Antimon(V)-oxid
Kristallstruktur
Struktur von Antimon(V)-oxid
Allgemeines
Name Antimon(V)-oxid
Andere Namen
  • Diantimonpentoxid
  • Antimonpent(a)oxid
Verhältnisformel Sb2O5
CAS-Nummer 1314-60-9
Kurzbeschreibung

weißes bis gelbliches Pulver[1]

Eigenschaften
Molare Masse 323,50 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

3,78 g·cm−3[1]

Schmelzpunkt

380 °C[1] (Zersetzung)

Löslichkeit

praktisch unlöslich in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 315-319-335
EUH: keine EUH-Sätze
P: 261-​305+351+338 [2]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
Reizend
Reizend
(Xi)
R- und S-Sätze R: 36/37/38
S: 26-36
MAK

aufgehoben, da cancerogen[1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche nicht möglich

Antimon(V)-oxid (Antimonpentaoxid) ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Oxide des Antimons.

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

Antimon(V)-oxid wird durch Oxidation von Antimon oder Antimontrioxid, oder durch Calcinieren von Antimonnitrat gewonnen.

Eigenschaften

Die Kristallstruktur von Antimon(V)-oxid ist durchgehend oktaedrisch.[3] Es liegt in Form eines weiß bis gelblichen Pulvers vor.

Verwendung

Antimon(V)-oxid wird als Flammschutzmittel in Acrylnitril-Butadien-Styrol und anderen Kunststoffen verwendet. Weiterhin dient es als Flockungsmittel bei der Herstellung von Titandioxid und wird manchmal bei Produktion von Glas und Emaille (als Trübungsmittel), Farben (z. B. Antimonate wie Natriummetaantimonat) und Klebstoffen eingesetzt.

Einzelnachweise

  1. a b c d e f Eintrag zu CAS-Nr. 1314-60-9 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 16.10.2007 (JavaScript erforderlich)
  2. a b Datenblatt Antimon(V)-oxid bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 9. März 2011.
  3. Datenblatt von BgChemie

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antimon(V)-sulfid — Wikipedia:Redaktion Chemie/ausgeblendete Strukturformel Allgemeines Name Antimon(V) sulfid Andere Namen Goldschwefel (Di)antimonpentasulfid Summenformel Sb2S5 …   Deutsch Wikipedia

  • Antimon(V)-chlorid — Strukturformel Allgemeines Name Antimon(V) chlorid Andere Nam …   Deutsch Wikipedia

  • Antimon(V)-fluorid — Strukturformel Allgemeines Name Antimon(V) fluorid Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Antimon(V)fluorid — Strukturformel Allgemeines Name Antimon(V) fluorid Andere Namen Antimonpentafluorid …   Deutsch Wikipedia

  • Antimōn — (Miner.), Spießglanz, bildet bei Leonhard eine Gruppe der Mineralien mit den Geschlechtern gediegen A., A glanz, Bournomt, A ocker u. A blüthe. Es kommt natürlich vor A) metallisch vererzt u. zwar a) als Gediegen A. (Rhomboedrisches A.), mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antimon — Antimon, ein Metall von grauweißer Farbe, leichter Schmelzbarkeit und großer Sprödigkeit. Es hat die Eigenschaft, Metalle, mit denen es vermischt wird, härter zu machen, daher man es anwendet, um es mit dem Blei zu Buchdruckerlettern zu verbinden …   Damen Conversations Lexikon

  • Antimon(III)-fluorid — Strukturformel Allgemeines Name Antimon(III) fluorid Andere Name …   Deutsch Wikipedia

  • Antimon(III)fluorid — Strukturformel Allgemeines Name Antimon(III) fluorid Andere Namen Antimont …   Deutsch Wikipedia

  • Arsen(V)-fluorid — Strukturformel Allgemeines Name Arsen(V) fluorid Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • III-V-Halbleiter — Gruppe 13 14 15 Periode Schale 2 …   Deutsch Wikipedia

  • III/V-Halbleiter — Gruppe 13 14 15 Periode Schale 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”