Antiperistaltisch

Als Antiperistaltik (griech., „nach der entgegengesetzten Richtung umfassend“, „zusammendrückend“), auch reverse Peristaltik oder reversible Peristaltik, umgangssprachlich auch Kotzen, bezeichnet man die der normalen entgegengesetzte Bewegung des Darmkanals, wie sie beim Erbrechen stattfindet; der medizinische Terminus lautet motus antiperistalticus.

Siehe Hauptartikel Erbrechen und Peristaltik

Antiperistaltik ist ein wirksamer, manchmal lebensnotwendiger Schutz gegen Vergiftung.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antiperistaltisch — (v. gr.), der natürlichen (peristaltischen) Bewegung der Gedärme von oben nach unten entgegengesetzt; daher Antiperistaltische Bewegung; Antiperistaltische Mittel (Antiperistaltĭca), die jene Bewegung, also nach dem Munde statt nach dem After,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antiperistáltisch — (griech.), »nach der entgegengesetzten Richtung zusammendrückend«; daher motus antiperistalticus. die der normalen (peristaltischen) entgegengesetzte Bewegung des Darmkanals, wie sie beim Erbrechen stattfindet; antiperistaltische Mittel, soviel… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Antiperistáltisch — (grch.), der natürlichen Bewegung des Darmkanals von oben nach unten entgegengesetzt (wie beim Erbrechen); antiperistaltische Mittel, Brechmittel …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Afrikanische Eierschlange — Afrikanische Eierschlangen Gewöhnliche Eierschlange (Dasypeltis scabra) Systematik Ordnung: Schuppenkriechtiere (S …   Deutsch Wikipedia

  • Dasypeltis — Afrikanische Eierschlangen Gewöhnliche Eierschlange (Dasypeltis scabra) Systematik Ordnung: Schuppenkriechtiere (S …   Deutsch Wikipedia

  • Peristáltisch — (griech., »umfassend, zusammendrückend«), die eigentümliche, gleichsam wurmförmig fortkriechende Bewegung der Muskulatur des Darms, durch die dessen Inhalt allmählich abwärts geschoben wird. Vgl. Antiperistaltisch …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Peristáltisch — (grch.), wurmförmig, heißt die Bewegung, die den unwillkürlichen Muskeln des Darmkanals zum Abwärtsschieben des Inhalts eigentümlich ist; Gegensatz: Antiperistaltisch (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Peristaltisch — oder wurmförmig, nennt man die dem Darmkanal eigenthümliche Bewegung, indem sich seine Muskelfasern allmählig abwärts nach einander zusammenziehen, so fortrückend Stelle um Stelle des Kanals verengen und dadurch den Darminhalt weiter schieben.… …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”