Antizipation (Sport)

Antizipation (lateinisch anticipatio: Vorwegnahme) bezeichnet in der Sportwissenschaft die mentale Vorwegnahme eines künftigen Bewegungsablaufes.

Dies kann sowohl ein Bewegungsablauf des betreffenden Subjekts selbst sein (wie sich etwa ein Skifahrer auf das unmittelbar vor ihm liegende Gelände einrichtet) oder im Kampfsport eine Aktion des Gegners, die aus dessen aktueller Körperhaltung und vermuteter Intention gedanklich extrapoliert wird.

In jedem dieser Fälle werden die gegenwärtigen Sinneseindrücke im Abgleich mit bestehenden Gedächtnisinhalten verwendet, um sich durch möglichst geeignete Aktionsmuster auf die unmittelbar bevorstehende Situation einzustellen. Dabei sind zu einem großen Teil unbewusste (Re-)Aktionsmuster beteiligt, der Übergang von kontrollierten Aktionen zu konditionierten Reflexen ist fließend.

Besonders in schnellen Sportarten wie Tischtennis oder Nahkampfsport ist die Antizipation von bedeutender Rolle, auch wenn sie vom Sportler oft gar nicht so bewusst wahrgenommen wird.

Durch verschiedene Trainingsmethoden (beispielsweise durch das mentale Training) ist es möglich, die Vielzahl und Differenziertheit geeigneter Aktionsmuster zu erweitern, damit (bisher) unbewusste Abläufe als kontrollierbares Repertoire dem Sportler abrufbar bereitstehen. Auf diese Weise können die Reaktionszeit sowie Häufigkeit und Ausmaß der Fehlreaktionen und damit auch das Verletzungsrisiko wesentlich vermindert werden.

Durch bildgebende Verfahren (mittels MRT) konnte in der Neurophysiologie nachgewiesen werden, dass komplexe Bewegungsabläufe bis zu mehreren Sekunden (!) vor ihrer eigentlichen Ausführung im Gehirn bereits ähnliche Aktivitätsmuster erzeugen wie bei ihrer eigentlichen Ausführung.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antizipation — (lat. anticipo ‚vorwegnehmen‘, von ante ‚vor‘ und capio ‚nehmen‘) steht für: Antizipation (Biologie), die frühere Herausbildung von Entwicklungsmerkmalen einer Generation gegenüber der vorangehenden Generation Antizipation (Linguistik), bestimmte …   Deutsch Wikipedia

  • Antizipient — Antizipation (lat. anticipo: vorwegnehmen, von ante „vor“ und capio „nehmen“ – antecapio und anticipo sind seit Cicero belegt) steht im Allgemeinen für die Voraussicht oder Vorwegnahme von Ereignissen, Entwicklungen oder Handlungen. In bestimmten …   Deutsch Wikipedia

  • Antizipieren — Antizipation (lat. anticipo: vorwegnehmen, von ante „vor“ und capio „nehmen“ – antecapio und anticipo sind seit Cicero belegt) steht im Allgemeinen für die Voraussicht oder Vorwegnahme von Ereignissen, Entwicklungen oder Handlungen. In bestimmten …   Deutsch Wikipedia

  • Langsam — Die Schnelligkeit (altertümlich: die Schnelle) gehört zu den motorischen Grundeigenschaften und konditionellen Fähigkeiten im Sport (zu anderen Wortbedeutungen siehe Rapidität). Ihr Gegenbegriff ist die Langsamkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Näheres 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Langsamkeit — Die Schnelligkeit (altertümlich: die Schnelle) gehört zu den motorischen Grundeigenschaften und konditionellen Fähigkeiten im Sport (zu anderen Wortbedeutungen siehe Rapidität). Ihr Gegenbegriff ist die Langsamkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Näheres 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Arnautovic — Marko Arnautović Spielerinformationen Geburtstag 19. April 1989 Geburtsort Wien, Österreich Größe 192 cm …   Deutsch Wikipedia

  • Arnautović — Marko Arnautović Spielerinformationen Geburtstag 19. April 1989 Geburtsort Wien, Österreich Größe 192 cm …   Deutsch Wikipedia

  • Marko Arnautovic — Marko Arnautović Spielerinformationen Geburtstag 19. April 1989 Geburtsort Wien, Österreich Größe 192 cm …   Deutsch Wikipedia

  • Monika Seles — Monica Seles Nationalität:  Jugoslawien …   Deutsch Wikipedia

  • Monika Seleš — Monica Seles Nationalität:  Jugoslawien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”