus) sind hingegen eng miteinander und auch enger mit den größeren Gazellenartigen verwandt.

Innerhalb der größeren Arten stellen die Kurzschwanzgazellen einen eigenen Seitenzweig dar. Die Zugehörigkeit der gestaltlich abweichenden Saigas zu dieser Gruppe wurde durch molekulargenetische Untersuchungen bestätigt.

Literatur

  • D. E. Wilson, D. M. Reeder: Mammal Species of the World. Johns Hopkins University Press, Baltimore 2005. ISBN 0801882214

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antilopinae — Saltar a navegación, búsqueda ? Antilopinae Antilope cervicapra …   Wikipedia Español

  • Antilopinae — Antilopinae …   Wikipédia en Français

  • Antilopinae — Taxobox name = Antilopinae image caption = Antilope cervicapra regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Mammalia ordo = Artiodactyla familia = Bovidae subfamilia = Antilopinae subfamilia authority = Gray, 1821 subdivision ranks = Genera… …   Wikipedia

  • Antilopinae — …   Википедия

  • Подсемейство Газели (Antilopinae) —          Со словом «газель» у нас ассоциируется представление о стройном, изящном и грациозном животном. Действительно, все антилопы, входящие в это подсемейство, необычайно стройного и легкого сложения, с красиво поднятой головой, украшенной… …   Биологическая энциклопедия

  • Antilopiné — Antilopinae Antilopinae …   Wikipédia en Français

  • Антилопы — (Antilopinae) семейство обитающих преимущественно в Африке млекопитающих из отряда жвачных и подотряда полорогих (Cavicornia); рога образованы выростами лобной кости с массой пустых пространств, покрытыми роговой оболочкой. От родственных им коз… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Bovidae — Antilopinae Bovinae Caprinae Cephalophinae Hippotraginae Un bóvido es una de las casi 140 especies de mamíferos pertenecientes a la familia Bovidae. Dicha familia se encuentra esparcida por casi todos los continentes, exceptuando Australia y la… …   Enciclopedia Universal

  • Gazella — Gazelle Pour les articles homonymes, voir Gazelle (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Gazelle — Pour les articles homonymes, voir Gazelle (homonymie). Gazelle …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”