Antiphanes

Antiphanes (* 408 v. Chr. in Athen; † 332 v. Chr.) war neben Alexis der bedeutendste Dichter der mittleren attischen Komödie.

Antiphanes stammte aus einem eingewanderten thessalischen Geschlecht, erreichte ein Lebensalter von 74 Jahren und verfasste 260 Stücke, denen dramatisches Talent, Formgewandtheit und Witz nachgerühmt werden. Über 200 derselben sind uns durch Titel und Fragmente bekannt (gesammelt von August Meineke in den Fragmenta Comicorum Graecorum, Bd. 3).

Werk

Als die Demokratie nach der Übergabe Athens an Lysandros gestürzt wurde, trat eine strenge Zensur gegen die Komödiendichter ein, und nach Wiedereinführung der Volksherrschaft durch Thrasybulos war der Geist witzigen Übermuts bereits so zahm geworden, dass die vorige Keckheit sich nicht wieder einstellen wollte.

Als Dichter der mittleren attischen Komödie war damit Antiphanes’ hauptsächliches Gebiet weniger von politischem Charakter als vielmehr der Parodie der Tragiker, überhaupt der parodischen Darstellung der gesamten Mythologie, daneben der Verspottung des Philosophentreibens und auch schon der Schilderung des gewöhnlichen Lebens in typischen Charakteren gewidmet. Alexis und ihm boten Homer und die Tragiker den Hauptwitzstoff, der rationalistische Spott übte sich an den einst heilig gehaltenen Poesien. Die kunstvolleren orchestrischen Chorgesänge und die Parabasen fielen weg.

Weblinks

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antiphanes — may refer to:*Antiphanes (comic poet) of Athens 4th c.BC *Antiphanes (tragic poet) Carystius 5th c.BC *Antiphanes of Berge Athenian writer 4th c.BC *Antiphanes of Argos sculptor *Antiphanes of Paros sculptor *Antiphanes sculptor of Erechtheum… …   Wikipedia

  • Antiphănes — Antiphănes, aus Kolophon od. Rhodos, wurde athenischer Bürger, Dichter der mittleren Komödie um 380; soll 260 Stücke verfertigt u. 13 Mal den Preis erhalten haben. Er st. zu Chios, 70 I. alt von einem Apfel erschlagen. Fragmente in Koppiers… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antiphănes — Antiphănes, neben Alexis der bedeutendste Dichter der mittlern attischen Komödie, geb. um 405 v. Chr., von unsicherer Herkunft, wurde 74 Jahre alt und verfaßte 260 Stücke, denen dramatisches Talent, Formgewandtheit und Witz nachgerühmt werden.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Antiphanes — Antiphanes,   neben Anaxandrides und Alexis bedeutender Dichter der griechischen »mittleren Komödie« in der ersten Hälfte und Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr.; stellte mythologische Themen und Stoffe aus dem Alltagsleben dar. Von seinen etwa 300 …   Universal-Lexikon

  • ANTIPHANES — Argivus, nobilis, et ingeniosus statuarius. Pausan. l. 5. Item scriba equitum Alexandri. Curtius, l. 7. c. 1 …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Antiphanes — ▪ Greek writer born c. 408–404 BC, Chios [Greek island near modern Turkey] or Rhodes [Greece] or Smyrna [now İzmir, Tur.] died c. 334–330 BC, Chios       prolific and influential Greek writer of Middle Comedy, which succeeded Old Comedy (known… …   Universalium

  • ANTIPHANES Syrnaeus — vel Rhodius, Comicus mediae Comoediae, vixit Olymp. 93. De Pythagoricorum victu egit, teste Athenaeô l. 4. c. 16. Idem εν Α᾿νταιῳ περὶ τῆς τῶ φιλοσόφων τρυφεροτητος διαλεγόμενος citatur ab eodem Athenaeo l. 12. c. 2. Fuêre autem praeter hunc… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Antiphanes of Berge — (Greek: Άντιφάνης ὁ Βεργαῖος, 4th century BC) in Thrace, near Amphipolis, was a Greek writer of the book Ἄπιστα (Apista; unbelievable ). It was due to Antiphanes, who lived in Athens, that the Attic verb βεργαΐζειν (bergaizein) was used in the… …   Wikipedia

  • Antiphanes of Argos — was a sculptor, the disciple of Pericleitus, and teacher of Cleon. Since Cleon nourished 380 BC, Antiphanes may be placed at 400 BC. Pausanias mentions several of his works, which were at Delphi, especially a horse in bronze.References*SmithDGRBM …   Wikipedia

  • Antiphanes of Macedon — is the author of ten epigrams in Greek Anthology; one of these is headed as Antiphanes of Megalopolis and may be by another poet.References*Poems from the Greek Anthology in English Paraphrase Page 45 By Dudley Fitts, Anthologia Graeca Selections …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”