Antitheismus

Antitheismus („starker Atheismus“ genannt) ist die weltanschauliche Grundhaltung, die aktiv gegen jede Form von Theismus eintritt, also explizit die Existenz von Göttern verneint. In Abgrenzung dazu versteht man unter (schwachem) Atheismus das Fehlen des Glaubens an Götter. Beim schwachen Atheismus werden keinerlei Annahmen über Existenz oder Nichtexistenz eines Gottes, ja nicht einmal Annahmen über die prinzipielle Beweisbarkeit von Existenz oder Nichtexistenz von Göttern getroffen.

Theismus geht von der Existenz eines oder mehrerer göttlicher Wesen aus, der Antitheismus verneint das. Er richtet sich gegen theistische Weltanschauungen, nicht gegen deren Anhänger. Eine gewisse Form des Antitheismus findet sich auch bei Friedrich Nietzsche.

Kritiker äußern, dass „Antitheismus“ eine überflüssige Wortschöpfung sei, weil aus ihrer Sicht kein signifikanter Unterschied zum Atheismus bestehe, da der Atheismus an sich schon anti-theistisch sei. Die Weltanschauung vieler Menschen, die sich als Atheisten (nicht als Antitheisten) bezeichnen, teilen in der Regel dieselben Gedanken, die auch die Grundaussagen des Antitheismus darstellen. Diese Haltung lässt jedoch den grundlegenden Unterschied außer Acht, dass die Abwesenheit eines Glaubens an einen Gott (Atheismus) etwas philosophisch und psychologisch völlig anderes ist als die Überzeugung von der Abwesenheit eines Gottes (Antitheismus).

Atheistische Literaten und Redner der Gegenwart scheinen den Begriff "Antitheismus" dagegen für sich so zu definieren, dass sie sämtlichen Theismen nicht nur absprechen wahr zu sein, sondern ihnen auch die Nützlichkeit völlig oder wenigstens überwiegend absprechen. Dies geschieht vor allem in Abgrenzung zu Atheisten, die zwar nicht an die Existenz Gottes glauben, aber einen Nutzen in der Religiosität (zum Beispiel für die Moral und Ethik einer Gesellschaft) sehen. So stellt etwa Christopher Hitchens heraus, dass die Existenz eines allmächtigen und allwissenden Wesens, das in alle Ewigkeit Anbetung verlange, in keiner Weise als wünschenswert anzusehen sei, da dies dem Leben in einem totalitären Überwachungsstaat entspräche.

Siehe auch

Literatur

  • P.C.H.: Anti-Theism: its moral and philosophical blindness in a world of realities. 1856
  • Richard Hill Sandys: Antitheism: remarks on its modern spirit. London 1883
  • Karl Schulze-Jahde: Atheismus und Antitheismus. 1925
  • Howard R. Burkle: The Non-Existence of God: Antitheism from Hegel to Dumery. New York 1969
  • Manfred Balkenohl: Der Antitheismus Nietzsches: Fragen und Suchen nach Gott: eine sozialanthropologische Untersuchung. (Abhandlungen zur Sozialethik; Bd. 12) Schöningh, München u.a. 1976, zugleich Diss. Kath. Theol. unter dem Titel: Der Antitheismus in Leben und Werk Friedrich Nietzsches. Eine anthropologische u. theologische Untersuchung. Münster, 1972
  • B. J. Diebner, Karel Adriaan Deurloo: YHWH - Kyrios - Antitheism or The power of the word: Festschrift für Rochus Zuurmond. Heidelberg 1996
  • Brian F. Beeching: Antitheism and eschatological theology: Wolfhart Pannenberg's indictment of thirteenth century theology. Univ. S. Pauli, Ottawa o.J.
  • Richard Dawkins: The God Delusion. 2006

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antitheist — Antitheismus („starker Atheismus“ genannt) ist die weltanschauliche Grundhaltung, die aktiv gegen jede Form von Theismus eintritt, also explizit die Existenz von Göttern verneint. In Abgrenzung dazu versteht man unter (schwachem) Atheismus das… …   Deutsch Wikipedia

  • Atheismus — (von altgr. ἄθεος (átheos) „ohne Gott“ bzw. „gottlos“) bezeichnet im engeren Sinne die Überzeugung, dass es keinen Gott gibt. Zum Atheismus im weiteren Sinn gehören auch andere Abgrenzungen vom Glauben an Gott, beispielsweise Ansichten, nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Atheisten — Atheismus bezeichnet nach üblichem Sprachgebrauch die weltanschauliche Grundauffassung, dass es keinen Gott gibt. Es bestehen aber unterschiedliche Verwendungen des Wortes. Weit verbreitet ist heute eine doppelte Abgrenzung, sowohl vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Atheistin — Atheismus bezeichnet nach üblichem Sprachgebrauch die weltanschauliche Grundauffassung, dass es keinen Gott gibt. Es bestehen aber unterschiedliche Verwendungen des Wortes. Weit verbreitet ist heute eine doppelte Abgrenzung, sowohl vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Atheistisch — Atheismus bezeichnet nach üblichem Sprachgebrauch die weltanschauliche Grundauffassung, dass es keinen Gott gibt. Es bestehen aber unterschiedliche Verwendungen des Wortes. Weit verbreitet ist heute eine doppelte Abgrenzung, sowohl vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Atheïsmus — Atheismus bezeichnet nach üblichem Sprachgebrauch die weltanschauliche Grundauffassung, dass es keinen Gott gibt. Es bestehen aber unterschiedliche Verwendungen des Wortes. Weit verbreitet ist heute eine doppelte Abgrenzung, sowohl vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Atheïst — Atheismus bezeichnet nach üblichem Sprachgebrauch die weltanschauliche Grundauffassung, dass es keinen Gott gibt. Es bestehen aber unterschiedliche Verwendungen des Wortes. Weit verbreitet ist heute eine doppelte Abgrenzung, sowohl vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottesleugner — Atheismus bezeichnet nach üblichem Sprachgebrauch die weltanschauliche Grundauffassung, dass es keinen Gott gibt. Es bestehen aber unterschiedliche Verwendungen des Wortes. Weit verbreitet ist heute eine doppelte Abgrenzung, sowohl vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Isma — Das Suffix ismus (manchmal auch in der Form smus) ist ein Mittel zur Wortbildung durch Ableitung (Derivation). Das entstandene Wort bezeichnet ein Abstraktum, oft ein Glaubenssystem, eine Lehre, eine Ideologie oder eine geistige Strömung in… …   Deutsch Wikipedia

  • Ismen — Das Suffix ismus (manchmal auch in der Form smus) ist ein Mittel zur Wortbildung durch Ableitung (Derivation). Das entstandene Wort bezeichnet ein Abstraktum, oft ein Glaubenssystem, eine Lehre, eine Ideologie oder eine geistige Strömung in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”