Antisklavereigesellschaft
Flugblatt zur 29. Versammlung am 12. Mai 1863 in New York City

Die American Anti-Slavery Society war eine 1833 von William Lloyd Garrison und Arthur Tappan gegründete Gesellschaft die sich für die Befreiung der Sklaven einsetzte.

Geschichte

1831 gründeten die Brüder und Lewis Tappan die erste Anti-Slavery Society in New York. Am 1. Januar 1832 gründete William Lloyd Garrison in Philadelphia die New-England Anti-Slavery Society, welche sich bald über alle Neuenglandstaaten ausbreitete. Ähnliche Gesellschaften bildeten sich in anderen Städten. Am 3. Dezember 1833 hielten deren Anhänger ihre erste größere gemeinsame Versammlung in Philadelphia ab, worauf sie sich zur American Antislavery Society vereinigten.

1835 gehörten der Gesellschaft etwa 150.000 Anhänger an, 1840 waren es schon 250.000, darunter etwa die Schriftstellerin Lydia Child, die Frauenrechtlerinenn Susan B. Anthony, Amelia Bloomer oder der bekannte Abolitionist Wendell Phillips. Unterstützung bekamen sie auch von der Religionsgemeinschaft der Quäker. Die ehemaligen Sklaven Frederick Douglass und William Wells Brown waren die bekanntesten Mitglieder, die in deren Versammlungen oft als Redner auftraten.

Die Gesellschaft hatte etwa 1000 Mitarbeiter und gab 20 verschiedene Zeitschriften heraus.

Nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg wurde die Gesellschaft 1870 aufgelöst.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Lloyd Garrison — (* 12. Dezember 1805 in Newburyport, Massachusetts; † 24. Mai 1879 in New York City) war ein US amerikanischer Schriftsteller und Vorkämpfer für die Abschaffung der Sklaverei in den Verei …   Deutsch Wikipedia

  • Douglass — (spr. döggläs), Frederick, nordamerikan. Mulatte, Redner und Schriftsteller, geb. 1817 von einer Sklavin in Maryland, gest. 20. Febr. 1895 in Anacostia, lernte trotz des Widerstandes, den sein Herr seinem Lerntrieb entgegensetzte, schreiben,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Garrison — Garrison, William Lloyd, amerikan. Philanthrop, geb. 10. Dez. 1805 in Newburyport (Massachusetts), gest. 24. Mai 1879 in New York, wurde streng baptistisch erzogen, ging erst bei einem Schuhmacher in die Lehre, lernte aber dann die Buchdruckerei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Freetown — Hauptstadt von Sierra Leone * * * Free|town [ fri:taʊn ]: Hauptstadt von Sierra Leone. * * * Freetown   [ friːtaʊn], Hauptstadt von Sierra Leone, an der Westküste Afrikas, in reizvoller Lage am Nordwesthang der gebirgigen Halbinsel Sierra Leone,… …   Universal-Lexikon

  • Sklaverei: Geißel der Menschheit —   Ein Sklave gehörte zur beweglichen Habe seines Besitzers. Er war »etwas«, dessen Person, Familie, Leben, Arbeit und Fähigkeiten sich im unbeschränkten Besitz eines anderen befanden, erworben durch Gefangennahme oder Kauf.   In der Geschichte… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”